Evergrande-Krise & Regulierungswahn: Finger weg von China-Aktien?

Externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen eingebetteten externen Inhalt z.B. von einem sozialen Netzwerk oder einem unserer Partner.
Zum Anzeigen aktivieren Sie bitte "Externe Inhalte / Soziale Netzwerke" in den Privatsphäre-Einstellungen.
Mit der Aktivierung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte angezeigt werden. Dabei können u.U. auch personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.
Privatsphäre-Einstellungen öffnen

21.09.2021 13:49:00

Werbung
Am Aktienmarkt ziehen dunkle Wolken auf. Mit der Krise des Immobilienentwicklers Evergrande werden Erinnerungen an die Lehman Brothers Pleite wach, zudem sorgen die Regulierungen u.a. bei Tech-Werten für Magenschmerzen. Welche Ziele die Regierung verfolgt und wie attraktiv China-Aktien vor diesem Hintergrund noch sind, verrät Kapitalmarktanalyst Dr. Thorsten Proettel von der W&W Asset Management im Interview. Er blickt zudem auf den US-Markt und verrät ob die Fed den Krisenmodus bald hinter sich lässt.

Aktuelle Videos

zurück
weiter

Neueste Videos

Börse Stuttgart Videos

Meistgeklickte Videos

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln