Wechseln Sie zum Testsieger und sichern Sie sich bis zu 4.000 € Prämie für Ihr Fondsdepot!-w-
19.11.2021 09:32

Frankfurt intern: Schweizer Electronic - positive Parallelen zu AT&S

Euro am Sonntag-Exklusiv: Frankfurt intern: Schweizer Electronic - positive Parallelen zu AT&S | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Exklusiv
Folgen
Geduld ist gefragt beim Hersteller von Leiterplattensystemen Schweizer Electronic.
Werbung
€uro am Sonntag

von Ralf Witzler, Euro am Sonntag

Vergangene Woche hat das im Schwarzwald beheimatete, familiengeführte Unternehmen seine Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal vorgelegt - wie erwartet mit Steigerungen im Vorjahresvergleich beim Umsatz und im operativen Geschäft (Ebitda), das mit minus 6,9 Millionen Euro aber noch immer negativ blieb. Ein klares Plus gab es hingegen beim Auftragseingang und -bestand. Schweizer Electronic entwickelt zusammen mit seinen Kunden neue Produkte und produziert sie über den Lebenszyklus des Endprodukts hinweg. Die Leiterplatten werden im Automobilbau, in der Industrie und in Kommunikationsgeräten verwendet. Obwohl das Unternehmen damit in mehr als einem Zukunftsmarkt aktiv ist, verlief die Aktienkursentwicklung in den vergangenen Jahren enttäuschend.

Eine 2019 gestartete Aufholjagd fand ihr vorerst jähes Ende mit Beginn der Corona-Krise. Aktuell belasten die weltweiten Lieferengpässe das Geschäft. Dennoch: In Frankfurter Finanzkreisen wird immer wieder auf den Konkurrenten AT&S verwiesen. Die Entwicklung der Österreicher könne als Blaupause für Schweizer Electronic gesehen werden. AT&S hat seinen Erfolg einem neuen Werk in China zu verdanken, auch hier lief die Aktie in der Aufbauphase längere Zeit seitwärts, bis es dann in Richtung Allzeithoch steil nach oben ging. Vieles spricht dafür, dass auch die Schwarzwälder dank ihres neuen Werks in China eine ähnliche Entwicklung nehmen. Für Anleger mit Sinn für etwas Risiko böte das aktuelle Kursniveau eine günstige Einstiegsgelegenheit, und dann könnte sich noch etwas Geduld auszahlen.











_____________________________________
Bildquellen: xxx, Börse Frankfurt

Nachrichten zu AT & S (AT&S)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu AT & S (AT&S)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.04.2009AT&S haltenErste Bank AG
30.01.2009AT&S haltenErste Bank AG
03.11.2008AT&S haltenErste Bank AG
22.10.2008AT&S neutralJP Morgan Chase & Co.
14.08.2008AT&S holdRaiffeisen Centrobank AG
27.11.2009AT&S verkaufenErste Bank AG
19.05.2009AT&S neues KurszielJP Morgan Chase & Co.
17.12.2008AT&S underweightJP Morgan Chase & Co.
23.10.2008AT&S underweightJP Morgan Chase & Co.
12.01.2007AT&S strikt meidenFrankfurter Tagesdienst

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AT & S (AT&S) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt knapp unter 16.000 Punkten -- US-Handel ruht feiertagsbedingt -- GSK lehnt Milliardenangebot von Unilever ab -- Siltronic ohne Fortschritte bei Übernahme-Prüfung -- S&T im Fokus

Siemens verkauft Yunex für fast eine Milliarde Euro. Nächster Abgang bei CureVac: Technologie-Chefin geht nach 16 Jahren. Moderna erwartet Daten zu Omikron-Impfstoff im März. BASF baut Produktion für Hexamethylendiamin und Polyamid in Europa aus. BBVA wird 2021 und 2022 mehr als 7 Milliarden Euro an Aktionäre ausschütten. Covestro will grünen Wasserstoff von australischer FFI beziehen.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln