03.04.2020 19:30

Frankfurt intern: Defama drohen Mietausfälle

Euro am Sonntag-Exklusiv: Frankfurt intern: Defama drohen Mietausfälle | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Exklusiv
Folgen
Adidas will auch Schuhhändler Deichmann wegen der Corona-Pandemie keine Filialmieten mehr leisten.
Werbung
€uro am Sonntag
von Peer Leugermann, Euro am Sonntag

Nach Textildiscounter Takko will laut firmennahen Kreisen ebenfalls nicht mehr für seine Läden zahlen. Deichmann bestätigte, seine Mieten samt Nebenkosten ab April auszusetzen, solange Bund und Länder Geschäfte, die nicht dem täglichen Bedarf dienen, geschlossen halten. Takko erklärte, mit den mehr als 1.500 Vermietern "nach gemeinsamen Lösungen für die kommenden Monate" zu suchen. Diese könnten unterschiedlich ausfallen.

Nach Informationen von €uro am Sonntag hat der Textildiscounter ersten Vermietern bereits mitgeteilt, für April Miete und Nebenkosten nicht zu zahlen. Deichmann spricht davon, dass sich "zahlreiche andere Unternehmen im Non-Food-Einzelhandelsbereich" dazu gezwungen sähen, ihre Mietzahlungen vorsorglich auszusetzen.

Standortverluste müssen die Firmen nicht fürchten. Ein in diese Woche verabschiedetes Gesetz schützt Mieter vor der fristlosen Kündigung, sollte wegen des Corona-Ausbruchs in den kommenden drei Monaten keine Miete gezahlt werden. Die Mietrückstände sind jedoch nachzuholen. Ausgesetzte Mietzahlungen kommen damit auf Defama zu. Beim Fachmarkt-Investor stehen Modeanbieter für rund zwölf Prozent der gesamten Mieten. "Auch wenn ich es in keinem Fall erwarte: Selbst bei einem dauerhaften Mietausfall von 30 Prozent würden wir noch schwarze Zahlen schreiben", erklärt Firmenchef Matthias Schrade. Die Aktie von Defama bietet damit eine Einstiegschance. Erstmals seit dem Börsengang notiert das Papier unter dem konservativ geschätzten Nettoinventarwert von derzeit etwa 15 Euro je Aktie.










_______________________________
Bildquellen: xxx, Deutsche Börse

Nachrichten zu DEFAMA Deutsche Fachmarkt Aktiengesellschaft

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu DEFAMA Deutsche Fachmarkt Aktiengesellschaft

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für DEFAMA Deutsche Fachmarkt Aktiengesellschaft nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Meistgelesene DEFAMA Deutsche Fachmarkt Aktiengesellschaft News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere DEFAMA Deutsche Fachmarkt Aktiengesellschaft News
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

DEFAMA Deutsche Fachmarkt Aktiengesellschaft Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen uneinheitlich -- Valneva mit Kursfeuerwerk nach positiven Impfstoffdaten -- TeamViewer verlängert Vertrag mit Vorstandschef -- Tesla, RATIONAL, Bitcoin-ETF im Fokus

EU-Behörde prüft Zulassung von Pfizer-Impfstoff für Kinder. Goldman Sachs darf China-Wertpapiergeschäft allein führen. Facebook schafft für virtuelle Welt "Metaverse" 10.000 Jobs in Europa. Produktpiraterie: Amazon will mehr Abstimmung mit Behörden. Airbnb-Aktie mit 80 Prozent weniger Adressen in Amsterdam. Analystenstudie bewegt Halbleiter-Ausrüster.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln