Kreditrisiko

Kreditrisiko - Definition

Risiko, d. h. Gefahr eines Kreditgebers (Kreditor), vom Schuldner (Debitor) nicht rechtzeitig Zins- und Tilgungszahlungen zu erhalten. Dabei kommt es nicht nur auf die Zahlungswilligkeit und -fähigkeit (Liquidität) des Kreditnehmers an, sondern auch auf die objektive Möglichkeit des Kreditnehmers, Zahlungen zu leisten (z. B. Devisenauszahlungsstopp eines Landes, Währungsverfall). Derartige Länderrisiken, Währungs-, Zinsänderungs- und Inflationsrisiken, die der Kreditnehmer nicht immer selbst zu vertreten hat, sind ebenfalls bei einer Kreditprüfung sowie der Bemessung der Kreditsicherheiten zu beachten. So ist z. B. zur Bestimmung von Länderrisiken das Rating gewerblicher Analysten (z. B. Standard & Poor‘s, Moody‘s) oder zur Beurteilung des Kreditrisikos von Personen eine Anfrage bei Auskunfteien (Kreditauskunft) sinnvoll. Eine Bank hat häufig standardisierte Checklisten zur Beurteilung der Kreditfähigkeit und Kreditwürdigkeit anhand von Jahresbilanzen, Registerauszügen oder Daten aus Branchenanalysen von Verbänden. Dabei sind die Kosten einer umfangreichen Kreditprüfung der dadurch erhaltenen zusätzlichen Sicherheit gegenüberzustellen.
Werbung

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/kreditrisiko/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln