Neu: Nutzen Sie neue Funktionen auf finanzen.net als Erstes - hier informieren!
06.05.2020 18:08

Telefonica Deutschland im 1. Quartal über den Erwartungen - Aktie dreht ins Minus

Starke Zahlen: Telefonica Deutschland im 1. Quartal über den Erwartungen - Aktie dreht ins Minus | Nachricht | finanzen.net
Starke Zahlen
Folgen
Telefonica Deutschland hat in den ersten drei Monaten sowohl Umsatz als auch Gewinn stärker gesteigert als in den Vorquartalen und zugleich die Markterwartungen übertroffen.
Werbung
Der Telekomanbieter profitierte von einer guten Entwicklung sowohl im Festnetz- als auch im Mobilfunkggeschäft. Den Ausblick für das Gesamtjahr bestätigte Telefonica Deutschland. Die Folgen der Corona-Krise werde man beobachten und analysieren, heißt es in einer Mitteilung.

"Wir sind gut ins Jahr gestartet, wir wachsen und unser Netz wird von Tag zu Tag stärker", erklärte Vorstandschef Markus Haas. Umsatz und bereinigtes OIBDA sollen wie geplant mindestens gehalten werden und sich bestenfalls leicht positiv entwickeln.

Lukrative Verträge stützen

Der Umsatz wuchs im ersten Quartal leicht um 3,8 Prozent auf 1,846 Milliarden Euro. Die Umsatzerlöse aus Mobilfunkdienstleistungen stiegen um 2,4 Prozent auf 1,311 Milliarden Euro. Telefonica Deutschland habe damit das Wachstum dank starker Entwicklung bei Anschlüssen und Zuwächsen insbesondere bei höherwertigen Tarifen beschleunigen können. Das bereinigte operative Ergebnis OIBDA kletterte um 1,6 Prozent auf 532 Millionen Euro.

Analysten hatten beim Umsatz 1,788 Milliarden und beim bereinigten operativen Ergebnis 529 Millionen erwartet.

Unter dem Strich blieb ein Verlust, er wurde aber auf 44 Millionen von 107 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum eingegrenzt. Analysten hatten einen Fehlbetrag von 63 Millionen Euro erwartet.

So reagiert die Aktie

Aktien von Telefonica Deutschland sind am Mittwoch nach dem Quartalsbericht des Telekomanbieters auf den höchsten Stand seit Januar geklettert. In der Spitze gewannen sie via XETRA 5,8 Prozent auf 2,799 Euro hinzu. Zuletzt drehten sie aber ins Minus und schlossen 1,68 Prozent tiefer bei 2,57 Euro.

Die Verluste infolge des weltweiten Ausverkaufs an den Börsen haben die Papiere damit mehr als aufgeholt. Waren sie in dieser Phase um ein Drittel eingebrochen, so haben sie seit dem Tief von Mitte März um fast 57 Prozent zugelegt.

Das Unternehmen habe im ersten Quartal unter anderem von regulatorischen Effekten profitiert, merkte Analyst Ulrich Rathe von Jefferies an. Der Umsatz liege dank hoher Handy-Verkäufe um 3,2 Prozent über der Markterwartung.

FRANKFURT (Dow Jones)/FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Telefonica Deutschland AG (O2)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Telefonica Deutschland AG (O2)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Bocman1973 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Telefonica Deutschland AG (O2)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Telefonica Deutschland AG (O2)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.06.2022Telefonica Deutschland OverweightJP Morgan Chase & Co.
09.06.2022Telefonica Deutschland OutperformCredit Suisse Group
09.06.2022Telefonica Deutschland OverweightBarclays Capital
08.06.2022Telefonica Deutschland SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.05.2022Telefonica Deutschland SellGoldman Sachs Group Inc.
29.06.2022Telefonica Deutschland OverweightJP Morgan Chase & Co.
09.06.2022Telefonica Deutschland OutperformCredit Suisse Group
09.06.2022Telefonica Deutschland OverweightBarclays Capital
31.05.2022Telefonica Deutschland OverweightJP Morgan Chase & Co.
25.05.2022Telefonica Deutschland OverweightBarclays Capital
12.05.2022Telefonica Deutschland HoldWarburg Research
11.05.2022Telefonica Deutschland HoldWarburg Research
11.05.2022Telefonica Deutschland NeutralUBS AG
11.05.2022Telefonica Deutschland HoldJefferies & Company Inc.
27.04.2022Telefonica Deutschland NeutralUBS AG
08.06.2022Telefonica Deutschland SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.05.2022Telefonica Deutschland SellGoldman Sachs Group Inc.
12.05.2022Telefonica Deutschland HoldHSBC
11.05.2022Telefonica Deutschland SellGoldman Sachs Group Inc.
11.05.2022Telefonica Deutschland SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Telefonica Deutschland AG (O2) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht etwas fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen stark-- Siemens nimmt Milliarden-Abschreibung auf Siemens Energy vor -- Commerzbank, TUI, JENOPTIK, BMW im Fokus

BMW: Empfindlicher Dämpfer bei US-Verkäufen. USA bestellt erneut Affenpocken-Impfstoff bei Bavarian Nordic. Porsche setzt in den USA im zweiten Quartal mehr Autos ab. Salmonellen-Schokolade von Barry Callebaut ist nicht in Läden gelangt. BASF und MAN wollen gemeinsam riesige Wärmepumpe in Ludwigshafen bauen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln