finanzen.net
26.04.2019 19:51
Bewerten
(0)

Transportkonzept der Zukunft? Das sagen Analysten zur Lyft-Aktie

Erwartungen hoch angesetzt: Transportkonzept der Zukunft? Das sagen Analysten zur Lyft-Aktie | Nachricht | finanzen.net
Erwartungen hoch angesetzt
DRUCKEN
Am 29. März ging Uber-Konkurrent Lyft an die Börse - Anleger rissen sich um die Aktie des Börsenneulings. Doch der Hype dauert nicht lange an, die Aktie von Lyft notiert seither unter dem Ausgabepreis. Das sagen Analysten nun zum sogenannten Taxischreck.
Trotz des letztendlich mauen Börsenauftakts der Lyft-Aktie, können die Einschätzungen der Analysten in erster Linie als optimistisch betrachtet werden. Mehrheitlich wurden die Kursziele über dem Ausgabepreis bei 72 US-Dollar je Anteilsschein angesetzt. Die Gründe dafür sind vor allem in den Aussichten für das Konzept zu finden.

Lyft-Aktie: Grund zur Sorge?

Die Lyft-Aktie startete ihr Börsendasein mit einem Erstkurs von 87,24 US-Dollar, 20 Prozent über ihrem Ausgabepreis von 72 US-Dollar. Zwischenzeitlich wurde der Kurs auf 88,60 US-Dollar hochgetrieben, doch der Fall folgte schnell. In den erst wenigen Handelswochen verlor die Aktie deutlich an Wert, während der vergangenen Handelstage pendelte die Aktie des Taxischrecks um die Marke von 60 US-Dollar. Zuletzt stand am 23. April ein Schlusskurs von 60,25 US-Dollar an der Kurstafel - rund 30 Prozent unter dem Erstkurs.

Doch offenbar besteht deswegen kein Grund zur Sorge: Die Bewertung des Transportunternehmens wird eben wegen dieser frühen Underperformance sogar eher als realistisch eingestuft. Stephen Ju, Analyst bei der Credit Suisse, teilte seinen Kunden in einer Notiz mit, dass sich Anleger keine Gedanken über die kurzfristige Aktienentwicklung machen sollten. Vielmehr sei der Fokus auf die Fundamentaldaten zu legen, die in Lyfts Fall stark seien.

Analysten optimistisch für Lyft

Die Kursziele zeugen teilweise von hohen Erwartungen an die Lyft-Aktie: Angeführt wird die Liste der Kursziele von der Credit Suisse, die der Aktie ein Outperform mit einem Ziel von 95 US-Dollar je Papier verpasst. Auch die US-amerikanische Investmentbank Jefferies hat das Kursziel mit 86 US-Dollar im Vergleich zum derzeitigen Kurs hoch angesetzt, ebenso wie die Schweizer Großbank UBS: Sie bewertet die Lyft-Aktie mit einem Buy-Rating und einem Kursziel von 82 US-Dollar. Von dem Shared-Economy-Modell zeigt sich die Schweizer Großbank mehr als überzeugt, Lyft verfüge über alle "positiven Facetten" des vielseitigen Transportmarktes. Das US-Investmenthaus JPMorgan stuft die Aktie des Taxischrecks mit Overweight ein und stellt ebenfalls ein Kursziel von 82 US-Dollar in Aussicht.

"Zukunft des Personentransportes"

Das Transportunternehmen kommt in der ersten Runde von Analystenstimmen gut an. Stephen Ju von der Credit Suisse zeigt sich überzeugt vom Konzept des Börsenneulings: "Lyft bietet dem Verbraucher zum ersten Mal in der Geschichte die Möglichkeit, Transportkapazitäten je nach Bedarf zu mieten" - so fallen für Nutzer Anschaffungs- und Instandhaltungskosten weg. Dieser Markt sei langfristig gesehen auf 1,2 Billionen US-Dollar zu beziffern, schreibt der Credit Suisse-Analyst. Dieser positiven Einschätzung schließen sich weitere Stimmen an: Piper Jaffray-Analysten betiteln Lyft als "Fahrzeug für den Wandel in der Zukunft des Personentransports".

Die Analysten heben gesammelt den weltweiten Markt, auf dem Lyft agiert, und sein enormes Potenzial hervor. Darüber hinaus wird auch positiv gewertet, dass es noch nicht viele konkurrierende Unternehmen gibt. Neben dem derzeit größten Konkurrenten Uber, dessen Sprung aufs Börsenparkett noch bevorsteht, forschen aber auch andere Unternehmen in dieser Branche. Unter anderem verkündete Tesla-Chef Elon Musk kürzlich, bereits im nächsten Jahr selbstfahrende Tesla-Taxis auf die Straßen schicken zu wollen, ebenfalls mit einem Sharing-Konzept im Hintergrund.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Tero Vesalainen / Shutterstock.com

Nachrichten zu Lyft

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lyft

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.04.2019Lyft BuyCanaccord Adams
23.04.2019Lyft OutperformCowen and Company, LLC
02.04.2019Lyft SellSeaport Global Securities
23.04.2019Lyft BuyCanaccord Adams
23.04.2019Lyft OutperformCowen and Company, LLC

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
02.04.2019Lyft SellSeaport Global Securities

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lyft nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Lyft Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Wall Street beendet Tag leichter -- Trump verschiebt Entscheidung über EU-Autozölle -- Fresenius legt große Übernahmen auf Eis -- Pinterest, thyssen, Dürr im Fokus

Unfallermittler: Teslas 'Autopilot' war bei Todescrash eingeschaltet. Arcelor-Aktien erneut sehr schwach - Längste Verlustserie seit 1997. Siemens und Philips anscheinend in Brasilien im Visier des FBI. Juventus Turin trennt sich von Trainer Allegri. Labour erklärt Brexit-Gespräche mit Regierung für gescheitert. Salzgitter, Klöckner, thyssen: Stahlwerte-Aktien schwächeln weiter. Zalando-Aktie unter Druck - UBS skeptisch mit Blick auf Wachstum.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesjustizministerin Barley (SPD) hat vorgeschlagen, die Mietpreisbremse zu verschärfen. Was halten Sie von dieser Idee?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BMW AG519000
SAP SE716460
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
BASFBASF11