Mit grünem Wasserstoff in kurzer Zeit einen großen Schritt näher an die gesetzten Umweltziele. | Jetzt mehr erfahren-w-
24.10.2021 10:06

AT&S: Unternehmen glänzt mit starkem Wachstum

Euro am Sonntag-Aktien-Tipp: AT&S: Unternehmen glänzt mit starkem Wachstum | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Aktien-Tipp
Folgen
Der Hersteller von Leiterplatten AT&S profitiert von mehreren Basistrends. Eine Umsatzverdoppelung ist in wenigen Jahren drin.
Werbung
€uro am Sonntag

von Georg Pröbstl, Euro am Sonntag

Das ist wie ein Goldrausch! Durch Digitalisierung aller Lebensbereiche, Industrie 4.0, Corona-Lockdowns mit Homeoffice und Videokonferenzen sowie einem Run auf Smartphones hat die Nachfrage nach Halbleitern enormen Rückenwind. Dazu kommt der forcierte Umbau der Autoindustrie hin zu E-Fahrzeugen. Diese benötigen reichlich Mikrochips für die Steuerung der Fahrzeugfunktionen. Obendrauf dann noch weiter steigender Bedarf durch 5G.

Inzwischen herrscht Knappheit bei Chips. Von diesem Umfeld profitiert AT&S. Der Hersteller von High-End-Leiterplatten verzeichnet wegen der Entwicklungen enorme Nachfrage nach seinen Produkten. Im ersten Quartal steigerte der Tech-Konzern aus Leoben in der Steiermark den Umsatz um 28,2 Prozent auf 317,7 Millionen Euro. Die Zuversicht ist groß, Firmenchef Andreas Gerstenmayer hob die Prognose an. Der Umsatz in diesem Jahr soll nicht mehr wie bisher prognostiziert um 13 bis 15 Prozent zulegen, sondern jetzt um 17 bis 19 Prozent anschwellen.

Zum strukturellen Wandel mit der durch Corona beschleunigten Chip-Nachfrage kommt bei AT&S sogar noch Glück. Denn schon vor mehreren Jahren hat Manager Gerstenmayer den Bau eines neuen Werks für IC-Substrate - diese verbinden Leiterplatten und Mikrochips - an den Start gebracht. Diese Fabrik läuft nun langsam an. Im nächsten Geschäftsjahr 2022/23 sollen von dort Umsatzbeiträge kommen. Bis 2025 könnte der Umsatz von 1,2 Milliarden in 2019/20 auf über 2,0 Milliarden Euro steigen.

Der Gewinn könnte dadurch von geschätzt 1,30 Euro in diesem Jahr auf deutlich über 5,00 Euro je Aktie steigen. Mit 5er- oder 6er-KGV in drei bis vier Jahren ist AT&S spottbillig und hat damit das Zeug zum Verdoppler und Verdreifacher.

Die Halbjahreszahlen werden am 4. November vorgelegt. Anleger setzen auf weiterhin gute Daten und schnelle Kursgewinne.

ISIN: AT 000 096 998 5
Gew./Aktie 2022/23e: 2,0 €
KGV 22/23/Dividende: 15,4/1,6 %
EK* je Aktie/KBV: 20,50 €/1,5
EK*-Quote: 31,7 %
Kurs/Ziel/Stopp: 30,70/39,50/21,30 €

* Eigenkapital, eigene Schätzungen.








_________________________________

Bildquellen: Tang Yan Song / Shutterstock.com, pupunkkop / Shutterstock.com

Nachrichten zu AT & S (AT&S)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu AT & S (AT&S)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.04.2009AT&S haltenErste Bank AG
30.01.2009AT&S haltenErste Bank AG
03.11.2008AT&S haltenErste Bank AG
22.10.2008AT&S neutralJP Morgan Chase & Co.
14.08.2008AT&S holdRaiffeisen Centrobank AG
27.11.2009AT&S verkaufenErste Bank AG
19.05.2009AT&S neues KurszielJP Morgan Chase & Co.
17.12.2008AT&S underweightJP Morgan Chase & Co.
23.10.2008AT&S underweightJP Morgan Chase & Co.
12.01.2007AT&S strikt meidenFrankfurter Tagesdienst

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AT & S (AT&S) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Während sich das Jahr dem Ende entgegenneigt, entspannen sich weltweit die Börsen, trotz Konjunktur- und Inflationssorgen. Alle Börsianer hoffen, sich jetzt noch Wertpapiere zu sichern, die eine interessante Rendite im nächsten Jahr erzielen könnten. Im Trading-Seminar heute um 18 Uhr verraten Ihnen zwei Börsenexperten exklusiv die Favoriten für das Jahr 2022!
Schnell noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Corona-Sorgen: DAX unter Druck -- Asiens Börsen mehrheitlich rot -- Moderna-CEO warnt vor geringerer Impfstoff-Wirksamkeit bei Omikron -- ADLER bestätigt Prognose -- Schneider Electric im Fokus

Analystenhaus mit Kaufempfehlung für KION. Nordex erhält Auftrag über 370 MW in Brasilien. BioNTech zieht Lieferung von 2,9 Millionen Impfdosen vor. UnitedHealth etwas zuversichtlicher für 2021.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln