UBS ist neuer Unlimited Partner bei ING - jetzt informieren und direkt traden!-w-
16.09.2016 12:12

Spitzentempo 375 Mbit/s im Mobilfunk: Vodafone startet 4.5G-Ausbauprogramm in den ersten 30 Städten (FOTO)

Folgen
Werbung
Düsseldorf (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

Auf dem Weg in die Gigabit-Gesellschaft setzt Vodafone neue Maßstäbe im Mobilfunk. Bis Jahresende bringt der Düsseldorfer Telekommunikationskonzern die neue Spitzengeschwindigkeit von 375 Mbit/s in 30 deutsche Städte. Der Startschuss für dieses 4.5G-Aufbauprogramm fällt heute: Vodafone nimmt erste Basisstationen mit dem neuen Mobilfunk-Turbo zeitgleich in 22 deutschen Städten in Betrieb. Die Kunden surfen in den Zentren von Berlin, Dresden, Düsseldorf, Köln, Frankfurt am Main, Hamburg und Hannover ab sofort mit bis zu 375 Megabit pro Sekunde. Ebenso schließt Vodafone erste Basisstationen auch in kleineren Städten wie Cottbus, Erfurt, Bochum, Herne, Kassel und Moers ans neue Hochgeschwindigkeits-Netz an. Der Startschuss für den 4.5G-Ausbau erfolgt parallel zum Launch der neuen Apple-Flaggschiffe: Mit dem aktuellen Top-Tempo von bis zu 375 Mbit/s surfen das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus in Deutschland ausschließlich im Vodafone-Netz.

"Wir führen Deutschland mit großen Schritten in Richtung Gigabit-Gesellschaft und bringen Spitzengeschwindigkeiten ins ganze Land - mit 375 Megabit pro Sekunde im Mobilfunk und sogar 400 Megabit im Kabelnetz. Wir machen Deutschland mit unserem einzigartigen Technologiemix auf allen Infrastrukturen schnell, vernetzt und digital", so Vodafone Deutschland Chef Hannes Ametsreiter. Die neue Spitzengeschwindigkeit von 375 Mbit/s im Mobilfunk können alle Vodafone-Kunden mit aktuellem Smartphone-Tarif dank LTE Max erleben. Unterstützt wird 4.5G bereits durch das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge von Samsung und durch die neue Apple-Generation mit dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Endgeräte weiterer Hersteller werden folgen. Aber auch Kunden mit anderen Smartphone-Modellen profitieren vom 4.5G-Ausbau: Die Durchschnittsgeschwindigkeit beim Surfen im Vodafone-Netz steigt für alle Kunden an - dank noch schnellerer Anbindung der Basisstationen. Somit können noch mehr Menschen gleichzeitig im Vodafone-Netz in bester Qualität und Geschwindigkeit surfen, HD-Filme downloaden, Musikvideos in Top-Qualität genießen oder Live-Spiele der Fußball-Bundesliga auch unterwegs in HD-Qualität anschauen.

4.5G-Innovationen: Basis für neue Spitzengeschwindigkeiten

Die Basis für die neuen Spitzengeschwindigkeiten im Vodafone-Netz bieten 4.5G-Innovationen. Die 375 Mbit/s im Mobilfunk erreicht Vodafone dank neuartiger Triple Carrier Aggregation. Dabei werden Frequenzbänder aus den 800er, 1800er und 2600er MHz-Bereichen für Spitzengeschwindigkeiten im Download gebündelt. Vodafone ist der erste Netzbetreiber in Deutschland, der 4.5G mit Geschwindigkeiten von bis zu 375 Mbit/s für seine Kunden anbietet. Die erste 4.5G Basisstation wurde im Juli durch CEO Hannes Ametsreiter in der Nähe von Hannover in Betrieb genommen. Jetzt sind die ersten 22 Städte ans 4.5G-Netz angebunden. Weitere Städte wie München und Stuttgart folgen in Kürze. Der 4.5G-Ausbau erfolgt zunächst in den Innenstädten.

OTS: Vodafone GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/43172 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_43172.rss2

Pressekontakt: Volker Petendorf Chef vom Dienst +49 (0) 211 533-2141 +49 (0) 211 533-5500 volker.petendorf@vodafone.com presse@vodafone.com

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX fester -- Asiens Börsen schließen tiefer -- Siemens erhöht Prognose -- BMW kann Umsatz und Ergebnis kräftig steigern -- adidas schlägt die Erwartungen -- Siltronic, Beyond Meat, GoPro im Fokus

Volkswagen Kernmarke bekräftigt Margenziele bis 2023. KRONES schließt erstes Quartal besser ab als erwartet. TUI-Kreuzfahrt-Tochter Cruises begibt Anleihe über mehrere hundert Millionen Euro. Bundesrat beschließt Erleichterungen für Geimpfte und Genesene. OSRAM setzt Erholung fort. Enel meldet schwachen Jahresstart. Prudential strebt CO2-neutrales Asset-Portfolio an. Frankreich blockiert offenbar EU-Bestellung von BioNTech/Pfizer-Impfstoff.

Top-Rankings

Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Liebes-Aus teuer zu stehen
Die größten Staatspleiten
Welche Länder haben am häufigsten Bankrott anmelden müssen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Sorge vor der steigenden Inflation wächst; mit welchen Assets Klassen versuchen Sie Ihr Depot zu diversifizieren?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln