finanzen.net
14.01.2020 08:00
Bewerten
(4)

10 wichtige Fakten zum Dienstagshandel an der Börse

10 vor 9: 10 wichtige Fakten zum Dienstagshandel an der Börse | Nachricht | finanzen.net
10 vor 9
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX vor verhaltenem Start

Der DAX gibt rund eine Stunde vor Erklingen der Startglocke 0,1 Prozent ab auf 13.432,30 Punkte.

2. Börsen in Fernost uneinheitlich

Der Nikkei gewinnt in Japan derzeit 0,73 Prozent auf 24.025,17 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland fällt der Shanghai Composite um 0,28 Prozent zurück auf 3.106,74 Einheiten, während der Hang Seng in Hongkong 0,25 Prozent im Minus notiert bei 28.881,56 Zählern.

3. RAG-Stiftung verkauft Evonik-Anteil von 5,2 Prozent - Aktie fällt nachbörslich

Evonik-Haupteigner RAG Stiftung hat sich von mehr Aktien als zunächst geplant getrennt. Zur Nachricht

4. QIAGEN gibt strategische Zusammenarbeit mit Amgen bekannt

QIAGEN hat eine strategische Zusammenarbeit mit dem Biotechnologiekonzern Amgen bekannt geben und baut damit seine Kooperation mit dem US-Unternehmen weiter aus. Zur Nachricht

5. Opel plant anscheinend weiteren Jobabbau und verlängert Kündigungsschutz

Der Autobauer Opel plant nach Informationen der "Wirtschaftswoche" einen weiteren Stellenabbau an seinen deutschen Standorten. Zur Nachricht

6. HELLA bestätigt trotz Gewinnrückgang Jahresprognose

Der Autozulieferer HELLA hat im zweiten Geschäftsquartal bei stabilen Umsätzen operativ weniger verdient. Belastet wurde das im MDAX notierte Unternehmen von der weiterhin relativ schwachen Autokonjunktur. Zur Nachricht

7. Finanzierungsboom: Deutsche Start-ups werben Rekordgelder ein

Gründer in Deutschland erleben einen ungebrochenen Geldsegen. Zur Nachricht

8. Dialog Semiconductor erreicht Umsatzziel im vierten Quartal

Der Chipentwickler Dialog Semiconductor hat im Schlussquartal 2019 zwar weniger erlöst als im Vorjahreszeitraum, die eigenen Erwartungen aber erreicht. Zur Nachricht

9. Beobachtungsliste für Anleger: Was 2020 die Aktienmärkte bewegen dürfte

Was sich im Jahresverlauf wirklich an den Börsen abspielen wird, lässt sich nur schwer treffsicher voraussagen. Jedoch gibt es einige Punkte in 2020, die sich definitiv auf die Aktienmärkte auswirken dürften. Welche Ereignisse und Branchen Anleger im Auge behalten sollten. Zur Nachricht

10. Euro wenig verändert

Der Euro hat sich am Dienstag im frühen Handel zunächst kaum verändert. Am Morgen kostete die gemeinsame Währung der 19 Euroländer 1,1140 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend.

Bildquellen: Holmes Su / Shutterstock.com, Konstantin Ivshin / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Glyphosat-Klagen gegen Bayer: Mediator hofft auf raschen Vergleich -- SAP, Airbus im Fokus

Boeing entdeckt neues Software-Problem bei 737 MAX. Jenoptik bleibt auf Militärgeschäft sitzen. Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus. Bisher kein Signal von Tesla für Billigung von Kaufvertrag. Richter sieht anscheinend weitere Punkte bei Winterkorn-Anklage kritisch. Schlumberger: Sonderbelastungen drücken Ergebnis. Microsoft startet große Klima-Initiative. Bitcoin übersteigt 9.000 US-Dollar-Marke.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Im Ringen um den Erhalt des Atomabkommens drohen die Europäer dem Iran mit härteren Schritten. Glauben Sie, dass der Atom-Deal noch zu retten ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Allianz840400
XiaomiA2JNY1