24.03.2022 12:50

KSB-Aktie springt an: KSB vermeldet gutes Geschäftsjahr - Krieg in der Ukraine belastet

Belastungen: KSB-Aktie springt an: KSB vermeldet gutes Geschäftsjahr - Krieg in der Ukraine belastet | Nachricht | finanzen.net
Belastungen
Folgen
Nach einem guten Geschäftsjahr rechnet der Pumpen- und Armaturenhersteller KSB mit Belastungen wegen des Ukraine-Krieges.
Werbung
Ohnehin sei "die Lage aufgrund von coronabedingten Lieferengpässen sowie höheren Material-, Rohstoff- und Energiepreisen weiterhin herausfordernd", teilte das Unternehmen in Frankenthal in der Pfalz am Donnerstag mit. Dennoch sei man auch für 2022 zuversichtlich und strebe weitere Zuwächse an.

2021 und damit im Jahr seines 150-jährigen Bestehens wuchs der Auftragseingang von KSB um 12,5 Prozent auf 2,412 Milliarden Euro, wie KSB weiter mitteilte. Der Umsatz legte um 6,1 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro zu. Das Betriebsergebnis (Ebit) verdoppelte sich von 70,2 auf 141,2 Millionen Euro. Unterm Strich stand ein Gewinn von gut 110 Millionen Euro.

2021 trieb das Unternehmen nach eigenen Angaben seine Neuausrichtung "auf margenstarke Märkte" und die Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen weiter voran. Der Sprecher der KSB-Geschäftsleitung, Stephan Timmermann, erklärte: "Nicht zuletzt gab es zusätzlichen Rückenwind durch die sich erholende Weltwirtschaft und die trotz andauernder Corona-Pandemie wieder gestiegene Investitionsbereitschaft der Kunden." KSB gewann nach eigener Aussage auch wieder mehrere Großaufträge, etwa für die Ausrüstung von Kraftwerken in China, ein Bewässerungsprojekt in Ägypten sowie ein Bergbauprojekt in Kanada.

KSB beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 15 000 Menschen. Das 1871 in Frankenthal gegründete Unternehmen stellt Pumpen und Armaturen für Kraftwerke, Abwasserentsorgung und Wasserversorgung, Bergbau und viele Anwendungen in Industrie und Gebäudetechnik her.

KSB-Aktien steigen via XETRA zeitweise um 4,55 Prozent auf 414,00 Euro.

/jaa/DP/eas

FRANKENTHAL (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf KSB SE & Co. KGaA
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf KSB SE & Co. KGaA
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: create jobs 51 / Shutterstock

Nachrichten zu KSB SE & Co. KGaA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu KSB SE & Co. KGaA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.01.2019KSB SECo ReduceKepler Cheuvreux
26.06.2014KSB buyWarburg Research
28.03.2014KSB buyKelper Cheuvreux
31.01.2014KSB haltenWarburg Research
06.01.2014KSB kaufenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
26.06.2014KSB buyWarburg Research
28.03.2014KSB buyKelper Cheuvreux
06.01.2014KSB kaufenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
07.06.2010KSB kaufenDie Actien-Börse
18.01.2010KSB gute EinstiegsgelegenheitNebenwerte Journal
31.01.2014KSB haltenWarburg Research
31.01.2019KSB SECo ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für KSB SE & Co. KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Meistgelesene KSB News

Keine Nachrichten gefunden.
mehr
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Berichtssaison nimmt Fahrt auf: DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Intel erleidet Gewinn- und Umsatzeinbruch -- Visa, Chevron, Mercedes-Benz, LVMH im Fokus

Ford ruft rund 462.000 Autos wegen mangelhafter Kameras zurück. Großaktionär stoppt Gespräche über Anteilsverkauf an PNE. Siemens Energy-Aktie: Wasserstoffallianz zwischen Deutschland und Australien. Schwelender Handelsstreit mit den USA: China hat den Ton verschärft. Lufthansa und Rom unterschreiben Absichtserklärung für Ita-Einstieg - Überprüfung von Firmensitz.

Umfrage

In Deutschland wird über eine mögliche Lieferung von Leopard-Panzern an die Ukraine diskutiert. Wie ist Ihre Meinung dazu?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln