aktualisiert: 29.11.2021 22:22

Nach Omikron-Schock: DAX schließt mit kleinem Plus -- US-Börsen schließen grün -- Twitter-Chef Dorsey tritt zurück -- Moderna arbeitet an Omikron-Impfstoff -- Tesla, BioNTech, SAP, RWE im Fokus

Folgen
Inflation springt in Deutschland im November über 5 Prozent. British Airways fliegt wieder nach Südafrika. BASF gewinnt Engie langfristig als Lieferant für erneuerbaren Strom. Infineon erwirbt Zulieferer Syntronixs Asia. Euroraum-Wirtschaftsstimmung trübt sich im November ein. AUDI-Joint-Venture in China verzögert sich.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt stabilisierte sich am Montag - nach dem Omikron-Schock Ende vergangener Woche.

Der DAX war mit kräftigen Gewinnen gestartet, gab diese aber im weiteren Handelsverlauf größtenteils wieder ab. Letztlich stand nur noch ein kleines Plus von 0,16 Prozent auf 15.280,86 Punkte auf der Kurstafel. Dagegen konnte sich der TecDAX im Handelsverlauf noch verbessern, nachdem er bereits mit einem klaren Zuwachs gestartet war. Am Abend schloss er dann 0,55 Prozent stärker bei 3.842,93 Einheiten.

Nach dem jüngsten Kursrutsch des deutschen Leitindex in Folge des Auftauchens der neuen, als besorgniserregend eingestuften Coronavirus-Variante Omikron stabilisierte er sich zum Start in die neue Woche nun wieder. Dennoch herrscht weiterhin Unsicherheit. Die Meldungen zu der neuen Variante hatten der Jahresendrally des DAX am Freitag ein jähes Ende gesetzt. Nun warten die Anleger ab, ob Omikron tatsächlich das Potenzial hat, die Konjunkturerholung abzubrechen. Hoffnungen auf einen milden Verlauf der Virus-Variante verleiteten die ersten Anleger zu Käufen, schrieb der Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners am Morgen.

Eine Konjunkturdelle wegen der Pandemie könnte auch wieder die Notenbanken bei ihren geldpolitischen Straffungen vorsichtiger stimmen, hieß es ferner am Markt. Trotz der aktuell hohen Inflation glaubt die Helaba, dass die Mitglieder im Rat der Europäischen Zentralbank wegen der Verunsicherung weiter auf eine sehr lockere und flexible Geldpolitik dringen werden. Derweil wurde am Montag klar, dass die Inflation in Deutschland im November erstmals seit rund 29 Jahren wieder die Fünf-Prozent-Marke erreicht hat.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen erholten sich im Montagshandel.

Der EuroSTOXX 50 konnte seine frühen Aufschläge verteidigen und ging schlussendlich mit einem Plus von 0,49 Prozent bei 4.109,51 Zählern in den Feierabend.

Europas Börsen erholten sich damit etwas, nachdem sie am Freitag in Folge des Omikron-Schocks rapide abgestürzt waren. Die Bedeutung der neuen Corona-Variante Omikron werde allerdings überschätzt: "Der wahre Feind der Anleger ist die Inflation", kommentierte ein Händler. Gespannt wurden daher nun die Reden von EZB-Chefin Christine Lagarde und in den USA von Fed-Chairman Jerome Powell am Abend erwartet.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street hat zum Wochenstart eine Erholung eingeleitet.

Der Dow Jones verabschiedete sich mit einem Plus von 0,68 Prozent bei 35.135,55 Punkten aus dem Handel. Für den Techwerteindex NASDAQ Composite ging es im Montagshandel 1,88 Prozent auf 15.782,83 Zähler nach oben.

Die Anleger schienen die Bedrohung durch die neue Virus-Variante nicht mehr ganz so dramatisch einschätzen und die Abschläge vom Freitag als übertrieben ansehen. Denn Experten aus Südafrika, wo die ersten Fälle publik geworden waren, konstatierten bisher aber vergleichsweise milde Symptome bei Patienten, die sich damit angesteckt haben. Zudem könnte das neu aufgetreten Virus dafür sorgen, das die US-Notenbank in ihrem eingeleiteten Straffungsprozess aus Sorge um die Konjunktur wieder zurückrudert.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Zum Start in die neue Woche ging es an den asiatischen Aktienmärkten nach unten.

In Japan verlor der Nikkei am Montag 1,63 Prozent auf 28.283,92 Punkte.

Der Shanghai Composite in Shanghai gab schlussendlich noch marginale 0,04 Prozent ab auf 3.562,70 Zähler, während es in Hongkong für den Hang Seng um 0,95 Prozent runter ging auf 23.852,24 Einheiten.

Die Ausbreitung der neuen, möglicherweise sehr gefährlichen Variante des Coronavirus im südlichen Afrika hält die Aktienmärkte weiter in Atem. Anleger sorgen sich vor massiven Restriktionen zur Eindämmung des neuen mutierten Omikron-Coronavirus um, die eine Erholung der globalen Weltwirtschaft gefährden könnte.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.458,00
DAX Chart
34.260,50
DOW JONES Chart
3.477,66
TecDAX Chart
14.444,20
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
29.11.21Acron
Quartalszahlen
29.11.21Aeroflot - Russian Airlines
Quartalszahlen
29.11.21Clal Insurance Ltd.
Quartalszahlen
29.11.21Gazprom PJSC
Quartalszahlen
29.11.21HELLA GmbH & Co. KGaA
Quartalszahlen
29.11.21IMMOFINANZ
Quartalszahlen
29.11.21Partner Communications Co. Ltd.
Quartalszahlen
29.11.21Shufersal Ltd (B)
Quartalszahlen
29.11.21TATNEFT PJSC
Quartalszahlen
29.11.21TATNEFT Pref.
Quartalszahlen
29.11.21Acron OJSC (spons. GDR)
Quartalszahlen
29.11.21Axmin Inc
Quartalszahlen
29.11.21Deep Yellow LtdShs
Hauptversammlung
29.11.21Echo Investment S.A.
Quartalszahlen
29.11.21GAZPROM
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
29.11.2021
00:50
Einzelhandelsumsätze s.a (Monat)
29.11.2021
00:50
Einzelhandelumsätze (Jahr)
29.11.2021
00:50
Umsätze von großen Einzelhändlern
29.11.2021
01:30
Bruttobetriebsergebnis der Unternehmen (im Vergleich zum Vorquartal)
29.11.2021
07:00
Industrievertrauen
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

adidas250,10
-2,48%
adidas Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)112,32
-2,01%
Airbus Jahreschart
Alibaba108,20
-6,16%
Alibaba Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2296,50
-3,31%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon2515,50
-6,12%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.143,94
-1,14%
Apple Jahreschart
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)98,50
-1,46%
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) Jahreschart
Bank of America Corp.39,40
-3,54%
Bank of America Jahreschart
BASF65,61
-2,00%
BASF Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B269,35
-1,98%
Berkshire Hathaway Jahreschart
BioNTech (ADRs)131,00
-6,40%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
Block (ex Square)104,14
-7,41%
Block (ex Square) Jahreschart
BMW AG95,03
-1,78%
BMW Jahreschart
BP plc (British Petrol)4,50
-2,68%
BP Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)4,23
-1,49%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
CANCOM SE55,22
-4,86%
CANCOM Jahreschart
Coinbase167,80
-17,34%
Coinbase Jahreschart
Daimler AG71,50
-1,58%
Daimler Jahreschart
Daimler Truck32,75
-0,67%
Daimler Truck Jahreschart
Dermapharm Holding SE71,50
-4,16%
Dermapharm Jahreschart
E.ON SE12,06
-1,15%
EON Jahreschart
eBay Inc.53,47
-0,47%
eBay Jahreschart
Eisai Co. Ltd.45,20
-0,88%
Eisai Jahreschart
Engie (ex GDF Suez)13,60
-0,37%
Engie (ex GDF Suez) Jahreschart
Flutter Entertainment PLC Registered Shs130,05
-4,93%
Flutter Entertainment Jahreschart
GameStop Corp94,76
-1,44%
GameStop Jahreschart
HeidelbergCement AG62,78
-2,82%
HeidelbergCement Jahreschart
Heidelberger Druckmaschinen AG2,60
-5,28%
Heidelberger Druckmaschinen Jahreschart
HELLA GmbH & Co. KGaA63,18
0,00%
HELLA Jahreschart
HelloFresh57,02
-3,39%
HelloFresh Jahreschart
Honda Motor Co. Ltd.26,41
1,34%
Honda Motor Jahreschart
Infineon AG36,13
-4,19%
Infineon Jahreschart
International Consolidated Airlines S.A.1,87
-5,33%
International Consolidated Airlines Jahreschart
Juventus Football Club S.p.A.0,35
-1,73%
Juventus Football Club Jahreschart
KKR & Co Inc.58,32
-3,48%
KKRCo Jahreschart
Knorr-Bremse88,34
-2,73%
Knorr-Bremse Jahreschart
Lufthansa AG6,90
-3,01%
Lufthansa Jahreschart
Lyft31,69
-5,87%
Lyft Jahreschart
Merck Co.71,42
-0,25%
Merck Jahreschart
Meta Platforms (ex Facebook)270,55
-3,38%
Meta Platforms (ex Facebook) Jahreschart
Microsoft Corp.261,00
-2,25%
Microsoft Jahreschart
Moderna Inc140,58
-7,22%
Moderna Jahreschart
NEL ASA1,30
-0,72%
NEL ASA Jahreschart
Netflix Inc.346,85
-23,42%
Netflix Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.4,66
-1,26%
Nissan Motor Jahreschart
Nordex AG13,30
-7,06%
Nordex Jahreschart
Palantir12,15
-6,54%
Palantir Jahreschart
PayPal Inc146,16
-5,45%
PayPal Jahreschart
Pfizer Inc.46,39
-3,00%
Pfizer Jahreschart
Pinterest29,45
-7,82%
Pinterest Jahreschart
Porsche SE Vz84,24
-3,99%
Porsche Jahreschart
POSCO (Spons. ADRS)52,00
-0,95%
POSCO (Spons ADRS) Jahreschart
Renault S.A.32,98
-2,56%
Renault Jahreschart
Richemont
0,00%
Richemont Jahreschart
Roku Inc.137,42
-8,95%
Roku Jahreschart
RWE AG St.35,74
-1,87%
RWE Jahreschart
SAP SE120,28
-1,64%
SAP Jahreschart
Sartorius AG St.400,00
-1,84%
Sartorius Jahreschart
Shop Apotheke Europe NV109,40
-2,06%
Shop Apotheke Europe NV Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)30,16
-6,55%
Snap Jahreschart
Stellantis17,65
-4,55%
Stellantis Jahreschart
Teladoc Inc64,22
-6,74%
Teladoc Jahreschart
Tesla833,90
-5,34%
Tesla Jahreschart
TIM (ex Telecom Italia)0,41
1,69%
TIM (ex Telecom Italia) Jahreschart
tonies8,40
-9,68%
tonies Jahreschart
Toyota Motor Corp.17,50
-4,03%
Toyota Motor Jahreschart
Twitter31,00
-9,33%
Twitter Jahreschart
Uber32,35
-5,55%
Uber Jahreschart
VERBIO Vereinigte BioEnergie AG50,15
-5,38%
VERBIO Vereinigte BioEnergie Jahreschart
Virgin Galactic7,80
-8,98%
Virgin Galactic Jahreschart
Vivendi S.A.11,52
-1,75%
Vivendi Jahreschart
Vodafone Group PLC1,40
-3,71%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.258,40
-4,01%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vulcan Energy Resources6,07
-6,76%
Vulcan Energy Resources Jahreschart
Walt Disney121,40
-9,43%
Walt Disney Jahreschart
Wells Fargo & Co.48,00
-2,68%
Wells FargoCo Jahreschart
Zalando66,80
-2,51%
Zalando Jahreschart
Zoom Video Communications131,68
-7,48%
Zoom Video Communications Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln