21.01.2022 08:00

Freitag an der Börse: 10 wichtige Fakten

10 vor 9: Freitag an der Börse: 10 wichtige Fakten | Nachricht | finanzen.net
10 vor 9
Folgen
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Werbung
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX schwächer erwartet

Zum Abschluss der Börsenwoche dürfte der deutsche Aktienmarkt niedriger starten.

Eine Stunde vor Handelsauftakt verliert der DAX 1,5 Prozent auf 15.678 Punkte.

2. Börsen in Fernost in Rot

Die Börsen in Fernost weisen am Donnerstag rote Vorzeichen aus.

In Japan schloss der Nikkei mit einem Verlust von 0,90 Prozent bei 27.522,26 Punkten.

Auch in China dominieren die Bären. Auf dem chinesischen Festland fällt der Shanghai Composite aktuell (07:42 Uhr) um 0,99 Prozent auf 3.519,73 Zähler, während der Hang Seng in Hongkong um 0,31 Prozent auf 24.875,00 Einheiten abgibt.

3. Netflix enttäuscht mit Prognose

Der Streaming-Marktführer Netflix rechnet nach dem Corona-Boom nur noch mit schwachem Nutzerwachstum. Zur Nachricht

4. Experte: GAZPROM-Verhalten ein Hauptgrund für niedrige Speicherstände

Der Gasmarktexperte Fabian Huneke sieht im Verhalten des russischen Staatskonzerns GAZPROM einen Hauptgrund für den aktuell niedrigen Gesamtfüllstand der deutschen Gasspeicher. Zur Nachricht

5. Intel will Chip-Werke für 20 Milliarden Dollar in Ohio bauen

Der Halbleiterhersteller Intel will ein neues Chip-Gelände in den USA errichten, um zumindest mittelfristig damit auch Probleme in der Lieferkette zu verringern. Zur Nachricht

6. Siemens Energy schockt mit Prognosesenkung

Nach enttäuschenden Quartalszahlen seiner Windkraft-Tochter Siemens Gamesa hat auch der DAX-Konzern Siemens Energy seine Erwartungen an das laufende Jahr gesenkt. Zur Nachricht

7. Zalando will für bis zu 200 Millionen Euro eigene Aktien zurückkaufen

Der Online-Modehändler Zalando will bis zu 2,2 Millionen eigene Aktien zurückkaufen. Zur Nachricht

8. BHP soll nur noch in Australien gelistet werden - nicht mehr im Stoxx50

Der Rohstoffkonzern BHP soll künftig nur noch in Australien und nicht mehr zusätzlich in Europa gelistet werden. Zur Nachricht

9. Ölpreise leichter

Die Ölpreise geben am Freitag nach.

10. Euro legt zum US-Dollar leicht zu

Der Euro hat am Freitag im frühen Handel leicht zugelegt.

Bildquellen: dominic8 / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen letztlich uneins -- METRO will für indisches Geschäft wohl Milliardenbetrag einstreichen -- Valneva, VW, Bayer im Fokus

Schröder will Aufsichtsrat-Posten bei Rosneft räumen. Zurich Insurance Group steigt aus russischem Markt aus. Rheinmetall erhält mehrere Großaufträge von Nato-Kunden. Bavarian Nordic wird wegen Affenpocken zum Spekulationsobjekt. Richemont hat im Geschäftsjahr 2021/22 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln