finanzen.net
19.06.2019 13:46
Bewerten
(0)

Elliott und Vivendi wollen sich wohl im Telecom-Italia-Machtkampf einigen - Telecom Italia-Aktie gewinnt

Gemeinsame Strategie: Elliott und Vivendi wollen sich wohl im Telecom-Italia-Machtkampf einigen - Telecom Italia-Aktie gewinnt | Nachricht | finanzen.net
Gemeinsame Strategie
Im Machtkampf um die Besetzung des Aufsichtsrates von Telecom Italia will sich der aktivistische Investor Elliott Insidern zufolge mit Großaktionär Vivendi einigen.
Die beiden Kontrahenten wollten sich zu einer gemeinsamen Strategie durchringen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Details stünden noch nicht fest. Die zwei betroffenen Konzerne sowie Elliott wollten sich zunächst nicht dazu äußern. Auf die Nachricht hin legte der Aktienkurs von Telecom Italia in der Spitze um 5,7 Prozent zu.

Seit längerem tobt ein Machtkampf um das Unternehmen zwischen Vivendi-Verwaltungsratschef Vincent Bolloré und Elliott-Chef Paul Singer. Im März hatte der französische Medienkonzern seinen Antrag zum Umbau des Verwaltungsrates zurückgezogen. Vivendi wollte fünf der Mitglieder des Kontrollgremiums ablösen. Zehn der 15 Mitglieder des Verwaltungsrats sind vom US-Hedgefonds Elliott entsandt, darunter der Vorsitzende Fulvio Conti. Fünf Mitglieder gehören der Fraktion von Vivendi an.

Die beiden Streithähne hätten sich infolge dessen hinter den Kulissen um eine Beilegung bemüht, hieß es nun seitens eines Insiders. Elliott wolle aber seinen Einfluss über den Verwaltungsrat beibehalten.

Beide haben unterschiedliche Vorstellungen, wie es mit dem angeschlagenen italienischen Telekomkonzern weitergehen soll. Elliott fordert die komplette Abspaltung des Festnetzes, um Schulden abzutragen, was Vivendi ablehnt. Vivendi hält an Telecom Italia rund 24 Prozent, Elliott kommt auf 9,2 Prozent.

Am Mittwoch steigen die Telecom Italia-Aktien 3,35 Prozent auf 0,4876 Euro.

/elm/men

MAILAND (dpa-AFX)

Bildquellen: TIZIANA FABI/AFP/Getty Images, ERIC PIERMONT/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Vivendi S.A.

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Vivendi S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:11 UhrVivendi buyDeutsche Bank AG
21.01.2020Vivendi overweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2020Vivendi Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2020Vivendi buyUBS AG
09.01.2020Vivendi Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
14:11 UhrVivendi buyDeutsche Bank AG
21.01.2020Vivendi overweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2020Vivendi Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2020Vivendi buyUBS AG
09.01.2020Vivendi Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
18.10.2019Vivendi HoldJefferies & Company Inc.
25.09.2019Vivendi HoldJefferies & Company Inc.
23.09.2019Vivendi HoldKepler Cheuvreux
06.08.2019Vivendi HoldJefferies & Company Inc.
26.07.2019Vivendi Equal weightBarclays Capital
18.05.2018Vivendi verkaufenCredit Suisse Group
16.02.2018Vivendi SellCitigroup Corp.
01.09.2017Vivendi SellCitigroup Corp.
07.06.2017Vivendi ReduceKepler Cheuvreux
12.05.2017Vivendi UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Vivendi S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX kann Rekordniveau letztlich nicht halten -- Dow moderat im Plus -- Daimler mit Gewinneinbruch 2019 -- Tesla erstmals über 100 Mrd Dollar wert -- VW, Varta, K+S, Netflix, IBM, Boeing im Fokus

thyssenkrupp-Chefin will Konzern schnell umbauen. Wirecard will Vorstand und Aufsichtsrat vergrößern. Fiat-Chef: Fusion mit Peugeot in 12 bis 14 Monaten abgeschlossen. Trump droht EU: Ohne Handelsabkommen kommen 'sehr hohe' Strafzölle. Hacker-Angriff auf Amazon-Chef Bezos? - Saudi-Arabien weist Vorwurf zurück.

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
XiaomiA2JNY1
K+S AGKSAG88
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11