Investieren Sie in den chancenreichen US-Immobilienmarkt. Mit dem aktuellen Fonds der US Treuhand. Jetzt informieren!-w-
02.07.2014 15:00

Delistings: Aus dem Staub gemacht

Folgen
Der Bundesgerichtshof hat dem Schutz von Klein- und Minderheits-Aktionären einen Bärendienst erwiesen - es droht eine massive Enteignung von Aktionären im großen Stil.
Werbung
€uro am Sonntag
von Jörg Lang, Euro am Sonntag

In einem Urteil entschied das Gericht (BGH) 2013, dass Firmen bei einem Rückzug von der Börse (Delisting) ihren Anteilseignern kein Abfindungsangebot unterbreiten müssen. Auch ein Beschluss der Hauptversammlung sei nicht erforderlich. Noch elf Jahre zuvor hatte das gleiche Gericht geurteilt, dass ein Delisting die ­Verkehrsfähigkeit der Aktien einschränkt und einen Eingriff in das Eigentumsrecht darstellt.

Die neue Argumentation macht es sich einfach. Das Eigentumsrecht sei nicht betroffen, weil auch nicht notierte Aktien einen Anteil am Unternehmen gewährleisteten. Mit Verlaub, das ist Quatsch. Hat etwa eine Immobilie in einem Trendviertel den gleichen Wert wie eine identische Liegenschaft neben einem Kraftwerk? Das größte Problem der BGH-Entscheidung liegt nämlich darin, dass gerade Unternehmen, bei denen einiges schiefläuft, ihr Süppchen abseits der Öffentlichkeit köcheln wollen. Gerade deren Aktionäre benötigen aber Schutz.

Zum Beispiel die von Marseille-Kliniken. Der ­Altenheimbetreiber will die Aktien von der Börse nehmen. Hauptversammlungsbeschluss? Abfindung? Fehlanzeige. Stattdessen gibt es ­einen flotten Zeitplan. Ab 11. August soll der Wert nicht mehr gehandelt werden. Die Aktie verlor sofort ein Drittel an Wert, weil der Kapitalmarkt als Korrektiv des wankelmütigen Großaktionärs Ulrich Marseille künftig ausfällt. Der hat den Börsenrückzug wohl mit Bedacht gewählt. Der Börsenwert von 34 Millionen Euro spiegelt den Wert der Liegenschaften nicht wider, die mindestens das Doppelte wert sind. Da können die freien Aktionäre nur hoffen, dass größere Investoren über den Weg einer Sonderprüfung verhindern, dass Teile der Gewinne via Beraterverträge direkt an Marseille fließen.

Anders ist die Situation bei Funkwerk. Hier wird den freien Aktionären zumindest ein Abfindungsangebot unterbreitet. Die 2,55 Euro pro Aktie seien höher als der Durchschnittskurs der vergangenen drei Monate, heißt es. Doch langjährige Privatanleger interessiert mehr der Durchschnittskurs der vergangenen zehn Jahre. Nur für den Fall, dass das Management das nicht weiß: Er beträgt 12,20 Euro. Es hat also eine massive Vermögensvernichtung stattgefunden - womöglich durch Fehlentscheidungen des Großaktionärs Hörmann-Gruppe.

Nun will Alfons Hörmann Funkwerk zurück. Die Sanierung ist weitgehend beendet. Nachdem die Aktionäre an der Wertvernichtung beteiligt wurden, sollen die Früchte wohl im Alleingang geerntet werden. Dabei ist die gebotene Summe niedriger als der Unternehmenswert. Einzelne Firmenteile würden beim Verkauf höhere Erlöse bringen. Die freien Aktionäre, die 42 Prozent der Anteile halten, sollten das Recht haben, diese Zerschlagung zu fordern. Nur so bleiben Eigentumsrechte werthaltig.

Nachrichten zu Funkwerk AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Funkwerk AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.11.2012Funkwerk holdClose Brothers Seydler Research AG
21.11.2012Funkwerk verkaufenBankhaus Lampe KG
20.11.2012Funkwerk kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
03.09.2012Funkwerk kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
20.08.2012Funkwerk verkaufenBankhaus Lampe KG
20.11.2012Funkwerk kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
03.09.2012Funkwerk kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
08.06.2012Funkwerk buyDr. Kalliwoda Research GmbH
07.02.2012Funkwerk buyClose Brothers Seydler Research AG
04.11.2011Funkwerk buyClose Brothers Seydler Research AG
21.11.2012Funkwerk holdClose Brothers Seydler Research AG
15.08.2012Funkwerk holdClose Brothers Seydler Research AG
05.04.2012Funkwerk holdClose Brothers Seydler Research AG
14.11.2011Funkwerk holdBankhaus Lampe KG
24.10.2011Funkwerk haltenBankhaus Lampe KG
21.11.2012Funkwerk verkaufenBankhaus Lampe KG
20.08.2012Funkwerk verkaufenBankhaus Lampe KG
04.06.2012Funkwerk verkaufenBankhaus Lampe KG
17.11.2011Funkwerk verkaufenBankhaus Lampe KG
16.11.2010Funkwerk reduceWestLB AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Funkwerk AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Die Jahresendrally steht vor der Tür! Die Börsenprofis Jürgen Schmitt und Mick Knauff analysieren heute im Trading-Seminar um 18 Uhr chancenreiche Wertpapiere sowohl fundamental als auch charttechnisch.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung

Meistgelesene Funkwerk News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Funkwerk News
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen wenig verändert -- DAX in Rot -- BioNTech-Impfstoff bei 3 Dosen effektiv gegen Omikron -- Nestlé reduziert Beteiligung an L'Oréal -- HORNBACH, HelloFresh, BioNTech, TUI im Fokus

Rheinmetall will Pumpen-JV in China und Japan ganz übernehmen. Merck KGaA stockt Venture-Capital-Fonds um Millionenbetrag auf. Volkswagen schmiedet Bund für Batteriezellen - 2022 Stabilisierung der Werksauslastung erwartet. Moody's erhöht Daimler-Ausblick auf positiv. Baader-Studie vertreibt Ceconomy-Anleger.

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln