finanzen.net
10.05.2019 17:20
Bewerten
(0)

British-Airways-Mutter IAG leidet unter Preiskampf und teurem Kerosin - Aktie gewinnt dennoch

Gewinneinbruch: British-Airways-Mutter IAG leidet unter Preiskampf und teurem Kerosin - Aktie gewinnt dennoch | Nachricht | finanzen.net
Gewinneinbruch
DRUCKEN
Teures Kerosin und der Preiskampf unter Europas Fluggesellschaften haben der British-Airways-Mutter IAG im ersten Quartal einen Gewinneinbruch eingebrockt.
Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis sackte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 60 Prozent auf 135 Millionen Euro ab, wie der Mutterkonzern von British Airways, Iberia, Vueling, Aer Lingus und Level am Freitag in London mitteilte.

Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 70 Millionen Euro, nachdem eine Neuregelung der Betriebsrenten den Überschuss im Vorjahr auf 775 Millionen Euro nach oben getrieben hatte. Andere Fluglinien wie die Lufthansa schrieben in dem typischerweise reiseschwachen ersten Quartal in diesem Jahr rote Zahlen.

IAG-Chef Willie Walsh sieht seinen Konzern nun trotz des Rückgangs auf Kurs, in diesem Jahr einen bereinigten operativen Gewinn auf dem Niveau von 2018 zu erreichen. Da hatte die International Airlines Group (IAG) auf dieser Basis 3,2 Milliarden Euro verdient.

Im ersten Quartal steigerte IAG den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp sechs Prozent auf 5,3 Milliarden Euro. Zwar legte die Zahl der Fluggäste noch etwas stärker zu, und in den Maschinen blieben weniger Sitzplätze leer. Das reichte jedoch nicht, um die sinkenden Ticketpreise und steigenden Kosten auszugleichen. So gingen die Ticketpreise um etwa ein Prozent zurück, und die Treibstoffkosten je Sitzplatzkilometer sprangen um 16 Prozent in die Höhe.

Das Wachstum im Flugverkehr geht allerdings weiter. In den ersten drei Monaten zählten die IAG-Gesellschaften 24,4 Millionen Fluggäste und damit 6,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Im April belief sich der Zuwachs sogar um 7,3 Prozent auf 9,85 Millionen Fluggäste.

Dennoch legten IAG-Titel in Spanien am Freitag zuletzt 1,48 Prozent auf 5,758 Euro zu.

/stw/mne/fba

LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: Konstantin Sutyagin / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu International Consolidated Airlines S.A.

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu International Consolidated Airlines S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für International Consolidated Airlines S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Asiens Börsen ohne gemeinsame Richtung -- Vapiano rechnet auch 2019 mit Verlust -- Infineon zapft Kapitalmarkt an für Übernahme von Cypress

Proteste erwartet: Deutsche Wohnen lädt zur Hauptversammlung. Siltronic kassiert erneut die Jahresziele. Facebook-Aktie klettert: Anleger schwelgen in Krypto-Euphorie.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Beyond MeatA2N7XQ
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
Amazon906866
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9