03.05.2021 14:46

KPN-Aktie sinkt: KPN lehnt Übernahmeofferten ab

Keine Verhandlungen: KPN-Aktie sinkt: KPN lehnt Übernahmeofferten ab | Nachricht | finanzen.net
Keine Verhandlungen
Folgen
Der frühere Besitzer des Mobilfunkanbieters E-Plus, KPN, hat zwei Übernahmeofferten abgelehnt.
Werbung
Das Angebot des Finanzinvestors KKR als auch das der Beteiligungsgesellschaften EQT und Stonepeak hätten keinen Mehrwert gegenüber der neuesten eigenen Wachstumsstrategie geliefert, teilte der niederländische Mobilfunk-Betreiber am Sonntagnachmittag in Rotterdam mit. KPN machte klar, dass es keine Verhandlungen mit den genannten Gesellschaften geführt hat und derzeit auch nicht führe.

Für die in Amsterdam gelistete Aktie ging es direkt nach Handelsbeginn am Montag bergab. Wenige Minuten nach Start fiel der KPN-Kurs um rund 3,5 Prozent auf 2,76 Euro.

Zuvor hatte die "Financial Times" berichtet, dass EQT und Stonepeak gemeinsam 3 Euro pro Aktie geboten hätten. Abzüglich der Schulden des Unternehmens hätte das einem Wert von gut 12,5 Milliarden Euro entsprochen. Beide Beteiligungsgesellschaften hätten seit längerem Interesse an KPN, berichtete die Zeitung. Laut KPN enthielt die Offerte von EQT und Stonepeak allerdings keinen Angebotspreis.

Analyst Roman Arbuzov von der US-Bank JPMorgan schrieb in einer Studie, dass KPN wohl nicht unbedingt am höchsten Angebot interessiert sei, sondern vor allem Vorschläge zu operativen Veränderungen der Schlüssel zum Erfolg seien.

An der EURONEXT Amsterdam sinkt das KPN-Papier derzeit um 3,7 Prozent auf 2,76 Euro.

ROTTERDAM (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf KPN
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf KPN
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: JPstock / Shutterstock.com

Nachrichten zu KPN

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu KPN

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.07.2019KPN buyGoldman Sachs Group Inc.
06.08.2014Koninklijke KPN NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.02.2014Koninklijke KPN kaufenExane-BNP Paribas SA
02.12.2013Koninklijke KPN haltenNomura
23.10.2013Koninklijke KPN haltenHSBC
24.07.2019KPN buyGoldman Sachs Group Inc.
14.02.2014Koninklijke KPN kaufenExane-BNP Paribas SA
23.10.2013Koninklijke KPN kaufenUBS AG
17.10.2013Koninklijke KPN kaufenBarclays Capital
24.09.2013Koninklijke KPN kaufenBernstein
06.08.2014Koninklijke KPN NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.12.2013Koninklijke KPN haltenNomura
23.10.2013Koninklijke KPN haltenHSBC
23.10.2013Koninklijke KPN haltenNomura
18.10.2013Koninklijke KPN haltenSociété Générale Group S.A. (SG)
31.07.2013Koninklijke KPN verkaufenNomura
24.07.2013Koninklijke KPN verkaufenNomura
24.06.2013Koninklijke KPN verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.05.2013Koninklijke KPN verkaufenNomura
24.04.2013Koninklijke KPN verkaufenNomura

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für KPN nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Inflation, Leitzinserhöhung und Bärenmärkte - aber wie sieht es eigentlich am Immobilienmarkt aus? Wenn auch Sie sich den Traum einer eigenen Immobilie erfüllen möchten, erfahren Sie im Online-Seminar am Montag um 18 Uhr wie Sie Schritt für Schritt das passende Objekt finden und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt Freitagshandel über 13.100 Punkten -- US-Börsen legen markant zu -- Zalando kassiert Jahresprognose -- GAZPROM, TUI, Porsche-IPO, Amazon, Deutsche Bank im Fokus

IMMOFINANZ will Objekte in Milliardenwert verkaufen. Streik des Kabinen-Personals führt zu Flug-Ausfällen bei Ryanair. Henkel macht laut CEO Knobel Fortschritte beim Rückzug aus Russland. RWE plant Wasserstoff-Produktionsanlage in Rostock. Stellantis steigt bei Lithium-Unternehmen Vulcan Energy ein. Stifel startet Vonovia mit "Hold". Zurich trennt sich von deutschen Lebensversicherungs-Altbeständen.

Umfrage

Sollte das 9-Euro-Ticket über den August hinaus verlängert werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln