Export

Export - Definition

In der Handelsbilanz der volkswirtschaftlichen Rechnung (Zahlungsbilanz) erfasste Warenausfuhr im Gegensatz zum Import. Nach wie vor stellen chemische Erzeugnisse, Maschinenbauprodukte, Autos und Industriewaren den größten Exportanteil in Deutschland dar. Das Ausfuhrvolumen betrug 1997 rund 800 Mrd. DM. Die steigende Bedeutung des Exports für die deutsche Wirtschaft ist ebenfalls an der zunehmenden Zahl an Finanzprodukten der Außenhandelsfinanzierung zu erkennen.

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/Export/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln