7C Solarparken Aktie

5,43EUR
+0,10EUR
+1,88%
15.08.2022

WKN: A11QW6 / ISIN: DE000A11QW68

  Kaufen  
Verkaufen
oder
Werbung

7C Solarparken Ausblick auf 2021 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Der 7C Solarparken Konzern legt seine Prognose 2021 auf EUR 42,5 Mio. für das EBITDA und auf EUR 0,50 / Aktie für den Cashflow per Aktie. Bei Erreichen des strategischen Ziels von 400 MWp IPP-Portfolio (plus 100 MWp betreute Anlagen) bis Ende 2023 sollte der Cashflow pro Aktie auf mindestens EUR 0,60 pro Aktie steigen. Der Vorstand betont weiterhin den Wert von Eigenkapital und Kapitalausstattung, um eine weitere Wertsteigerung für die Aktionäre zu erzielen, und weist darauf hin, dass weitere Kapitalmaßnahmen in Höhe von EUR 35 Mio. erwartet werden können, um das 400 MWp-Ziel zu erreichen.

Update 15.06.2021: Die Prognose für das Gesamtjahr 2021 (EBITDA: EUR 42,5 Mio.) berücksichtigte bereits die schlechtere Produktion im ersten Quartal 2021 mit EUR 1,0 Mio. Das Wetter in den Monaten April und Mai lag jedoch ebenfalls unterhalb der Schätzung für ein durchschnittliches Wetterjahr und hat bereits zu weiteren Ertragseinbußen i.H.v. EUR 1,2 Mio. geführt. Andererseits wurden zusätzliche Investitionen nach dem ersten Quartalsende (275 MWp) nicht in der Prognose berücksichtigt, dies wird zu einem Zusatzertrag von ca. EUR 0,3 bis EUR 0,4 Mio. führen. Darüber hinaus plant der Konzern mit einer Normalisierung der Witterungsverhältnisse in den verbleibenden 7 Monaten des Geschäftsjahres und hält damit an der EBITDA-Prognose auf EUR 42,5 Mio. und dem Cash Flow je Aktie i.H.v. EUR 0,50 für das Jahr 2021 fest.

Update 28.09.2021: Ungeachtet dessen ist der Ausbau vom Bestandsportfolio des Konzerns auf 316 MWp weit über der angenommen Leistung aus der Konzernprognose. Das Management erwartet ein weiteres Wachstum der Kapazität auf 335 MWp zum Jahresende 2021. Demzufolge wird die EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr von EUR 42,5 Mio. auf EUR 44,4 Mio. erhöht. Trotz der neuen Investitionen bleibt die Prognose für den Cash Flow je Aktie (CFPS) unverändert, da die diese aus der jüngsten Kapitalerhöhung finanziert wurden, mit der sich dabei auch die durchschnittliche Anzahl der Aktien erhöht hat und die neuen Anlagen im Geschäftsjahr 2021 noch nicht proportional zum Ergebnis beitragen.

Update 25.11.2021: Der Vorstand erwartet weiterhin eine positive Entwicklung des Konzerns und erhöht seine Prognose für das Geschäftsjahr 2021 auf Basis der erfreulichen 9M-Zahlen für die Umsatzerlöse auf EUR 54,3 Mio. und für das EBITDA auf EUR 45,5 Mio. und ändert seine Prognose für den ganzjährigen Cashflow je Aktie auf EUR 0,51 je Aktie.

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln