finanzen.net
16.09.2019 20:30
Bewerten
(0)

Netflix kommt in Indien voran: Deal mit berühmtem Regisseur Karan Johar

König von Bollywood: Netflix kommt in Indien voran: Deal mit berühmtem Regisseur Karan Johar | Nachricht | finanzen.net
König von Bollywood
Netflix geht einen Deal mit dem berühmten indischen Regisseur Karan Johar ein. Der "Feel-Good-King" von Bollywood werde exklusive Inhalte für den Streamingdienst produzieren.
• Deal mit berühmtem indischen Regisseur Karan Johar
• Indiens Streaming-Markt birgt großes Potenzial
• Konkurrenzkampf unter Streaming-Anbietern nimmt zu

Karan Johar ist einer der berühmtesten Regisseure in Indien und bekannt für seine Blockbuster mit erstklassigen Sets, Besetzungen mit Top-Stars und aufwendigen Kostümen. Er ist nicht nur als Regisseur, sondern auch als Produzent und Talkshow-Moderator tätig. Johar werde, wie Bloomberg berichtet, oft als Indiens berühmtester Schwuler bezeichnet und gehöre zum Inventar bei den aufwändigsten Hochzeiten des Landes. Und auch in den sozialen Medien ist er gefragt: Auf Twitter verfolgen mehr als 16 Millionen, bei Instagram knapp 10 Millionen Nutzer, was der Star online stellt.

Netflix kämpft um neue User in Indien

Indien, eines der bevölkerungsreichsten Länder der Erde, stellt mit seinen mehr als 1,3 Milliarden Einwohnern einen Markt mit großem Potenzial dar. Zwar ist Netflix im Land der Bollywood-Filme noch in seinen Anfängen, doch das Unternehmen kämpft auch hier um neue User. Der Streamingdienst versucht bereits mit einem neuen günstigen Abo-Modell für mobile Geräte mehr potenzielle Kunden für sein Angebot zu begeistern. Nun sollen die neuen exklusiven Inhalte des Star-Regisseurs und seiner Produktionsfirma Dharma Productions weitere Kunden anlocken.

Konkurrenzkampf nimmt zu

Netflix hat in manchen Ländern mit rückläufigen Nutzerzahlen zu kämpfen. Der Konkurrenzkampf zwischen den Streamingdiensten nahm in den vergangenen Jahren deutlich zu und Unternehmen wie Disney mit Hotstar, Amazon mit Prime Video, Walmart mit Flipkart, Reliance Industries mit Jio und in Zukunft auch Apple mit Apple TV+ kämpfen teils mit Niedrigpreisen um ihre User. Netflix versucht nun die teils sinkenden Userzahlen durch die Erschließung neuer Märkte auszugleichen.

Der berühmte Regisseur könnte mit seiner Strahlkraft Netflix in Indien nun einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz verschaffen. Johar selbst erklärte in dem Statement, in dem er die Zusammenarbeit bekanntgab, universelle Geschichten in Indien zu kreieren, die dann der ganzen Welt zur Verfügung stehen, sei "eine unglaubliche und beispiellose Möglichkeit".

Sollte Netflix mit seiner Strategie in Indien erfolgreich sein, stünde dem Unternehmen ein großer Markt offen, denn Indiens Video-Streaming-Industrie dürfte, laut einem Bericht des Beratungsunternehmens PwC, jährlich knapp 22 Prozent wachsen und bis 2023 eine Marktgröße von 1,7 Milliarden US-Dollar erreichen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: dennizn / Shutterstock.com, Netflix

Marktausblick

TV-Börsenexperte Markus Koch und die Wertpapierprofis von DJE Kapital nehmen am Donnerstag um 18 Uhr die Kapitalmärkte unter die Lupe. Sie verraten Ihnen, wie Sie sich als Anleger jetzt positionieren sollten. Hier kostenlos anmelden
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX zurück an Nulllinie -- Dow startet mit kleinem Plus -- Boeing-Gewinn bricht um die Hälfte ein -- KWS Saat will Wachstum anreiben -- Softbank übernimmt WeWork -- Snap im Fokus

Google: Durchbruch beim Quantencomputing gelungen. Telekom erhält Rechte an Fußball-EM 2024. IG Metall: Bafin soll ams-Angebot für OSRAM stoppen. Akzo Nobel verdient mehr trotz schwierigem Umfeld. Schmolz+Bickenbach will wegen Autokrise Kapital aufpolstern. Ermittler: Konstruktionsfehler Grund für Boeing 737-MAX-Absturz.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TUITUAG00