20.06.2021 08:02

Preisverleihung: Das sind die Sieger der Goldenen Bullen 2021

Euro am Sonntag-Exklusiv: Preisverleihung: Das sind die Sieger der Goldenen Bullen 2021 | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Exklusiv
Folgen
Bei der Finanzen Nacht werden Jahr für Jahr die Goldenen Bullen verliehen. In diesem Jahr mussten die "Oscars der Finanzbranche" pandemiebedingt ausfallen. Die Prämierten bekamen ihre Bullen dennoch übergeben. Ganz persönlich, an der frischen Luft.
Werbung
€uro am Sonntag

von Peter Schweitzer, Euro am Sonntag

Im Februar 2020, als Corona noch eine mysteriöse Krankheit im fernen China war, fand die bislang letzte Finanzen Nacht statt. Gut 500 geladene Gäste feierten, netzwerkten und tanzten bis spät in die Nacht mit Blick auf die Dächer Münchens. In diesem Jahr konnte die Verleihung der Finanz-Oscars nicht stattfinden. Dennoch haben die Sieger der einzelnen Kategorien ihren persönlichen Goldenen Bullen überreicht bekommen. An der frischen Luft und unter den nötigen Vorgaben in Sachen Abstand und Hygiene. Für viele der Prämierten war dies ein freudiges und auch etwas betrübliches Ereignis zugleich. Freude natürlich über den Sieg und den Goldenen Bullen sowie den exklusiven Fototermin, für den im Rahmen der Finanzen Nacht erfahrungsgemäß viel weniger Zeit geblieben wäre. Das Quentchen Trübsal, das vor allem Prämierte äußerten, die bereits auf der einen oder anderen Finanzen Nacht auf der Gästeliste gestanden hatten, kam daher, dass das "Klassentreffen der Finanzbranche" heuer ausfallen musste.

Aber eines ist nicht nur den Preisträgern gewiss: Die Finanzen Nacht wird wiederkommen. Und bei vielen Unternehmen, Fondsgesellschaften, Banken, Vermögensverwaltern und Versicherern wird schon fieberhaft daran gearbeitet, Anfang 2022 einen der zwölf begehrten Goldenen Bullen zu gewinnen und mit nach Hause zu nehmen.


unsere Sponsoren

"IPConcept ist als Private-Label-KVG besonders an spannenden Portfolioansätzen sowie zukünftigen Fonds-Sternen interessiert. Die Innovation des Jahres zu sponsern gibt auch Newcomern die Chance, den Markt auf sich aufmerksam zu machen."

Nikolaus Rummler, Vorstand IPConcept

"Anleger müssen ihr Erspartes härter für sich arbeiten lassen als bisher. Eine individuelle Beratung ist für viele Anleger heute unverzichtbar, um ihre finanziellen Ziele zu erreichen. Darum ist es uns wichtig, den Wettbewerb ‚Finanzberater des Jahres‘ als Sponsor mitzutragen."

Dominik Issler, Geschäftsführer in Deutschland und Österreich von Jupiter Asset Management

"Dass der Gewinner des von uns unterstützten Wettbewerbs ,Finanzberater des Jahres‘ in diesem Jahr ein Vertriebspartner der Fonds Finanz ist, freut uns ganz besonders."

Tim Bröning, Geschäftsführer Fonds Finanz

"ETFs sind für viele Menschen zum wichtigen Baustein der individuellen Vermögensplanung geworden. Das ungebrochen steigende Interesse von Anlegern spiegelt sich in den hohen Zugriffszahlen auf unserer Plattform tagtäglich wider. Umso mehr freuen wir uns, das ,ETF-Haus des Jahres‘ präsentieren zu dürfen."

Lennart Libercka, Geschäftsführer finanzen.net










________________________________
Bildquellen: Axel Griesch für Finanzen Verlag, Bert Bostelmann/Finanzen Verlag
Werbung

Heute im Fokus

DAX startet leicht im Plus -- Börsen in Fernost stärker -- VW-Konzern hebt Ausblick für operative Rendite erneut an -- Facebook legt bei Umsatz und Gewinn zu -- PayPal, HeidelbergCement im Fokus

AB InBev mit Gewinn- und Umsatzsprung. Uber bringt Essenlieferdienst Eats auch nach Frankfurt und München. Danone steigert Nettogewinn im 1. Halbjahr. VW-Eigentümerholding Porsche rechnet mit mehr Gewinn. Befesa blickt optimistisch auf 2021 - Expansion in China läuft. Chipboom treibt Infineon-Konkurrenten STMicro an. Nestlé verbucht starkes erstes Halbjahr und passt Ziele leicht an.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln