+++ Handeln Sie die weltweit populärsten Kryptowährungen mit Hebel - Jetzt mehr erfahren! +++-w-
14.05.2021 23:43

Podcast-Revolution: Apple will den Markt von hinten aufrollen

Apple-Podcasts: Podcast-Revolution: Apple will den Markt von hinten aufrollen | Nachricht | finanzen.net
Apple-Podcasts
Folgen
Die ersten Amateurradiosendungen wurden bereits Anfang der 2000er-Jahre aufgenommen - nun will Apple den Podcast-Markt revolutionieren. Auf diese Novelle dürfen sich Apple-Fans freuen.
Werbung
• Apple führt kostenpflichtigen Podcast-Dienst "Apple Podcast Subscriptions" ein
• Premium-Abonnements bieten Zugriff auf exklusive Inhalte über neue Bezahlfunktion
• Neuer Apple-Podcast-Dienst ist in 170 Ländern und Regionen erreichbar

Das ist neu bei Apple Podcasts

Bereits seit 2005 können Apple-Kunden die iTunes-Funktion nutzen, um Podcasts lauschen zu können. Seit diesem Monat ist es möglich, zusätzlich zu den kostenlosen Podcasts auch kostenpflichtige Sendungen anzuhören, heißt es in einer Pressemitteilung des Tech-Konzerns.

"Vor 15 Jahren hat Apple Podcasts in den Mainstream gebracht und bietet den Macher:innen eine erstklassige, offene Plattform, um Hunderte von Millionen Hörer:innen auf der ganzen Welt zu informieren, zu unterhalten und zu inspirieren", erklärt Eddy Cue, Senior Vice President of Internet Software and Services bei Apple in der Pressemitteilung. "Heute ist Apple Podcasts der beste Ort für Hörer:innen, um Millionen von großartigen Sendungen zu entdecken und zu genießen, und wir sind stolz darauf, mit Apple Podcasts Abonnements das nächste Kapitel des Podcasting zu beginnen. Wir freuen uns, diese leistungsstarke neue Plattform für Produzent:innen auf der ganzen Welt einzuführen und können es kaum erwarten, zu hören, was sie daraus machen", fügt er weiterhin hinzu.

So funktioniert der neue Apple-Podcast-Dienst

Die neue Apple-Podcast-Funktion, die im April dieses Jahres durch Apple-Chef Tim Cook im Rahmen der Frühjahrs-Keynote des Unternehmens vorgestellt wurde, könnte den Podcast-Markt gehörig aufrütteln.

Mit dem Update auf das neue iOS 14.5 Betriebssystem, wurde gleichzeitig die neue Podcast-Funktion "Apple Podcasts Subscriptions" eingeführt. Diese ermöglicht es Podcast-Produzenten, kostenpflichtige Audio-Inhalte über die Apple-Podcasts-Plattform anzubieten. Der Hintergrund dafür ist Folgender: Podcast-Macherinnen und -Macher können für 20 US-Dollar im Jahr am sogenannten "Apple Podcasters Program" teilnehmen, welches ihnen die Möglichkeit bietet, im Anschluss Geld für ihre Audio-Inhalte verlangen zu können. Dabei darf der Preis individuell bestimmt werden, um entweder monatlich oder jährlich bei Premium-Abonnenten in rund 170 Ländern abgebucht zu werden, so die Experten des Redaktionsnetzwerks Deutschland, kurz RND. Das "Apple Podcasters Program" soll kreativen Köpfen dabei helfen, mehr über Podcasting zu erfahren und sich zusätzlich über die neusten Funktionen und Praxistipps zu informieren, heißt es dazu auf der Apple-Website.

Apple erhält Provision für Podcasts

Laut Apple könne ein Abonnement für eine Show auf bis zu sechs Familienmitglieder verteilt werden - abgerechnet über das übliche Bezahlsystem per Apple-ID, wie auch bei App-Store-Einkäufen üblich. Gleichzeitig könnten Podcast-Macher via Analysefunktion einsehen, wie es um den Erfolg ihrer Inhalte steht. Für all die bereitgestellten Funktionen behält sich Apple jedoch vor, im ersten Jahr eine Provision in Höhe von 30 Prozent des Abonnement-Preises einzubehalten; im zweiten Jahr beträgt die Höhe der Provision 15 Prozent, so RND.

Das macht die neue Apple-Podcast-Funktion so einzigartig

Ein Abo-Modell dieser Art ist bislang einzigartig, da Podcastern bislang nur zwei Möglichkeiten blieben, um Geld mit ihren Audio-Shows zu verdienen: Eine Exklusivbindung an einen Streaming-Dienst, von dem sie dann für ihre Sendungen bezahlt werden oder das Verbleiben auf dem freien Markt sowie die Kooperation mit Werbepartnern oder die Bemühung um freiwillige Bezahlmodelle über Crowdfunding-Plattformen.

Wie RND weiterhin ausführt, können Podcast-Macher durch das neue Bezahlmodell von Apple Geld verdienen, ohne dabei ihre Unabhängigkeit aufgeben zu müssen. Die Kehrseite der Medaille bilden zum einen das weitere Abonnement, das Apple-Kunden künftig zahlen müssten, um Zugriff auf sämtliche Sendungen zu erhalten sowie die Verfügbarkeit der Podcasts, die sich aktuell ausschließlich auf Apple-Geräte beschränkt.

Inna Warkus / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: TonyV3112 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    8
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.06.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
08.06.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.05.2021Apple buyUBS AG
19.05.2021Apple Equal weightBarclays Capital
11.05.2021Apple market-performBernstein Research
20.05.2021Apple buyUBS AG
05.05.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2021Apple buyUBS AG
29.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2021Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
08.06.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
08.06.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.05.2021Apple Equal weightBarclays Capital
11.05.2021Apple market-performBernstein Research
29.04.2021Apple Equal weightBarclays Capital
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Live um 18 Uhr

Welche Auswege gibt es aus der stetigen Geldentwertung? Die Notenbanken lassen keinen Zweifel daran, dass Inflation gewünscht ist. Aus diesem Grund sind konkrete Ideen für die Aktienanlage, aber auch für Rohstoffe und Immobilien nötig. Im Online-Seminar heute Abend gibt's Antworten auf diese und weitere Fragen!

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX erobert 15.500-Punkte-Marke zurück -- Asiens Börsen wenig bewegt -- Siemens bestätigt Jahresprognose jetzt inklusive Varian-Effekten -- WACKER CHEMIE, Siemens Healthineers, Wacker Neuson im Fokus

Nordex bekommt Auftrag von AES Brasil über 314 Megawatt. Ströer konkretisiert Prognose - Zweites Quartal stärker als gedacht. CHERRY-Aktie landet bei Ausgabepreis im unteren Bereich. LEG platziert Anleihe im Volumen von 600 Millionen Euro. Reus bleibt wohl Kapitän bei Borussia Dortmund. CureVac lädt Investoren zu Online-Hauptversammlung. Frankreich: Geschäftsklima steigt auf 14-Jahreshoch.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Die Unternehmen mit den meisten Patienten
Diese Firmen patentieren am meisten
Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
mehr Top Rankings

Umfrage

Lassen Sie sich bei der Planung ihres Sommerurlaubs noch von der Corona-Pandemie beeinflussen?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln