05.12.2022 17:40

Negativer Wochenstart an Frankfurter Börse: DAX beendet Handel unter 14.500er-Marke

Marktbericht: Negativer Wochenstart an Frankfurter Börse: DAX beendet Handel unter 14.500er-Marke | Nachricht | finanzen.net
Marktbericht
Folgen
Am deutschen Aktienmarkt wagten sich die Anleger zum Wochenstart nicht aus der Deckung.
Werbung
Der DAX notierte zur Eröffnung niedriger und blieb auch im weiteren Verlauf auf rotem Terrain. Schlussendlich gab er 0,56 Prozent auf 14.447,61 Punkte nach.

Vergangene Woche hatte er die neunte Gewinnwoche in Serie nur um wenige Punkte verpasst, obwohl er am Freitag zwischenzeitlich einen weiteren Höchststand seit Juni erreicht und einem starken US-Arbeitsmarktbericht getrotzt hatte.

Konjunkturdaten im Blick

Einkaufsmanager-Indizes aus der Eurozone hatten am Montag kaum einen erkennbaren Einfluss auf die Kurse.
Die Anleger hätten ungeachtet des jüngsten US-Arbeitsmarktberichts, der ein unerwartet starkes Beschäftigungswachstum gezeigt hatte, "neuerliche Zinssorgen schnell über Bord geworfen", kommentierte Analyst Christian Henke vom Broker IG. "Aber auch die Aussicht auf Lockerungen der Null-COVID-Politik in China sowie einen kleineren Zinsschritt in Europa konnten die Anleger ein wenig beruhigen." Die Börsen in China und vor allem in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong legten zu Wochenbeginn deutlich zu.

Zudem überprüft die Deutsche Börse die Zusammensetzung des DAX und weiterer Auswahlindizes. Die Veränderungen werden am Montag nach Börsenschluss bekanntgegeben.

Redaktion finanzen.net mit Material von Reuters und dpa (AFX)

Bildquellen: Julian Mezger für Finanzen Verlag

Morgen live um 18 Uhr: Kunst als Kapitalanlage - Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Investition

Kunstwerke haben in vergangenen Krisen bewiesen, dass sie eine solide und renditestarke Geldanlage sind. Wie Sie bereits mit geringen Investitionen von der Wertentwicklung von Kunst profitieren können, erfahren Sie im Online-Seminar morgen um 18 Uhr!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Woche der Notenbanken: DAX leichter -- Pfizer stellt sich nach Rekordjahr auf Umsatz- und Gewinnrückgang ein -- ExxonMobil fährt 2022 Rekord-Gewinn ein -- Spotify, Rheinmetall, thyssenkrupp im Fokus

Amazon bekräftigt Fokus auf Sprachassistentin Alexa - Amazon erhöht Ökostrom-Produktion. General Motors: Zahlen und Ausblick besser als von Analysten erwartet. UPS verdient im vierten Quartal mehr. UniCredit hat 2022 Gewinn gesteigert. Volkswagen-Tochter Skoda reduziert Zahl der Produktionsschichten. UBS hebt Kursziel für MTU an. Warburg belässt Commerzbank auf 'Buy'.

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln