✩ ✩ ✩ NEU: 10 % Fixzins mit Impfstoff Plus Aktienanleihe auf 💉 Johnson & Johnson, 💉 Moderna und 💉 Pfizer - 2 Jahre - anfängliche Plus Barriere bei 60 % ✩ ✩ ✩-w-
21.04.2021 21:50

Analyst zu NVIDIA-Aktie: Die Entwicklungen bei NVIDIA sind "atemberaubend"

CPU-Markt: Analyst zu NVIDIA-Aktie: Die Entwicklungen bei NVIDIA sind "atemberaubend" | Nachricht | finanzen.net
CPU-Markt
Folgen
NVIDIA begnügt sich nicht mehr damit, nur den GPU-Markt zu dominieren, sondern will in Zukunft auch im CPU-Segment mitmischen. Auch die Einnahmen des ersten Quartals werden wohl höher ausfallen als erwartet.
Werbung
• NVIDIA wird zum Konkurrenten für Intel und AMD
• Rosenblatt-Analyst stuft NVIDIA auf "Buy"
• Krypto-Boom lässt NVIDIA profitieren

NVIDIA steigt in den CPU-Markt ein und rechnet mit höherem Q1-Umsatz

Lange hat sich NVIDIA aus dem CPU-Markt herausgehalten und dieses Feld dem Platzhirsch Intel und AMD überlassen. Doch bei NVIDIAs digitaler GTC-Entwicklerkonferenz 2021 wurde nun angekündigt, dass das Unternehmen auch im CPU-Segment mitmischen will. Der Grafikkarten-Spezialist hat kürzlich einen neuen Serverprozessor namens "Grace" angekündigt. Laut NVIDIA werden die Grace-Chips den ARM-Befehlssatz verwenden, welcher sich von den x86-Befehlen unterscheidet, die Markführer Intel verwendet. "Zusammen mit GPU und DPU gibt uns Grace die dritte grundlegende Technologie für das Computing und die Möglichkeit das Rechenzentrum neu zu gestalten und Künstliche Intelligenz voranzutreiben", sagte NVIDIA-CEO Jensen Huang.

Rosenblatt-Analyst von NVIDIA beeindruckt

Hans Mosesmann von Rosenblatt nennt die Entwicklung des Chipherstellers atemberaubend und sieht viel Potenzial in den verschiedenen Bereichen der künstlichen Intelligenz sowie im HPC-, Cloud-, Edge-, 5G-, Industrie- und Automobilbereich. Bisher war die fehlende Aktivität im CPU-Segment eine Schwachstelle des Unternehmens, diese sei nun behoben worden, so Mosesmann. Er stufte die Aktie auf "Buy" mit einem Kursziel von 700 US-Dollar. Derzeit bewegt sich die Aktie an der NASDAQ bei 606,85 US-Dollar (Schlusskurs vom 20. April 2021).

NVIDIA profitiert vom Krypto-Boom

Die aktuellen Engpässe für Grafikkarten sind nicht nur durch den Corona-Gaming-Boom zu begründen, sondern sind sie auch auf die hohe Nachfrage bei Kryptominern zurückzuführen. Hier werden NVIDIAs Grafikkarten für das Schürfen von Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum genutzt. Die Prognose für den Umsatz der sogenannten Mining-Chips wurde von 50 Millionen auf 150 Millionen US-Dollar erhöht, gab das Unternehmen am Montag bekannt.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: michelmond / Shutterstock.com, Katherine Welles / Shutterstock.com

Nachrichten zu NVIDIA Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu NVIDIA Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.09.2020NVIDIA OutperformCredit Suisse Group
18.02.2020NVIDIA buyUBS AG
21.08.2019NVIDIA BuyThe Benchmark Company
11.07.2019NVIDIA BuyCascend Securities
15.02.2019NVIDIA OutperformCowen and Company, LLC
15.09.2020NVIDIA OutperformCredit Suisse Group
18.02.2020NVIDIA buyUBS AG
21.08.2019NVIDIA BuyThe Benchmark Company
11.07.2019NVIDIA BuyCascend Securities
15.02.2019NVIDIA OutperformCowen and Company, LLC
29.01.2019NVIDIA UnderperformNeedham & Company, LLC
16.11.2018NVIDIA NeutralB. Riley FBR
11.08.2017NVIDIA Equal WeightBarclays Capital
11.11.2016NVIDIA Equal WeightBarclays Capital
20.09.2016NVIDIA NeutralSunTrust
04.04.2017NVIDIA UnderweightPacific Crest Securities Inc.
24.02.2017NVIDIA UnderperformBMO Capital Markets
23.02.2017NVIDIA ReduceInstinet
14.01.2016NVIDIA UnderweightBarclays Capital
26.07.2011NVIDIA underperformNeedham & Company, LLC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NVIDIA Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- adidas erhält wohl Milliarden-Angebot für Reebok -- FMC, TUI, BVB, Coinbase, Aurora Cannabis, Disney, Airbnb im Fokus

Irisches Gericht weist Facebook-Beschwerden zu US-Datentransfer ab. Volkswagen-Konzern kann Auslieferungen um 75 Prozent steigern. Knapp 50% der Vonovia-Aktionäre nehmen die Aktiendividende. Amazon will in Großbritannien 10.000 neue Jobs schaffen. Deka unterstützt neue Strategie der Commerzbank. Ökonomen rechnen trotz Inflationsanstieg erst Anfang 2022 mit strafferem Fed-Kurs. Steinhoff erlöst mit Pepco-Börsengang 900 Millionen Euro.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die dritte Corona-Welle scheint gebrochen. Sollten nun schnell Lockerungen folgen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln