finanzen.net
12.02.2019 20:19

Tesla-Aktie: Analysehaus hebt Tesla-Kursziel drastisch an

Bullish: Tesla-Aktie: Analysehaus hebt Tesla-Kursziel drastisch an | Nachricht | finanzen.net
Bullish
Folgen
In einem Rundschreiben an die eigenen Kunden hat das Analysehaus Canaccord Genuity das 12-monatige Kursziel für den Elektroautobauer Tesla signifikant angehoben - die Gründe.
Werbung

Kritik an Tesla wird leiser

Der Elektroautobauer Tesla musste im letzten Jahr sehr viel negative Kritik durch Medien und Investoren einstecken. Vor allem die Produktionsziele beim Model 3 haben die Negativschlagzeilen dominiert - ganz zu Schweigen von den Verhaltensauffälligkeiten des Tesla-CEOs Elon Musk. Davon spricht aktuell an der Börse keiner mehr. Das Erreichen der Produktionsstückzahlen beim sogenannten Massen-Modell Model 3 und die Profitabilität Teslas ließen den E-Autopionier wieder Gnade bei Analysten und Investoren finden. Da passt es perfekt ins Bild, dass ein Analysehaus, welches die Tesla-Aktie bislang mit einer "Hold"-Bewertung versehen hatte, nun die Meinung ändert. Die bisherige Kursziel-Schätzung von 330 US-Dollar pro Aktie resultierte daraus, dass die weltweite Marktdurchdringung der Elektrofahrzeuge von Wall Street-Investoren nicht vollständig geschätzt wurde. Das aktuelle Kursziel für die nächsten 12 Monate fällt jedoch deutlich über dem vorherigen aus.

Tesla-Aktie nun mit "Buy" bewertet

Canaccord Genuity rät seinen Kunden aktuell zum Kauf der Tesla-Aktie und hat das 12-monatige Kursziel auf 450 US-Dollar pro Anteilsschein angehoben. "Wir glauben, dass die letzten beiden Quartale und die jüngste Prognose für Q1 die erheblichen Bedenken hinsichtlich der Produktionsfähigkeit und der Rentabilität des kritisch beäugten Model 3 ausgeräumt haben. Damit sehen wir ein stabileres 2019 mit deutlich weniger Sorgen um die Investoren des Unternehmens. Wir betrachten die jüngsten Preissenkungen als weiteren Beweis dafür, dass die Kostensenkungen und die richtige Dimensionierung, die das Unternehmen vorgenommen hat, zu konkreten Schritten in Richtung des Endziels eines erschwinglichen 35.000 US-Dollar Model 3", so Canaccord-Analyst Jed Dorsheimer. Auch auf die bevorstehende Anleiheemission blickt das Analysehaus unbesorgt. Falls der Aktienkurs des Unternehmens bis März nicht 359,87 US-Dollar pro Schein erreicht, wird eine Zahlung in Höhe von 920 Millionen US-Dollar fällig. In Anbetracht der liquiden Mittel in Höhe von 3,71 Milliarden US-Dollar, kann das Unternehmen diese Zahlung bequem tätigen. "Mit der starken Generierung von 1,23 Milliarden US-Dollar aus dem operativen Cashflow und einer Liquidität in der Bilanz von 3,7 Milliarden US-Dollar sind Liquiditätssorgen und die Rückzahlung der Wandelanleihe aus unserer Sicht keine gültigen Bedenken mehr", ergänzt Dorsheimer.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: VCG/VCG via Getty Images, betto rodrigues / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    9
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Tschüss Kobalt
Batterie-News bei Tesla: Wird der Model 3 noch günstiger?
Während Tesla-Fans noch voller Spannung auf den erneut verschobenen Battery-Day warten, sickern bereits einige Neuigkeiten durch. Allem Anschein nach könnte der Preis für der Model 3 noch günstiger werden - dank eines kobaltfreien Akkus.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2020Tesla VerkaufenDZ BANK
30.04.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
06.04.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
14.01.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
14.04.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
03.04.2020Tesla HoldJefferies & Company Inc.
24.03.2020Tesla NeutralUBS AG
25.02.2020Tesla HoldJefferies & Company Inc.
18.02.2020Tesla market-performBernstein Research
30.04.2020Tesla VerkaufenDZ BANK
30.04.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
03.04.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
03.04.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- US-Börsen schwächer -- EZB weitet PEPP-Programm massiv aus - Milliarden-Konjunkturpaket beschlossen -- eBay erhöht Geschäftsausblick -- Bayer, BASF im Fokus

BaFin-Chef: Banken stehen größte Belastungen noch bevor. Amazon vergrößert Frachtflugzeug-Flotte mit Boeing-Flugzeugen. VW-Lkw-Beteiligung Navistar fährt weiter Verluste ein. RAG-Stiftung will Übernahme von thyssenkrupp-Aufzugssparte bald abschließen. Bank of America entschädigt Kunden für überhöhte Fondsgebühren. LVMH überdenkt Tiffany-Deal.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten in Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
Carnival Corp & plc paired120100
TUITUAG00
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BayerBAY001
Plug Power Inc.A1JA81
CommerzbankCBK100
BASFBASF11