02.12.2019 09:26

Tipp des Tages: Call auf Philips

Euro am Sonntag: Tipp des Tages: Call auf Philips | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag
Folgen
Die Niederländer setzen auf die Digitalisierung im Gesundheitswesen. Die Margen sollen 2020 zulegen. Eine gute Chance für einen Call auf Philips.
Werbung
€uro am Sonntag
von Petra Maier, Euro am Sonntag

Im Oktober störte eine Gewinnwarnung den Aufwärtstrend der Philips-Aktie. Der Handelsstreit zwischen den USA und China setzt den Niederländern zu. Das Ziel, die Umsatzrendite um ein Prozent zu verbessern, wird auf nächstes Jahr verschoben. Mittlerweile ist die Kurslücke fast geschlossen. Eine gute Chance, dass sich ein neuer Aufwärtstrend etabliert.

Der ehemalige Mischkonzern hat sich auf den Bereich Medizintechnik spezialisiert. Fernseh-, Audio- und Videogeschäft sind längst verkauft. Die Lichtsparte wurde 2016 an die Börse gebracht. Zugleich investierte die neue Philips in Medizinprodukte, Beatmungsgeräte, digitale Pathologie, Neurologie und Gesundheitsinformatik. Zur Hardware wie Röntgen-, Ultraschall- oder CT-Geräten wird nicht nur die Software mitgeliefert, auch die Anwendungen zur Vernetzung und Datenanalyse stehen bereit. Damit beliefert Phi­lips einen spannenden Markt: Denn die Digitalisierung des Gesundheitswesens ist noch nicht weit fortgeschritten.

Die Sparte Connected Care mit Produkten zur Vernetzung medizinischer Daten und Systeme ist zwar, gemessen am Umsatz, der kleinste Bereich - dafür aber umso vielversprechender. Vernetzte Anwendungen sind das Herz der Digitalisierung. In Deutschland arbeiten unter anderen Kliniken in Stuttgart, München und Köln mit Philips an der praktischen Umsetzung.

Auch in der größten Sparte Dia­gnostik, die für knapp die Hälfte des Konzernumsatzes steht, läuft es rund. Umsatz und Marge legten ­zuletzt zu. Die Division Personal ­Health, die vom Rasierer bis zur elektrischen Zahnbürste reicht, wächst und kommt auf eine starke Marge von über 14 Prozent. Deshalb stehen auch die Ziele für 2020 nicht zur ­Debatte. Nächstes Jahr soll sich die Marge um ein Prozent verbessern.

Der Aktienchart ist in einer spannenden Konstellation: Die Korrektur führte den Wert vom Jahreshoch ­unter 40 Euro. Ein Teil der Einbußen ist aufgeholt. Übertrifft die Aktie das Jahreshoch bei 44 Euro, wird ein neues Kaufsignal ausgelöst.

Die Analysten der Investmentbank Goldman Sachs sehen im aktuellen Aktienkurs das Gewinnsteigerungspotenzial des Unternehmens nicht abgebildet. Ihr Kursziel liegt bei 49 Euro. Klassische Calls sind nicht schlecht bewertet. Der ausgewählte Schein hebelt Kurszuwächse mit Faktor 5. Heißt: Sollte die Phi­lips-Notiz innerhalb der Laufzeit das Kursziel der Analysten von 49 Euro erreichen, würde der Einsatz um über 80 Prozent zulegen.

Call auf Philips

Emittent: HSBC
ISIN: DE 000 TD8 LJQ 0
Laufzeit: 15.12.2020
Bezugsverhältnis: 0,1
Basispreis: 38,00 €
Kurs des Calls am 02.12.2019: 0,61 €
Omega: 4,8
Aufgeld: 3,8 %
Innerer Wert: 0,44 €
Kurs Basiswert: 42,26 €


Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, Alexander Tihonov / Shutterstock.com

Nachrichten zu Philips N.V.

  • Relevant
    3
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
    5
  • Peer Group
  • ?
Emissionsreduzierung
Philips setzt sich Dekarbonisierung seiner Lieferkette zum Ziel
Der niederländische Medizintechnikkonzern Philips will seine Zulieferer in die Pflicht nehmen: Mindestens die Hälfte soll sich dazu verpflichten, bis 2025 wissenschaftlich begründete Ziele für die CO2-Reduzierung zu erreichen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Philips N.V.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.10.2021Philips OverweightBarclays Capital
25.10.2021Philips NeutralCredit Suisse Group
20.10.2021Philips BuyJefferies & Company Inc.
19.10.2021Philips BuyUBS AG
19.10.2021Philips HoldDeutsche Bank AG
27.10.2021Philips OverweightBarclays Capital
20.10.2021Philips BuyJefferies & Company Inc.
19.10.2021Philips BuyUBS AG
18.10.2021Philips BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.10.2021Philips BuyJefferies & Company Inc.
25.10.2021Philips NeutralCredit Suisse Group
19.10.2021Philips HoldDeutsche Bank AG
19.10.2021Philips NeutralJP Morgan Chase & Co.
18.10.2021Philips HoldKepler Cheuvreux
18.10.2021Philips NeutralJP Morgan Chase & Co.
27.07.2017Philips UnderperformJefferies & Company Inc.
19.12.2016Philips UnderperformJefferies & Company Inc.
16.02.2016Philips Electronics UnderperformJefferies & Company Inc.
27.01.2016Philips Electronics ReduceHSBC
22.01.2016Philips Electronics SellS&P Capital IQ

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Philips N.V. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX etwas schwächer -- Wall Street fester -- EZB hält an ultralockerer Geldpolitik fest -- Linde erhöht erneut Gewinnziel -- VW belastet -- LPKF, Beiersdorf, Ford, eBay im Fokus

MasterCard steigert Quartalsgewinn kräftig. Ford hebt Ziele trotz Chipkrise an. Aurubis übertrifft eigene Prognose deutlich. ElringKlinger schließt Produktion in Langenzenn. STRATEC wird noch optimistischer. WACKER CHEMIE bestätigt nach starkem Quartal die Prognose. AB InBev steigert operativen Gewinn überraschend.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Würden Sie eine verpflichtende Corona-Impfung gutheißen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln