06.08.2021 06:56

Diese Berufe genießen das geringste Ansehen

Negatives Image: Diese Berufe genießen das geringste Ansehen | Nachricht | finanzen.net
Negatives Image
Folgen

Börsenspiel Trader: Clever handeln und Jaguar I-PACE gewinnen. Jetzt anmelden! -W-

Berufe mit schlechtem Ansehen müssen nicht immer niedrig bezahlte Jobs sein. Auch finanziell lukrative Berufe sind oft nicht beliebt. Dies zeigt nun eine Umfrage.
Werbung
Die Gesellschaft für Sozialforschung Forsa hat im Sommer 2019 im Auftrag des Deutschen Beamtenbundes eine Umfrage zum Ansehen bestimmter Berufe durchgeführt. Befragt wurden 2.006 Bürger ab 14 Jahren, die ihre Meinung zu 35 ausgewählten Berufsgruppen äußern sollten.

Bankenwesen und politische Institutionen unbeliebt

Die Ergebnisse zeigten, dass bei den Bürgern nicht unbedingt niedrig bezahlte Stellen unbeliebt sind, wie viele gerne annehmen, sondern gerade gut bezahlte Berufe aus dem Bankenwesen oder aus politischen Institutionen. So belegen Politiker in dem Ranking mit einem Beliebtheitswert von 16 Prozent den vierten Platz der unbeliebtesten Berufe. Mitarbeiter einer Telefongesellschaft oder einer Werbeagentur und Versicherungsvertreter belegen mit Beliebtheitswerten von 13 bis acht Prozent die ersten drei Plätze.

Zu den weiteren unbeliebten Berufsgruppen zählen auch Manager und Bankangestellte auf dem fünften und sechsten Platz sowie Gewerkschaftsfunktionäre und Steuerbeamte, die den siebten und achten Platz belegen. Deutlich wird also, dass der Beliebtheitsfaktor bei dieser Umfrage besonders auf die Erfahrung zurückzuführen ist, die die Bürger mit diesen Berufsgruppen gemacht haben.

Krankenpfleger, Erzieher und Müllmann vorne mit dabei

Das erkennt man auch, wenn man einen Blick auf die beliebtesten Berufsgruppen wirft. Hier liegen nämlich Berufe wie Alten- oder Krankenpfleger, Ärzte und Feuerwehrmann mit Werten von 86 bis 94 Prozent in den Top 4. Auch Polizisten, Erzieher, Richter und Müllmann befinden sich innerhalb der acht beliebtesten Berufsgruppen. Somit genießen viele Menschen, die diesen Tätigkeiten nachgehen, ein gutes Image - und das trotz der oftmals niedrigen Gehälter. Das lässt sich darauf zurückführen, dass sie Aufgaben bewältigen, die besonders dem Wohl der Allgemeinheit zugute kommen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: granata68 / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Cerberus: Interesse an Commerzbank-Staatsanteil -- Vonovia, Deutsche Wohnen, Biotest im Fokus

Drägerwerk: Aussicht auf höhere Dividende. Weiter verschärft: Daimler Truck leidet unter Halbleiter-Engpässen. Tesla-Chef Musk kommt zum Tag der offenen Tür nach Deutschland. Deutsche Bank-Aktie: Sewing entschuldigt sich für scharfe Kritik in Analysten-Studie. HOCHTIEF-Tochter CIMIC erhält Auftrag für Western Sydney Airport. Stimmung der US-Verbraucher hellt sich im September auf. E.ON-Chef setzt auf Netze als Treiber der Energiewende.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln