NEU: Krypto-Sparplan bei BISON. Einfach und stressfrei in Bitcoin, Ethereum & Co. investieren. -w-
29.11.2021 08:00

Wochenstart an der Börse: 10 wichtige Fakten

10 vor 9: Wochenstart an der Börse: 10 wichtige Fakten | Nachricht | finanzen.net
10 vor 9
Folgen
Diese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen.
Werbung
Behalten Sie hier den kompletten aktuellen Handelstag im Auge.

1. DAX mit Stabilisierungstendenz

Der DAX steht rund eine Stunde vor Handelsbeginn 1,11 Prozent im Plus bei 15.422,50 Punkten.

2. Börsen in Fernost mit Abgaben

In Japan verliert der Nikkei 1,63 Prozent auf 28.283,92 Punkte.

Der Shanghai Composite in Shanghai gibt 0,039 Prozent ab auf 3.562,70 Zähler, während es in Hongkong für den Hang Seng um 0,89 Prozent runter geht auf 23.866,90 Einheiten.

3. Moderna arbeitet seit Thanksgiving an Omikron-Impfstoff

Der Impfstoffhersteller Moderna hat bereits am gerade vergangenen Thanksgiving-Feiertag mit der Arbeit an einem Impfstoff gegen die Omikron-Variante begonnen. Zur Nachricht

4. TIM-Chef nimmt mitten im Übernahmekampf seinen Hut

Im laufenden Kampf um die Übernahme des italienischen Telekomkonzerns TIM ist dessen Chef zurückgetreten. Zur Nachricht

5. Vor IPO: Daimler-Truck fehlt wegen Chipmangel Milliarden-Umsatz

Daimler-Truck rechnet für 2021 mit großen finanziellen Einbußen durch fehlende Chips. Zur Nachricht

6. Tesla startet wohl Serienproduktion in Grünheide noch im Dezember

Der US-Elektrobauer Tesla wird die Serienproduktion in Grünheide einem Medienbericht zufolge bereits im Dezember aufnehmen. Zur Nachricht

7. Sartorius investiert bis 2025 Millionenbetrag in Frankreich

Der Pharma- und Laborzulieferer Sartorius will zwischen 2021 und 2025 insgesamt 100 Millionen Euro in Frankreich investieren und bis zu 400 Arbeitsplätze schaffen. Zur Nachricht

8. Knorr-Bremse will Profitabilität bis 2025 steigern

Knorr-Bremse will die Profitabilität in den kommenden Jahren bei steigenden Umsätzen erhöhen. Zur Nachricht

9. Ölpreise erholen sich deutlich vom Omikron-Schock

Die Ölpreise sind am Montag stark gestiegen. Sie haben dennoch nur einen Teil der massiven Verluste vom vergangenen Freitag wettmachen können, als die Sorge vor der Ausbreitung einer als besorgniserregend eingestuften Omikron-Variante des Coronavirus einen massiven Einbruch der Notierungen am Ölmarkt ausgelöst hatte.

10. Euro gibt nach und fällt wieder unter 1,13 US-Dollar

Der Euro ist am Montag gesunken. Nachdem der Kurs in der vergangenen Nacht wieder unter 1,13 US-Dollar rutschte, wurde die Gemeinschaftswährung am Morgen bei 1,1280 Dollar gehandelt.

Bildquellen: Tom Wang / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Zinssorgen belasten: DAX unter 15.500 Punkten -- Wall Street leichter -- Netflix enttäuscht mit Prognose -- Siemens Energy schockt mit Prognosesenkung -- CureVac, Google, Siltronic, Zalando im Fokus

Schlumberger übertrifft Erwartungen. Total zieht sich nach Militärputsch aus Myanmar zurück. ElringKlinger gibt Jobgarantie bis 2024 an Dettinger Standorten. Airbus kündigt im Streit mit Qatar Airways Vertrag für A321neo. AUTO1-Eigner prüfen koordinierten Aktien-Verkauf nach Kurserholung. secunet 2021 mit Umsatzsprung. Intel will Chip-Werke für 20 Milliarden Dollar in Ohio bauen.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln