finanzen.net
13.01.2020 21:40
Bewerten
(0)

Nach starken Quartalszahlen: Wird Canopy Growth von Constellation Brands komplett übernommen?

In Q3 überzeugt: Nach starken Quartalszahlen: Wird Canopy Growth von Constellation Brands komplett übernommen? | Nachricht | finanzen.net
In Q3 überzeugt
Am Mittwoch wartete Canopy Growth-Großinvestor Constellation Brands dank guter Bierverkäufe mit starken Quartalszahlen auf. Folgt in diesem Jahr nun die vollständige Übernahme des kanadischen Cannabisunternehmens?
• Constellation Brands punktet mit gutem Ergebnis
• CEO Newlands weiterhin bullish gegenüber Cannabismarkt
• Kommt die Canopy-Komplettübernahme?

Constellation Brands überzeugt mit sattem Gewinn

Constellation Brands-Anleger hatten am Mittwoch allen Grund zu feiern. Der US-amerikanische Getränke- und Spirituosen-Hersteller konnte mit seinen Quartalszahlen für das dritte Fiskalquartal 2020 die Erwartungen übertreffen. So konnte das Unternehmen einen Gewinn von 360,4 Millionen US-Dollar erzielen - das EPS belief sich auf 1,85 US-Dollar. FactSet-Analysten waren hingegen lediglich von einem Gewinn je Aktie von 1,82 US-Dollar ausgegangen. Im Vorjahr hatte sich das EPS noch auf 1,56 US-Dollar belaufen. Insgesamt hatte Constellation Brands in dem Quartal 2,1 Milliarden US-Dollar Umsätze generiert, was einer Steigerung von 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

Cannabis-Aktien boomen: Jetzt in den Cannabis-Aktien-Index investieren!

Canopy Growth-Beteiligung schmälert Ergebnis

Noch beeindruckender sind die Ergebnisse, wenn man bedenkt, dass die Canopy Growth-Beteiligung dem Getränkehersteller satte 71,1 Millionen Dollar oder 0,25 US-Dollar je Anteilsschein Verluste bescherte und somit, wie auch schon in vergangenen Quartalen, auf den Gewinn des Unternehmens drückte. Insgesamt hat die Canopy-Beteiligung in den drei Fiskalquartalen 2019 Constellation Brands nun schon 180,2 Millionen US-Dollar gekostet. Derzeit ist der Getränke-Riese mit circa 37 Prozent an Canopy beteiligt, wie Constellation-CEO Bill Newlands in CNBCs Sendung "Mad Money" gegenüber Jim Cramer erklärte. Im Jahr 2017 hatte Constellation Brands diesen Anteil mithilfe eines Investments in Höhe von vier Milliarden US-Dollar erworben, was unter Investoren des US-Konzerns aufgrund seiner Höhe nicht unumstritten war.

Constellation-CEO bleibt optimistisch gegenüber Cannabismarkt

Trotz der Einbußen, die Canopy dem Getränke-Hersteller bescherte, bleibt Newlands dem Cannabismarkt gegenüber weiterhin optimistisch eingestellt. Wie aus der Unternehmenspräsentation anlässlich der Zahlenvorlage hervorging, hätte Constellation Brands die Beteiligung an dem Marihuana-Produzenten "substanziell ausgebaut". In den nächsten zehn Jahren geht Constellation Brands davon aus, dass die aufstrebende Cannabisindustrie "200 Milliarden Dollar in Verkäufen" ausmachen könnte. "Unterstützt durch unser Investment, unsere Geschäfts-Disziplin und unsere Erfahrungen darin Marken aufzubauen, glauben wir, dass diese Partnerschaft eine bahnbrechende Entwicklung für unser Unternehmen darstellen wird, je mehr sich die Verbrauchereinstellung gegenüber Cannabis weiterentwickelt", heißt es dazu in der Unternehmensmitteilung.

Kommt die vollständige Übernahme?

Cantor Fitzgerald-Analyst Pablo Zuanic kommentierte angesichts dessen, dass es "wahrscheinlich" sei, dass Constellation Brands Canopy irgendwann vollständig übernehmen werde, wie The Street berichtete. So könne der US-Konzern über in 2017 erworbene Optionsscheine, die im Mai auslaufen, knapp 39 Prozent an Canopy sein Eigen nennen. Bedenkt man, dass der Großinvestor schon dafür sorgte, dass der einstige Canopy-Chef Bruce Linston seinen Hut nehmen musste, könnte dieses Szenario womöglich tatsächlich eintreten. Newlands hatte damals nach einem fokussierten Leiter Canopys verlangt und ersetzte Linston durch Constellation-CFO David Klein. Darüber hinaus hat der Spirituosen-Hersteller das Recht, vier Vorstandsmitglieder zu nominieren.

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Die besten Cannabis-Aktien kaufen

Sollte sich das Investment künftig nicht so vielversprechend entwickeln wie sich Newslands das vorstellt, scheint eine Komplettübernahme demnach durchaus denkbar. Allerdings gab dieser gegenüber Jim Cramer ebenfalls an, mit der aktuellen Beteiligung "ziemlich zufrieden" zu sein. Es bleibt also weiterhin spannend für beide Seiten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Jarretera / Shutterstock.com

Nachrichten zu Canopy Growth Corp

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Canopy Growth Corp

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.08.2019Canopy Growth BuySeaport Global Securities
21.02.2019Canopy Growth NeutralSeaport Global Securities
25.09.2018Canopy Growth BuyThe Benchmark Company
06.10.2006Update Cascade Natural Gas Corp.: BuyFerris Baker Watts
16.05.2006Update Cascade Natural Gas Corp.: Strong BuyMatrix Research
26.08.2019Canopy Growth BuySeaport Global Securities
25.09.2018Canopy Growth BuyThe Benchmark Company
06.10.2006Update Cascade Natural Gas Corp.: BuyFerris Baker Watts
16.05.2006Update Cascade Natural Gas Corp.: Strong BuyMatrix Research
21.02.2019Canopy Growth NeutralSeaport Global Securities

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Canopy Growth Corp nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Canopy Growth Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht deutlich stärker ins Wochenende -- Dow schließt im Minus -- Axel Springer-Aktie vor Delisting -- Wirecard-Aktie setzt Rally fort -- Conti, K+S, KRONES im Fokus

Haaland nicht in BVB-Startelf. American Express übertrifft Erwartungen. Intel verdient mehr als erwartet und zeigt sich für 2020 optimistisch. Volkswagen wohl mit MAN Energy Solutions-Angebot unzufrieden. Ericsson wächst im Schlussquartal. Übernahme von JUST EAT durch Takeaway.com vor neuer Hürde. Broadcom profitiert von Apple-Auftrag in zweistelliger Milliardenhöhe.

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
EVOTEC SE566480
PowerCell Sweden ABA14TK6
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11