+ + + Neu bei CMC: Gehebelt im Portfolio handeln - Realisierung 1x pro Jahr! + + + DPS sind komplexe Instrumente und unterliegen einem Verlustrisiko. -w-
04.07.2017 12:03

Hamburger Sparkasse plant Kooperation mit FinTech-Unternehmen investify / Haspa will einen Robo-Advisor für ihre Kunden anbieten

Folgen
Werbung
Hamburg (ots) - Durch eine aktive Vertriebs- und Entwicklungskooperation möchte die Hamburger Sparkasse (Haspa) ihr Leistungsspektrum um ein Robo-Advisory-Angebot des FinTech investify ergänzen. Beide Seiten unterzeichneten eine verbindliche Absichtserklärung, die auch eine Beteiligung der Haspa an investify beinhaltet. Ziel ist es, Kunden digitale und zugleich individuelle Anlagelösungen über verschiedene Vertriebskanäle anzubieten. Dabei wird sich die Haspa aktiv in die Weiterentwicklung einbringen. Im Rahmen einer langfristig orientierten Geschäftsbeziehung möchte die Haspa investify auf seinem Weg zu einem marktführenden digitalen Vermögensverwalter unterstützen.

"Der Einsatz digitaler Technologien in der Vermögensanlage wird immer wichtiger. Und wir möchten auf die steigenden Kundenbedürfnisse reagieren", so Jörg Ludewig, Generalbevollmächtigter der Haspa und verantwortlich für das Private Banking. "Das Leistungs- und Entwicklungspotenzial von investify hat uns von Anfang an überzeugt. In den nächsten Jahren möchten wir das innovative FinTech dabei begleiten, sich erfolgreich auf dem europäischen Markt für Robo-Advisory-Lösungen zu etablieren."

investify-Gründer Tobias Haustein: "Mit der Hamburger Sparkasse haben wir einen innovationsfreudigen, zuverlässigen Partner mit hervorragender Reputation und exzellentem Finanz-Knowhow gefunden. Unser Ziel ist es, den Kunden des Instituts eine moderne und digitale Form der Vermögensverwaltung zu bieten, die auf die jeweiligen Bedürfnisse optimal zugeschnitten ist. investify ist als Unternehmen weiterhin offen für weitere spannende Kooperationen im B2B-Bereich."

investify (www.investify.com) bietet eine digitale Vermögensverwaltung in Form von Aktien- und Anleihen-ETFs. Ergänzt wird diese breit diversifizierte Basisanlage um individuelle Schwerpunkte, die sich Kunden nach ihren persönlichen Bedürfnissen und Vorstellungen zusammenstellen können. Darunter befinden sich etwa Themen wie Nachhaltigkeit, Robotik, Zugpferde der deutschen Wirtschaft oder Ethisches Investieren. Über eine App können Kunden rund um die Uhr alle Informationen einsehen und Anlageentscheidungen treffen.

OTS: Hamburger Sparkasse newsroom: http://www.presseportal.de/nr/56912 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_56912.rss2

Pressekontakt: Hamburger Sparkasse Stefanie von Carlsburg Telefon (040) 3579-3498 stefanie.voncarlsburg@haspa.de www.haspa.de

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX grenzt Gewinne ein -- Wall Street gibt ab -- Deutsche Telekom steigt in den Markt mit Cloud-Telefonie ein -- LEONI im Fadenkreuz des Bundeskartellamts -- Tesla, Microsoft, Varta im Fokus

UnitedHealth übertrifft Erwartungen und bekräftigt Prognose 2022. Schaeffler: Ordentlicher Jahresauftakt - steigende Materialkosten belasten aber. Bank of America steigert Gewinn stärker als gedacht. ASML erwartet 20% Wachstum in 2022. Procter & Gamble erhöht Umsatzprognose nach starkem Quartal. Hypoport: Wachstum bei Europace verbessert sich etwas im vierten Quartal.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln