+++ Heute 19.00: Charttechnik zu DAX- und US-Werten mit Rocco Gräfe und Harald Weygand - mehr Chart-Kompetenz geht nicht. Auf YouTube: Rendezvous mit Harry +++-w-
25.09.2015 14:50

US-Wirtschaft kommt besser in Schwung

Erwartungen übertroffen: US-Wirtschaft kommt besser in Schwung | Nachricht | finanzen.net
Erwartungen übertroffen
Folgen
Die US-Wirtschaft ist im zweiten Quartal besser in Schwung gekommen als bislang angenommen.
Werbung
Die Leistung der US-Wirtschaft stieg auf das Jahr hochgerechnet um 3,9 Prozent gegenüber dem Vorquartal, wie das US-Handelsministerium in einer dritten Veröffentlichung berichtete. Bei der zweiten Veröffentlichung war ein Plus von 3,7 Prozent genannt worden, Ökonomen hatten mit einer Bestätigung dieses Werts gerechnet. Im ersten Quartal war für das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ein Zuwachs von 0,6 Prozent verzeichnet worden.

   Neue Daten zum Konsum stehen hinter der Aufwärtsrevision. Der private Konsum, der rund zwei Drittel des BIP ausmacht, legte demnach um 3,6 Prozent zu, bisher hatte die Berechnung 3,1 Prozent gelautet.

   Wie das US-Handelsministerium weiter mitteilte, stieg der als alternatives Inflationsmaß verwendete Deflator für die persönlichen Konsumausgaben (PCE) annualisiert um 2,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Die zweite Veröffentlichung wurde damit bestätigt. Im ersten Quartal war der PCE-Deflator um 1,9 Prozent gefallen. Vor allem die US-Notenbank favorisiert den PCE-Deflator bei ihren geldpolitischen Analysen.

   Der BIP-Deflator, ein weiteres Inflationsmaß, stieg im zweiten Quartal um 2,1 Prozent, nachdem im ersten Jahresviertel eine minimale Steigerung um 0,1 Prozent verzeichnet worden war. Volkswirte hatten im Konsens eine Rate von 2,1 Prozent erwartet. Der BIP-Deflator misst die Preisentwicklung anhand aller produzierten Waren und Dienstleistungen. Die Verbraucherpreise werden dagegen mittels eines repräsentativen Warenkorbs erhoben.

WASHINGTON (Dow Jones)
Bildquellen: Andrew Olscher / Shutterstock.com, justasc / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- Behörde verbietet Delivery Hero Zukauf in Saudi-Arabien -- Saint-Gobain will GCP Applied Technologies übernehmen -- Tesla, Telekom, Airbus, Deutsche Bank im Fokus

AstraZeneca erwägt womöglich Börsengang der Impfstoffsparte. Bewegung im Ringen um italienischen Telekomkonzern TIM - Gegenwind für KKR. Allianz erwirbt Anteil an Offshore-Windpark von BASF. Aufregung nach spektakulärem Bundesliga-Gipfel zwischen FC Bayern und BVB. Deutsche Wohnen kommt für zooplus in MDAX - Auch Änderungen in SDAX und TecDAX.

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln