01.08.2021 09:18

Ausblick: Nikola stellt das Zahlenwerk zum vergangenen Quartal vor

Folgen
Werbung

Nikola wird am 03.08.2021 das Zahlenwerk zum am 30.06.2021 abgelaufenen Jahresviertel vorstellen.

8 Analysten erwarten beim EPS im Schnitt einen Verlust von -0,301 USD je Aktie. Ein Jahr zuvor waren -0,160 USD je Aktie erzielt worden.

6 Analysten erwarten auf der Umsatzseite durchschnittlich eine Verringerung um 50,0 Prozent gegenüber dem im Vorjahresviertel erwirtschafteten Umsatz von 0,0 Millionen USD. Dementsprechend gehen die Experten bei Nikola für das abgelaufene Quartal von einem Umsatz von 0,0 Millionen USD aus.

8 Analysten geben in Bezug auf das laufende Fiskaljahr Schätzungen von einem durchschnittlichen Verlust von -1,138 USD je Aktie aus. Im Vorjahr waren -0,620 USD je Aktie erwirtschaftet worden. Beim Umsatz gehen 8 Analysten für das aktuelle Fiskaljahr im Schnitt von 18,6 Millionen USD, gegenüber 0,1 Millionen USD im Vorjahreszeitraum, aus.

Redaktion finanzen.net

Nachrichten zu Nikola

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nikola

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt tiefer -- US-Börsen letztlich wenig verändert -- LPKF kappt Quartalsprognose -- Nike senkt Jahresumsatzprognose -- Allianz, McDonald's, Boeing, Tesla, Daimler, VW, Delivery Hero im Fokus

Vereinbarung im Fall der in Kanada festgenommenen Huawei-Finanzchefin erzielt. Biden wirbt für Investitionspakete. Bertelsmann-Beteiligung Majorel schafft nur unteres Ende der Preisspanne. Prostatakrebsstudie von AstraZeneca erreicht primären Endpunkt. Fitch hebt Bonitätsnote der Deutschen Bank an. Aurubis-AR verlängert Mandat von CEO Harings um fünf Jahre.

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln