10.09.2021 13:46

Russische Notenbank hebt Leitzins nicht so stark wie erwartet an

Inflation: Russische Notenbank hebt Leitzins nicht so stark wie erwartet an | Nachricht | finanzen.net
Inflation
Folgen
Die russische Notenbank kämpft mit höheren Leitzinsen gegen die steigende Inflation.
Werbung
Am Freitag erhöhte sie ihren Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 6,75 Prozent, wie die Zentralbank am Freitag in Moskau mitteilte. Allerdings hatten Volkswirte im Schnitt mit einer Erhöhung auf 7,00 Prozent gerechnet. Es ist die fünfte Anhebung in Folge.

Im Juli hatte sie die Zinsen noch um einem ganzen Prozentpunkt angehoben. Dies war der größte Zinsschritt seit dem Jahr 2014. Im Februar hatte der Leitzins noch bei 4,25 Prozent gelegen.

Notenbankchefin Elvira Nabiullina hat damit das Tempo der Zinserhöhungen deutlich verlangsamt. Ökonomen verweisen auf das sich abschwächende Wirtschaftswachstum in Russland. Allerdings legte die Inflation zuletzt weiter zu. Im August stieg die Jahresinflationsrate auf 6,7 Prozent. Das Ziel der Zentralbank von vier Prozent wird also klar überschritten.

Die Notenbank stellt daher weitere Zinserhöhung in Aussicht. Sie verweist auf die gestiegenen Inflationserwartungen. "Die Bank von Russland hält sich die Möglichkeit für weitere Leitzinserhöhungen auf ihren kommenden Sitzungen offen", heißt es in der Mitteilung.

/jsl/jkr/jha/

MOSKAU (dpa-AFX)

Bildquellen: Kichigin / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen im Minus -- DAX geht tiefer ins Wochenende -- AstraZeneca erwägt wohl IPO der Impfstoffsparte -- Allianz verspricht Dividendenwachstum -- Tesla, DiDi, Aurubis, Daimler im Fokus

Porsche SE verlängert Pötsch-Vorstandsmandat. Walgreens Boots Alliance prüft wohl Verkauf von britischer Tochter Boots. BioNTech-Chef erwartet Notwendigkeit von neuem Impfstoff. Nordex sichert sich Großauftrag. US-Jobwachstum gerät im November überraschend ins Stocken. VW senkt Absatzziel für ID-Elektromodelle in China.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln