finanzen.net
04.06.2020 20:20

Große Preisunterschiede: So viel kostet der Kaffee bei Starbucks im Ländervergleich

Starbucks-Index: Große Preisunterschiede: So viel kostet der Kaffee bei Starbucks im Ländervergleich | Nachricht | finanzen.net
Starbucks-Index
Folgen
Starbucks gilt eher als teurer Kaffeeanbieter. Ein Test hat ergeben, dass die Preise der beliebten Kaffee-Marke weltweit stark variieren.
Werbung
• Starbucks-Getränke sind in Europa sehr teuer, in Südafrika und den USA unerwartet günstig
• Ein Rätsel: In der Metropole New York ist der Kaffee billiger als in Berlin
• Neben den hohen Preisen für einfache Getränke verdient das Unternehmen viel mit außergewöhnlicheren Getränken

Starbucks hat sich zur international wohl berühmtesten Kaffeekette gemausert. Tests von Zaster und finder.com zeigen, dass der beliebte Kaffee in Europa am teuersten ist und sich preislich in den knapp 16.000 Filialen weltweit stark unterscheidet.

Am teuersten ist der Latte in Dänemark

finder.com präsentiert einen Preisvergleich mit dem Café Latte Tall des Kaffeehauses. Um den Vergleich anschaulicher zu machen, hat die Plattform alle Preise in US-Dollar (USD) umgerechnet: Personen aus Dänemark berichteten demnach den teuersten Preis von 6,05 USD für ein solches Heißgetränk. Auf Platz zwei im internationalen Vergleich liegt die Schweiz mit 5,94 USD für einen Latte, an dritter Stelle steht Finnland mit 5,40 USD. Deutschland liegt mit München auf Platz neun der Liste - hier kostet ein Latte 4,39 USD. Am billigsten ist der Kaffee laut finder.com in der Türkei mit 1,78 USD pro Latte. Der Preisvergleich von Zaster stellt Zürich auf Platz eins der teuren Standorte und London ins Mittelfeld, Südafrika steht hier am Platz des billigsten mittleren Lattes mit 1,72 Euro für ein Getränk. Gemessen am Preisverhältnis zu anderen Lebensmittel ist der Tall Latte der New York Post zufolge übrigens in Russland am teuersten.

Woher kommen die großen Preisunterschiede?

Der finder.com-Vergleich zeigt auch das Preisverhältnis innerhalb Europas - dieses wirkt plausibel. So sind die Kaffeepreise in Nordeuropa, also Dänemark, Schweden und Finnland (durchschnittlich 6,35 USD für einen Latte) gute zwanzig Cent höher als die in Westeuropa (durchschnittlich 6,05 USD) während die Preise in Süd- und Osteuropa niedriger liegen. Das stimmt in etwa mit dem Verhältnis der Lebenshaltungskosten in diesen Regionen überein.

Verblüffend ist hingegen, dass die USA im Tall-Latte-Ranking von finder.com nur auf Platz 16 stehen: Mit gerade einmal 4,30 USD pro Getränk. Einer weiteren Untersuchung von the spruce eats zufolge kostet dort auch ein großer Cappuccino im Durchschnitt nur 2,75 USD, in der sonst so teuren Metropole New York ist er landesweit am teuersten mit 3,25 USD. Damit kostet er dort aber immer noch weniger als in beispielsweise München oder Berlin - obwohl New York ansonsten als teures Pflaster bekannt ist.

Kostspielig ist der Starbucks-Kaffee auch im Mittleren Osten mit umgerechnet 7 USD für einen großen Latte in Saudi-Arabien, in Asien und sogar in Südamerika ist der Kaffee den Preisvergleichen zufolge teurer als in den USA.

Nicht nur die hohen Preise für den Latte machen den Umsatz

Starbucks machte in den letzten drei Jahren dem Geschäftsbericht 2019 zufolge jeweils mehr als 70 Prozent des Umsatzes über den Verkauf von Getränken, nur 20 Prozent der Einnahmen entstanden aus dem Verkauf von Muffins und Ähnlichem. Übrigens: Das Unternehmen macht nicht nur über die hohen Preise für einfache Getränke wie dem Latte oder Cappuccino so viel Umsatz. Ein großer Teil der Einnahmen entsteht, laut Handelsblatt, auch immer aus Verkäufen von besonderen Getränken wie beispielsweise einem Soja-Karamel-Cappuccino. Das Handelsblatt berichtet, wie sich der Preis eines solchen Getränks Starbucks zufolge berechnet. Kostet das Getränk etwa 7,65 Euro, so zahlt ein Kunde dabei demzufolge nur etwas mehr als die Hälfte für den Cappuccino selbst - und dann einen Aufpreis von knappen 50 Cent für die Sojamilch, einen knappen Euro für den extra Shot Kaffee, nochmal einen knappen Euro für die Sahne und fast 80 Cent für den kleinen Karamel-Spritzer.

Doch scheinbar lohnt es sich: Laut Starbucks Geschäftsbericht machte das Unternehmen 2019 ca. 26,5 Milliarden USD Umsatz.

Olga Rogler / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: TwinDesign / Shutterstock.com

Nachrichten zu Starbucks Corp.

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Starbucks Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.07.2019Starbucks overweightJP Morgan Chase & Co.
26.07.2019Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
06.05.2019Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
25.01.2019Starbucks OutperformOppenheimer & Co. Inc.
03.12.2018Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
26.07.2019Starbucks overweightJP Morgan Chase & Co.
26.07.2019Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
06.05.2019Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
25.01.2019Starbucks OutperformOppenheimer & Co. Inc.
03.12.2018Starbucks Market PerformTelsey Advisory Group
13.04.2018Starbucks Market PerformCowen and Company, LLC
29.03.2018Starbucks NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
16.01.2018Starbucks Equal WeightBarclays Capital
25.08.2017Starbucks NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
10.02.2017Starbucks HoldArgus Research Company
18.11.2008Starbucks verkaufenNasd@q Inside
27.09.2007Starbucks DowngradeBanc of America Sec.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Starbucks Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Wall Street gewinnt -- DAX legt stark zu -- Erholung am US-Arbeitsmarkt übertrifft Erwartungen -- Softbank beendet Partnerschaft mit Wirecard -- Tesla, Zalando, Bayer, LANXESS im Fokus

Airbus setzt Regierungen wegen Stellenstreichungen unter Druck. BMW erwartet im Gesamtjahr trotz Corona-Krise positives Ergebnis - 500.000 E-Antriebe jährlich in Dingolfing. Übernahme von Fitbit durch Google besorgt Verbraucherschützer. Facebook verstößt gegen selbst gesetzte Datenschutz-Auflage. Boeing und FAA schließen Zertifizierungsflüge für Krisenjet 737 Max. Apple muss in den USA wegen Corona wieder Läden schließen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind 2020 die 10 bestbezahlten Prominenten der Welt
Welcher Promi macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im Mai 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q1 2020)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Das sind die besten Renten-Länder
In welchen Ländern lohnt es sich, zur Ruhe zu setzen?
Welche Marken sind vorne mit dabei?
BrandZ-Ranking: Das sind die wertvollsten deutschen Marken
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TUITUAG00
Amazon906866
BayerBAY001
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750