Vereinbarung

Merck-Aktie zieht an: Merck KGaA baut Onkologie-Portfolio aus

04.12.23 14:34 Uhr

Merck-Aktie zieht an: Merck KGaA baut Onkologie-Portfolio aus | finanzen.net

Die Darmstädter Merck KGaA verstärkt ihr Onkologieportfolio mit der Einlizenzierung eines Wirkstoffkandidaten von der chinesischen Abbisko Therapeutics Co. Ltd.

Werte in diesem Artikel
Aktien

157,40 EUR -0,65 EUR -0,41%

Der Pharmakonzern gab den Abschluss einer Lizenzvereinbarung mit Abbisko zu Pimicotinib (ABSK021) bekannt. Der Wirkstoffkandidat wird zurzeit in einer globalen Phase-III-Studie für die Behandlung von tenosynovialem Riesenzelltumor (TGCT) geprüft. Dabei handelt es sich um einen gutartigen Tumor der Gelenke, der zu Schwellungen, Schmerzen, Steife und eingeschränkter Beweglichkeit der beteiligten Gelenke führen kann und dessen Behandlungsoptionen der Mitteilung zufolge sehr begrenzt sind. Mit der Vereinbarung erhält Merck eine Exklusivlizenz auf die Vermarktung von Pimicotinib in China, Hongkong, Macau und Taiwan, mit einer exklusiven Option auf die Vermarktung im Rest der Welt.

Abbisko wird weiter an der Entwicklung von Pimicotinib arbeiten und erhält von Merck eine Vorauszahlung in Höhe von 70 Millionen US-Dollar, sowie Zahlungen für das Erreichen bestimmter zulassungs- und vermarktungsbezogener Meilensteine und gestaffelte Lizenzgebühren im zweistelligen Prozentbereich auf die Umsatzerlöse. Darüber hinaus hat Merck die Option, sich unter bestimmten Bedingungen an der Entwicklung von Pimicotinib in weiteren Indikationen zu beteiligen. Bei Ausübung der Option wird eine Optionsgebühr fällig.

Pimicotinib wurde bereits der Status einer bahnbrechenden Therapie (Breakthrough Therapy) der chinesischen Zulassungsbehörde NMPA und der US-Gesundheitsbehörde FDA sowie der Status eines vorrangigen Arzneimittels (Prime) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) für die Behandlung von Patienten mit TGCT erteilt, die nicht für eine Operation infrage kommen.

Die Merck-Aktie notiert via XETRA zeitweise 1,13 Prozent höher bei 160,70 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Merck

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Merck

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Merck KGaA

Nachrichten zu Merck KGaA

Analysen zu Merck KGaA

DatumRatingAnalyst
26.02.2024Merck BuyUBS AG
06.02.2024Merck OverweightJP Morgan Chase & Co.
05.02.2024Merck OverweightBarclays Capital
05.02.2024Merck BuyJefferies & Company Inc.
01.02.2024Merck OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
26.02.2024Merck BuyUBS AG
06.02.2024Merck OverweightJP Morgan Chase & Co.
05.02.2024Merck OverweightBarclays Capital
05.02.2024Merck BuyJefferies & Company Inc.
01.02.2024Merck OverweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
06.12.2023Merck HaltenDZ BANK
27.11.2023Merck HaltenDZ BANK
27.04.2023Merck HaltenDZ BANK
10.11.2022Merck NeutralUBS AG
05.08.2022Merck HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
06.03.2023Merck VerkaufenDZ BANK
02.03.2023Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
07.02.2023Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
02.02.2023Merck VerkaufenDZ BANK
15.11.2022Merck SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Merck KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"