Shop Apotheke Europe NV Aktie

137,00EUR
-7,40EUR
-5,12%
24.09.2021
137,20EUR
-6,70EUR
-4,66%
24.09.2021

WKN: A2AR94 / ISIN: NL0012044747

  Kaufen  
Verkaufen
Werbung

Shop Apotheke Europe NV Ausblick auf 2021 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet das Management von SHOP APOTHEKE EUROPE ein organisches Umsatzwachstum von ca. 20 Prozent oder mehr und eine positive bereinigte EBITDA-Marge in einem Korridor von 2,3 - 2,8 Prozent. Diese Prognose berücksichtigt das in Deutschland geltende Verbot von Rx-Boni, wenngleich das Unternehmen davon ausgeht, dass dieses gegen europäisches Recht verstößt. Ferner basiert die Erwartung auf der Annahme, dass die für Juli dieses Jahres in Deutschland geplante Einführung elektronischer Rezepte (e-Rx) erst nach der Einführung ihrer verpflichtenden Nutzung ab 1. Januar 2022 zu einem Anstieg der Rx-Umsätze beitragen wird. Das Segment International wird auch weiterhin schneller wachsen als der DACH-Umsatz. Die Capex-Prognose liegt bei 3,5 Prozent des Umsatzes für 2021 und beinhaltet die abschließende Ausbaustufe des neuen Logistikzentrums in Sevenum.

Update 6.05.2021: Für das Gesamtjahr 2021 erwartet der Vorstand von SHOP APOTHEKE EUROPE ein organisches Umsatzwachstum von rund 20 Prozent oder mehr sowie eine positive bereinigte EBITDA-Marge von 2,3 bis 2,8 Prozent (2020: 2,2 Prozent).

Update 22.07.2021: Der Vorstand von SHOP APOTHEKE EUROPE hat im Rahmen der Erstellung des Zwischenabschlusses zum ersten Halbjahr 2021 die wirtschaftliche Entwicklung des Konzerns analysiert und ist im Ergebnis zu einer Neueinschätzung der Prognose für das Geschäftsjahr 2021 gekommen. Unter Berücksichtigung von Kapazitätsengpässen in der Auftragsabwicklung im Zusammenhang mit einer angespannten Arbeitsmarktsituation, welche sich im Laufe des zweiten Quartals deutlich abzeichnete, erwartet der Vorstand nunmehr für das Gesamtjahr ein gegenüber der bisherigen Prognose reduziertes Umsatzwachstum von 10 bis 15 Prozent gegenüber 2020 (zuvor rund 20 Prozent) sowie eine EBITDA-Marge in etwa auf Break-even Niveau (zuvor 2,2 bis 2,8 Prozent). Das voraussichtliche Investitionsvolumen (Capex) wurde auf ca. EUR 45 Millionen präzisiert (zuvor 3,5 Prozent des Umsatzes). Die derzeitigen Engpässe in der Logistik sind nach Angaben des Unternehmens ein temporäres und isoliertes Ereignis, das die zukünftigen Wachstumsperspektiven nicht beeinträchtigt.

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln