24.10.2021 09:52

DAX-Neuling im Check: Das sind die Aussichten für die Brenntag-Aktie

Neue Formel für Dynamik: DAX-Neuling im Check: Das sind die Aussichten für die Brenntag-Aktie | Nachricht | finanzen.net
Neue Formel für Dynamik
Folgen
Christian Kohlpaintner, seit Anfang 2020 Chef des weltweit größten Chemikalienhändlers, hat den Konzern aus Essen neu strukturiert, um organisches Wachstum zu fördern. Die Geschäfte laufen gut.
Werbung
€uro am Sonntag

von Klaus Schachinger, Euro am Sonntag

Als Christian Kohlpaintner nach zehn Jahren beim Schweizer Spezialchemiekonzern Clariant, zuletzt als Chef für das Asien-Geschäft, Ende 2019 zur Brenntag-Gruppe in Essen wechselte, drohte der Gewinn des weltweit größten Distributors von Chemikalien zu stagnieren. Brenntag-Lenker Steven Holland, damals seit neun Jahren an der Spitze, hatte früh angekündigt seinen Vertrag auslaufen zu lassen.

Zum Jahresbeginn 2020, wenige Monate bevor die Auswirkungen von Corona weltweit den Alltag von Menschen und Wirtschaft prägten, rückte Kohlpaintner als Reformer der Strukturen bei Brenntag an die Spitze des Unternehmens.

Gewinnprognose erneut erhöht

Mitte September erhöhte der DAX-Aufsteiger zum zweiten Mal in diesem Jahr seine Prognose für den operativen Gewinn vor Abschreibungen und Zinsen (Ebitda). Nun stellt Brenntag 1,26 bis 1,32 Milliarden Euro statt bisher 1,16 bis 1,26 Milliarden Euro in Aussicht. Im Vergleich zum Vorjahr wäre das ein Plus von mindestens 20 Prozent. Der weltweit führende Händler von Chemikalien und speziellen Inhaltsstoffen für weiterverarbeitende Unternehmen profitiert, wie schon im ersten Halbjahr, von der Knappheit der Produkte in einigen Bereichen.

Chef Kohlpaintner, promovierter Chemiker, hat den Konzern mit weltweit mehr als 17.000 Mitarbeitern und 670 Standorten in 77 Ländern in zwei Sparten neu aufgestellt: Essentials mit 60 Prozent des Umsatzes ist das Massengeschäft mit Chemikalien und Inhaltsstoffen für die mehr als 185.000 Firmenkunden. Entscheidend für den Erfolg sind hier niedrige Kosten und konstante Lieferfähigkeit.

Die höheren Renditen der zweiten Sparte Specialities fährt Brenntag mit der Kompetenz seiner Labore ein. Dort werden aus Chemikalien und Inhaltsstoffen Spezialchemieprodukte für Unternehmen aus Branchen wie beispielsweise Pharma, Kosmetik oder Lebensmittel entwickelt. Zudem werden spezifische Substanzen an Hersteller von Beschichtungen geliefert.

Das Ziel des Umbaus war weniger Komplexität. Brenntag müsse den Anspruch haben, mindestens so stark zu wachsen wie der globale Chemiemarkt, aus eigener Kraft sei das zuletzt nicht gelungen, sagte Kohlpaintner bei der Vorstellung der Struktur Ende 2020. In der neuen Aufstellung soll Brenntag das operative Ergebnis (Ebitda) ohne Berücksichtigung von Zukäufen jährlich um vier bis sechs Prozent steigern.

Der DAX-Aufsteiger ist die Nummer 1 in einem globalen Markt mit mehr als 271 Milliarden Dollar Gesamterlös. Brenntag kommt hier auf 4,7 Prozent Marktanteil. Die drei größten Chemikalienhändler, neben Brenntag Univar aus Downers Grove im US-Bundesstaat Illinois mit 3,1 Prozent sowie IMCD aus der niederländischen Hafenstadt Rotterdam mit einem Prozent, kommen zusammen auf knapp neun Prozent. Mit weltweit mehr als 10.000 Händlern ist das Geschäft stark fragmentiert. In der mit 128 Milliarden Dollar Umsatz größten Region Asien-Pazifik ist Chinas Chemiekonzern Sinochem mit 1,7 Prozent Marktanteil führend, Brenntag folgt mit 1,2 Prozent knapp dahinter.

Kohlpaintner ist mit der Region aus seiner Zeit bei Clariant bestens vertraut und will auch deshalb den Abstand auf die Chinesen zügig verkürzen. Auch die USA dürften beim Ausbau des Geschäfts ein Schwerpunkt werden. Dort liegt der Konzern aus Essen als Nummer 2 drei Prozentpunkte hinter Univar mir 12,6 Prozent des Marktes. "Brenntags geringe Verschuldung etwa im Vergleich zum dortigen Primus Univar ist ein Vorteil für Zukäufe im US-Markt", schreibt Berenberg-Analyst Thomas Burlton. Brenntags Nettoschulden entsprechen dem 1,3-Fachen des Ebitda für 2021. Univars Verschuldung ist doppelt so hoch.

Auch wenn bei dem DAX-Neuling Wachstum aus eigener Kraft nun höher gewichtet wird, bleiben Zukäufe für die Großen im Geschäft ein wesentlicher Faktor, um ihren Einfluss in dem fragmentierten Markt zu behaupten und auszubauen.

Nächste Woche: Hellofresh


INVESTOR-INFO

Die Aktie

Auf einem guten Weg

Die neue Aufteilung des Geschäfts hat die Struktur des Chemikalienhändlers Brenntag vereinfacht. So soll es möglich werden, ohne Zukäufe jährlich mindestens so stark zu wachsen wie die Chemiebranche. Beim operativen Gewinn soll sich das mit jährlich vier bis sechs Prozent Zuwachs bezahlt machen. Übernahmen bleiben dennoch ein wichtiger Faktor. Anleger sollten den jüngsten Kursrücksetzer zum Einstieg nutzen.










_________________________________
Bildquellen: Brenntag

Nachrichten zu Brenntag SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Brenntag SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.11.2021Brenntag SE BuyGoldman Sachs Group Inc.
09.11.2021Brenntag SE HoldJefferies & Company Inc.
09.11.2021Brenntag SE HoldWarburg Research
09.11.2021Brenntag SE OverweightBarclays Capital
08.11.2021Brenntag SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.11.2021Brenntag SE BuyGoldman Sachs Group Inc.
09.11.2021Brenntag SE OverweightBarclays Capital
05.11.2021Brenntag SE OverweightJP Morgan Chase & Co.
04.11.2021Brenntag SE OverweightJP Morgan Chase & Co.
04.11.2021Brenntag SE BuyGoldman Sachs Group Inc.
09.11.2021Brenntag SE HoldJefferies & Company Inc.
09.11.2021Brenntag SE HoldWarburg Research
08.11.2021Brenntag SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.11.2021Brenntag SE HaltenDZ BANK
05.11.2021Brenntag SE NeutralUBS AG
04.11.2021Brenntag SE ReduceBaader Bank
13.10.2021Brenntag SE ReduceBaader Bank
15.09.2021Brenntag SE ReduceBaader Bank
10.08.2021Brenntag SE ReduceBaader Bank
26.07.2021Brenntag SE ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Brenntag SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen im Minus -- DAX geht tiefer ins Wochenende -- AstraZeneca erwägt wohl IPO der Impfstoffsparte -- Allianz verspricht Dividendenwachstum -- Tesla, DiDi, Aurubis, Daimler im Fokus

Porsche SE verlängert Pötsch-Vorstandsmandat. Walgreens Boots Alliance prüft wohl Verkauf von britischer Tochter Boots. BioNTech-Chef erwartet Notwendigkeit von neuem Impfstoff. Nordex sichert sich Großauftrag. US-Jobwachstum gerät im November überraschend ins Stocken. VW senkt Absatzziel für ID-Elektromodelle in China.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln