20.06.2021 16:53

Nach Kryptos und Cannabis: Sind Psychedelika der neuste Trend?

Magic Mushrooms sind zurück: Nach Kryptos und Cannabis: Sind Psychedelika der neuste Trend? | Nachricht | finanzen.net
Magic Mushrooms sind zurück
Folgen
Nachdem es in den letzten Jahren zunächst für Kryptowährungen und dann für Cannabis-Aktien deutlich aufwärts ging, sind Anleger weiter auf der Suche nach dem nächsten Trend, der eine vielversprechende Investitionsmöglichkeit darstellt. Könnten Psychedelika dieser neue Hype sein?
Werbung
• Magic Mushrooms erlangen mehr Investoren-Interesse
• Hoffnung auf ähnliche Legalisierungsentwicklung wie bei Cannabis
• Fokus auf medizinische Anwendung

Psychedelika erhielten jüngst nach ihrer Hochphase in den 60er Jahren wieder vermehrt Aufmerksamkeit. Es scheint die fortschreitende Legalisierung von Cannabis wirkt auch in den Bereich der sogenannten Magic Mushrooms ein. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, gibt es immer mehr Startups, die die heilenden Effekte der psychedelischen Wirkstoffe erforschen und mit ihren vorrangig medizinischen Produkten einen neuen Markt erschließen wollen.

Jüngstes Beispiel dieses jungen neuen Trends ist das deutsche Biotech-Unternehmen atai Life Sciences, das kürzlich bekannt gab mit einem IPO in den USA mehrere hundert Millionen US-Dollar einnehmen zu wollen und eine Bewertung von mehr als zwei Milliarden US-Dollar anzustreben. Dabei besteht das Geschäft des Berliner Startups in der Behandlung von Depressionen, Angstzuständen, Schizophrenie oder Drogenabhängigkeit mithilfe von Magic Mushrooms. Unterstützung erhält atai dabei von prominenter Seite mit Venture Capitalist Peter Thiel.

Cannabis-Aktien boomen: Jetzt in den Cannabis-Aktien-Index investieren! (Anzeige)

Psychedelika zur Behandlung psychischer Krankheiten

Während es in den 50er und 60er Jahren bereits zahlreiche wissenschaftliche Studien und Berichte zu verschiedensten Wirkstoffen aus Pilzen, Kakteen und bestimmten Büschen gab und deren bewusstseinserweiternde Wirkungen untersucht wurden, kam die Forschung im Rahmen strengerer Gesetze und Verbote von Psychedelika weitgehend zum Erliegen. In den letzten Jahren hat das Interesse jedoch neue Nahrung erfahren, insbesondere in Verbindung mit der Behandlung von psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angstzuständen oder post-traumatischen Stresserfahrungen.

Auch wenn die meisten Psychedelika bisher noch verboten sind, gibt es dennoch Ausnahmen für die medizinische Nutzung, ähnlich wie es bei Cannabis bereits der Fall ist. Hier dürfte die zunehmende Entkriminalisierung des Gebrauchs von Marihuana im Allgemeinen dazu geführt haben, dass mehr Investoren diesem neuen Zweig vermehrt Aufmerksamkeit schenken.

Verschiedene Geschäftsmodelle

Neben Unternehmen, die sich auf medizinische Produkte mit den psychedelischen Wirkstoffen spezialisiert haben, konzentrieren sich andere darauf, geführte psychedelische Trips anzubieten, wie es beispielsweise in den Niederlanden der Fall ist.

Clarify Pharma mit erfolgreichem Börsengang

Auch das Investorenduo Jonathan Bixby und Mike Edwards, das schon bei den Börsengängen verschiedener Krypto- und Cannabisunternehmen seine Finger im Spiel hatte, hat den Markt für Psychedelika für sich entdeckt, berichtet Bloomberg. Mit Clarify Pharma führten die beiden Unternehmen jüngst das Life Sciences-Startup erfolgreich zu seinem Börsengang an der kleinen britischen Börse Aquis Stock Exchange. Wie es auf der unternehmenseigenen Webseite heißt, hat sich Clarify dem Ziel verschrieben, "den wissenschaftlichen Fortschritt von mentaler, emotionaler, psychischer und physischer Gesundheit durch Investitionen in alternative Therapien, Modalitäten und Wissenschaften voranzutreiben, um die menschliche Erfahrung als solche zu optimieren".

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Die besten Cannabis-Aktien kaufen

Das Duo hat vor ein paar Jahren bereits mit dem Bitcoin-Mining-Unternehmen Argo Blockchain den Sprung aufs Börsenparkett gewagt. Mittlerweile haben beide Investoren das von ihnen mitgegründete Startup jedoch wieder verlassen. Nachdem Bixby und Edwards nun also auf den Psychedelika-Markt setzen, sind für die Zukunft noch weitere IPOs in den Bereichen Gaming, Fintech und Gesundheit geplant, wie Bixby von Bloomberg zitiert wird: "Investoren wollen ihr Geld in große Stories und mutige Visionen stecken". Es bleibt nun also nur abzuwarten, ob das Duo mit Clarify Pharma auf den richtigen Wachstumsmarkt gesetzt hat.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf atai Life Sciences
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf atai Life Sciences
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: anitram / Shutterstock.com

Nachrichten zu atai Life Sciences

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu atai Life Sciences

Keine Analysen gefunden.

mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

atai Life Sciences Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Nach US-Arbeitsmarktdaten: US-Börsen letztlich tiefer -- DAX schließt leichter -- Amazon-Gewinn bricht ein -- Apple mit Gewinnrückgang -- LEONI, Alphabet, Starbucks, GoPro, Rheinmetall im Fokus

EU offenbar mit Einigung bei Preisobergrenze für Diesel, Heizöl und Co. aus Russland. BMW investiert Millionen in E-Auto-Fertigung in Mexiko. Twitter schaltet neues Bezahl-Abo auch in Deutschland frei. Siemens weist Bericht über Israel-Boykott-Klausel in Vertrag mit türkischer Staatsbahn zurück. Enttäuschung über Ford-Jahresabschluss - Red Bull wird Formel-1-Partner.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln