Aktienhandel ohne Kaufprovision, ohne Depotgebühr- jetzt bei eToro kostenlos anmelden und investieren! eToro - die führende Social Trading Plattform-W-
02.12.2020 08:00

Mittwoch an der Börse: 10 wichtige Fakten

10 vor 9: Mittwoch an der Börse: 10 wichtige Fakten | Nachricht | finanzen.net
10 vor 9
Folgen
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Werbung
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX vorbörslich niedriger

Der DAX zeigt sich etwa eine Stunde vor dem Handelsstart am Mittwoch etwas schwächer bei zeitweise rund 13.360 Punkten.

2. Börsen in Fernost unentschlossen

Der japanische Leitindex Nikkei zeigt sich nach starken Vortagsgewinnen heute 0,05 Prozent fester bei 26.800,98 Punkten.

Der Shanghai Composite bewegt sich mit plus 0,02 Prozent bei 3.452,72 Zählern um die Nullinie. In Hongkong sinkt der Hang Seng 0,19 Prozent auf 26.516,44 Stellen (Stand: 07:30 Uhr MEZ).

3. Tesla zusammen mit VW, BMW oder Daimler? Elon Musk schließt Fusion nicht aus

Tesla-Chef Elon Musk schließt ein Zusammengehen des Elektroauto-Anbieters mit traditionsreichen Herstellern aus der Branche nicht grundsätzlich aus. Zur Nachricht

4. Deutsche Bank macht 100 Postbank-Filialen dicht

Die Deutsche-Bank dünnt ihr Filialnetz weiter aus. Zur Nachricht

5. Allianz kauft Versicherungsgeschäft von australischer Westpac Group

Die Sparte mit den Einheiten Westpac General Insurance Limited und Westpac General Insurance Services Limited habe für einen Preis von 725 Millionen australischen Dollar (rund 445 Mio Euro) den Besitzer gewechselt, teilten bei Unternehmen in der Nacht zu Mittwoch mit. Zur Nachricht

6. Überraschender Kurssprung bei Blackberry - Kooperation mit Amazon

Die Aktien des einstigen Mobiltelefon-Spezialisten Blackberry erleben am Dienstag eine plötzlich Renaissance. Zur Nachricht

7. Salesforce erhöht nach starkem Drittquartal Umsatzprognose und visiert Slack-Kauf an - CFO tritt zurück

Der Anbieter von Cloud-Computing-Lösungen Salesforce hat seine Umsatzprognose nach einem starken dritten Geschäftsquartal angehoben. Wie der SAP-Konkurrent, der den Kommunikationsdienst Slack in einer milliardenschweren Transaktion übernehmen will, mitteilte, verdiente er im Berichtsquartal per Ende Oktober 1,08 Milliarden US-Dollar. Zur Nachricht

8. Streit um Facebook, Twitter & Co: Trump droht mit Blockade von Haushaltsgesetz

US-Präsident Donald Trump hat im Streit um die Reglementierung von Online-Diensten wie Twitter und Facebook mit einer Blockade des Verteidigungshaushalts gedroht. Zur Nachricht

9. Ölpreise geben nach

Am Morgen lag der Ölpreis für ein Barrel (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent bei 47,10 US-Dollar. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 35 Cent auf 44,20 Dollar.

10. Euro auf höchstem Stand seit zweieinhalb Jahren

Der Euro hat am Mittwoch seinen am Vortag erreichten Höchststand seit zweieinhalb Jahren ausgebaut. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung bis zu 1,2084 US-Dollar und damit so viel wie letztmalig im Mai 2018.

Bildquellen: SP-Photo / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen gehen kaum bewegt aus dem Handel -- DAX schließt deutlich stärker -- Siemens Healthineers zuversichtlicher -- TUIfly, Beyond Meat, Schaeffler, Post, Linde, AstraZeneca im Fokus

Verizon ist optimistisch für 2021. BGH: Thermofenster allein reicht nicht für Schadenersatz von Daimler. WHO-Experten empfehlen zweite Moderna-Impfung nach 28 Tagen. LANXESS steigert operativen Ertrag im Quartal stärker als erwartet. American Express verdient im 4Q mehr als erwartet und löst Rückstellungen auf. J&J verdient bei steigenden Umsätzen weniger. GE übertrifft Erwartungen bei Umsatz und Cashflow.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln