02.12.2021 17:38

DAX erneut im Schaukelmodus: Deutscher Handel schließt mit Verlusten

Nach Vortagesrally: DAX erneut im Schaukelmodus: Deutscher Handel schließt mit Verlusten | Nachricht | finanzen.net
Nach Vortagesrally
Folgen
Der deutsche Leitindex gab am Donnerstag deutlich nach.
Werbung
Der DAX fiel zum Auftakt 1,11 Prozent auf 15.300,73 Punkte und schloss 1,35 Prozent tiefer bei 15.263,11 Zählern.
Damit reagierte der Leitindex auch auf die im Mittwoch-Späthandel abgerutschten US-Börsen.

Experten sehen die Volatilität weiter als Ausdruck der Nervosität der Anleger. Die New Yorker Börsen waren am Vorabend im späten Handel klar ins Minus abgerutscht, nachdem auch in den USA der erste Fall der neuen Coronavirus-Variante Omikron nachgewiesen worden war. Laut den Experten der Credit Suisse bleibt die Volatilität an den Börsen damit ungebrochen hoch, solange keine weiteren Fakten zur neuen Variante bekannt sind.

Da im Tagesverlauf keine relevanten Konjunkturdaten oder Firmenbilanzen anstanden, richteten Börsianer ihre Aufmerksamkeit auf das Treffen der großen Erdöl-Exporteure. "Angesichts des Einbruchs des Ölpreises ist es so gut wie sicher, dass die OPEC+ ihre geplanten Produktionserhöhungen aussetzen wird, um die Auswirkungen von Omikron auf die Weltwirtschaft besser beurteilen zu können", sagte Analyst Jeffrey Halley vom Brokerhaus Oanda.

Redaktion finanzen.net / Reuters / dpa

Bildquellen: Sebastian Kaulitzki / Shutterstock.com

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Kryptowährungen versprechen viel Potenzial und Rendite. Doch bisher benötigte man ein Wallet und musste den Markt selbstständig einschätzen, um in Crypto-Assets zu investieren. Im Online-Seminar um 18 Uhr gibt Star-Investor Jan Beckers einen Ausblick auf neue Investitionsmöglichkeiten im Krypto-Markt.
Schnell noch anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow leichter erwartet -- DAX legt zu -- ifo-Index über Erwartungen -- EVOTEC kooperiert mit Boehringer -- IBM mit starkem Umsatzsprung -- NVIDIA, Meta, VW, Credit Suisse im Fokus

Tankkarten-Anbieter DKV will anscheinend an die Börse. J&J steigert Umsatz. Bayer beteiligt sich an künftigem Hersteller von Zelltherapien. Verizon verdient mehr als erwartet und gibt optimistische Prognose. Raytheon Technologie will weiter wachsen. BioNTech und Pfizer starten klinische Studie zu Omikron-Impfstoff. Rio Tinto-Aktie stärker: Einigung auf milliardenschweres Bergbauprojekt in der Mongolei.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln