Marktbericht

NVIDIA-Bilanz schickt DAX auf neues Rekordhoch - 17.400er-Marke übersprungen

22.02.24 17:40 Uhr

KI-Boom an Börse Frankfurt: DAX nach NVIDIA-Zahlen mit neuem Allzeithoch | finanzen.net

Am Donnerstag wird der deutsche Aktienmarkt von Kursfantasien auf neue Höhen getrieben.

Werte in diesem Artikel
Indizes

17.781,0 PKT 10,9 PKT 0,06%

Der DAX eröffnete den Tag mit einem Gewinn von 1,2 Prozent bei 17.326,76 Punkten und kletterte anschließend weiter. Bis Handelsende legte das Börsenbarometer um 1,47 Prozent auf 17.370,45 Zähler zu.
Mit dem Tageshoch bei 17.429,73 Punkten erreichte der DAX ein neues Rekordhoch.

NVIDIA und KI-Hype sorgen für Rückenwind

Der Boom bei künstlicher Intelligenz (KI) erfasste am Donnerstag neben NVIDIA auch den DAX. Der deutsche Leitindex steuerte am Donnerstag neue Höhen an, nachdem der US-Chipkonzern nach dem New Yorker Börsenschluss erneut starke Zahlen präsentiert hatte.

"Dies dürfte den Marktoptimismus hinsichtlich des KI-Booms weiter anheizen", schrieben die Experten der Commerzbank am Morgen. Für Anleger war dies ein Grund mehr, um bei Aktien weiter zuzugreifen - trotz Indizes am Rekordhoch.

Fed-Protokoll: Schnelle Zinssenkungen wohl nicht in Sicht

Im Fokus stand über Nacht außerdem das Protokoll der jüngsten Zinssitzung der US-Notenbank Fed. Die US-Währungshüter zeigten sich mit Blick auf Leitzinssenkungen vorsichtig. Die meisten Mitglieder im geldpolitischen Ausschuss warnten vor der Gefahr, dass man die Zinsen zu schnell senken könnte. Die Experten der UBS vermuteten aber am Morgen, dass das Protokoll die neuesten Überlegungen der Zentralbank möglicherweise nicht vollständig widerspiegelt. Sie glauben weiter, dass die Fed 2024 dazu bereit ist, die Zinsen zu senken.

Bilanzsaison in voller Fahrt

Bei den deutschen Unternehmen stand am Donnerstag unter anderem das Zahlenwerk von Mercedes-Benz im Mittelpunkt. Lieferprobleme bei wichtigen Modellen und ein schwieriges Umfeld haben den Gewinn des Autobauers im vergangenen Jahr schrumpfen lassen. Der Software-Konzern SAP will dank einer robusten Bilanz die Dividende für 2023 anheben.

Redaktion finanzen.net / dpa-AFX / Reuters

Bildquellen: Stonel / Shutterstock.com

Mehr zum Thema DAX 40