04.07.2017 12:03

Hamburger Sparkasse plant Kooperation mit FinTech-Unternehmen investify / Haspa will einen Robo-Advisor für ihre Kunden anbieten

Werbung
Hamburg (ots) - Durch eine aktive Vertriebs- und Entwicklungskooperation möchte die Hamburger Sparkasse (Haspa) ihr Leistungsspektrum um ein Robo-Advisory-Angebot des FinTech investify ergänzen. Beide Seiten unterzeichneten eine verbindliche Absichtserklärung, die auch eine Beteiligung der Haspa an investify beinhaltet. Ziel ist es, Kunden digitale und zugleich individuelle Anlagelösungen über verschiedene Vertriebskanäle anzubieten. Dabei wird sich die Haspa aktiv in die Weiterentwicklung einbringen. Im Rahmen einer langfristig orientierten Geschäftsbeziehung möchte die Haspa investify auf seinem Weg zu einem marktführenden digitalen Vermögensverwalter unterstützen.

"Der Einsatz digitaler Technologien in der Vermögensanlage wird immer wichtiger. Und wir möchten auf die steigenden Kundenbedürfnisse reagieren", so Jörg Ludewig, Generalbevollmächtigter der Haspa und verantwortlich für das Private Banking. "Das Leistungs- und Entwicklungspotenzial von investify hat uns von Anfang an überzeugt. In den nächsten Jahren möchten wir das innovative FinTech dabei begleiten, sich erfolgreich auf dem europäischen Markt für Robo-Advisory-Lösungen zu etablieren."

investify-Gründer Tobias Haustein: "Mit der Hamburger Sparkasse haben wir einen innovationsfreudigen, zuverlässigen Partner mit hervorragender Reputation und exzellentem Finanz-Knowhow gefunden. Unser Ziel ist es, den Kunden des Instituts eine moderne und digitale Form der Vermögensverwaltung zu bieten, die auf die jeweiligen Bedürfnisse optimal zugeschnitten ist. investify ist als Unternehmen weiterhin offen für weitere spannende Kooperationen im B2B-Bereich."

investify (www.investify.com) bietet eine digitale Vermögensverwaltung in Form von Aktien- und Anleihen-ETFs. Ergänzt wird diese breit diversifizierte Basisanlage um individuelle Schwerpunkte, die sich Kunden nach ihren persönlichen Bedürfnissen und Vorstellungen zusammenstellen können. Darunter befinden sich etwa Themen wie Nachhaltigkeit, Robotik, Zugpferde der deutschen Wirtschaft oder Ethisches Investieren. Über eine App können Kunden rund um die Uhr alle Informationen einsehen und Anlageentscheidungen treffen.

OTS: Hamburger Sparkasse newsroom: http://www.presseportal.de/nr/56912 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_56912.rss2

Pressekontakt: Hamburger Sparkasse Stefanie von Carlsburg Telefon (040) 3579-3498 stefanie.voncarlsburg@haspa.de www.haspa.de

Jetzt kostenlos anmelden!

Aus dem einstigen Nischenmarkt um Gaming und E-Sports ist ein Milliardenmarkt entstanden. Erfahren Sie in unserem Live-Seminar heute um 18 Uhr, welche Investitionsmöglichkeiten sich für Sie als Anleger ergeben könnten!

Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX stärker -- Asiens Börsen schließen fester -- Amazon gibt Entwicklern Zugang zu Apple-Universum -- Moderna beantragt Impfstoff-Zulassung in EU und USA - VW, Merck, Bayer, Allianz, Exxon im Fokus

AXA will Gewinn je Aktie jährlich 3 bis 5 Prozent steigern. Credit Suisse nominiert António Horta-Osório als Verwaltungsratspräsident. Adecco bleibt auf Erholungskurs und gibt sich neue Mittelfristziele. Grünenthal übernimmt Rechte an AstraZeneca-Cholesterinsenker. Mustier geht: UniCredit braucht neuen Chef. Brexit-Deal noch diese Woche möglich - "Johnson will den Deal". Fed-Chef Powell - USA stehen herausfordernde Monate bevor bis Impfung greift.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln