Investieren Sie in den Zukunftsmarkt Healthcare-Immobilien. Mit dem Verifort Capital HC1. Jetzt informieren!-w-
14.08.2020 06:28

Daimler-Aktie: Der Werdegang von Daimler-Chef Ola Källenius

Kurzbiografie: Daimler-Aktie: Der Werdegang von Daimler-Chef Ola Källenius | Nachricht | finanzen.net
Kurzbiografie
Folgen
Der Schwede Ola Källenius ist seit Mai 2019 Chef der Daimler AG, er übernahm das Amt vom langjährigen Gesicht des Unternehmens: Dieter Zetsche. Welchen beruflichen Werdegang Källenius hinter sich und wie sich die Daimler Aktie seither bewegt hat, wird folgend beschrieben.
Werbung
• Der Werdegang von Ola Källenius
• Daimler mit schlechten Quartalszahlen
• Aktie stark gefallen

Führungswechsel bei Daimler

Am Mittwoch den 22. Mai 2019 hat der langjährige Daimler-Chef Dieter Zetsche nach 13 Jahren seine Position abgegeben. Das Amt wurde durch den am 11. Juni 1969 in Schweden geborenen Ola Källenius übernommen.

Der neue Vorstandsvorsitzende hofft, den Konzern wieder auf die grüne Bahn lenken zu können, nachdem der Abgasskandal nicht nur finanziell geschadet hat, sondern auch der Ruf der Daimler AG derbe Schläge erleiden musste. Jüngst kam mit der Corona-Pandemie eine weitere Herausforderung hinzu.

Schon lange Zeit galt Källenius als Nachfolger für die Leitung des Unternehmens, doch auf welchem Weg kam der 50-jährige zu dieser Position und wie hat sich der Konzern seit seiner Übernahme entwickelt.

Studium Finance and Accounting

1988 absolvierte der damals 19-jährige sein Abitur in Danderyd an der Grammar School, woraufhin er bis 1989 von der schwedischen Armee zum Wehrdienst verpflichtet wurde. Im selben Jahr nach vollendetem Dienst begann er Finance and Accounting an der Stockholm School of Economis zu studieren. Sein Studium beendete er mit einem Masterabschluss an der St. Gallen Universität im Jahr 1993.

Ola Källenius Werdegang bei Daimler

Mit diesem Abschluss schaffte es der 24 Jahre alte Källenius in das Internationale Nachwuchsprogramm der Daimler AG. Hier arbeitete er vorerst im Controlling des Unternehmens, bis er 1995 zum Manager des Corporate Controllings der Mercedes-Benz U.S. International Inc. aufstieg. Drei Jahre später wurde er zum Senior Manager in diesem Bereich berufen.

In 2000, also nur zwei Jahre später, übernahm Källenius die Rolle als Senior Manager im Materialeinkauf bei der DaimlerChrysler AG. In den folgenden neun Jahren übernahm der Schwede diverse Positionen als Direktor und Executive innerhalb des deutschen Traditionshauses, bis er 2009 zum Vice Präsident, Präsident und CEO von Mercedes-Benz U.S. wurde. Doch auch in dieser Rolle verweilte er nicht länger als ein Jahr.

Aufstieg in den Daimler-Vorstand

2010 wurde der Manager zum Vice Präsident und Vorsitzenden der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH. Bis er es 2015 in den Vorstand der Daimler AG schaffte. Hier verweilte Källenius in diversen Positionen, bis er letztendlich 2019 zum Vorsitzenden des Vorstands der Daimler AG, Mercedes-Benz AG und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Daimler Truck AG gewählt wurde.

Damit ist der Schwede der erste Daimler-Chef, der keinen Abschluss im Ingenieurwesen vorweisen kann. Doch die über 26 Jahre, welche er bereits Teil des Unternehmens ist, sollten ihn dennoch gut auf die Position vorbereitet haben.

Über das Privatleben des Managers ist wenig bis gar nichts bekannt, er hat mit seiner Frau Sabine drei Söhne im Teenager-Alter und lebt in Stuttgart. Mehr Details sind der Öffentlichkeit nicht bekannt.

Der Daimler-Aktienkurs

Seit Källenius den Vorstand des Konzerns übernommen hat, bewegte sich die Daimler-Aktie bis Ende 2019 mehr oder weniger horizontal, nachdem sie im Mai 2019 auf unter 50 Euro gefallen war. Das vergangene Jahr beendete der Kurs bei wieder rund 50 Euro, bis im Januar 2020 eine bis Mitte März anhaltende Talfahrt begann, die aber insbesondere durch den Corona-induzierten Ausverkauf an den Aktienmärkten ausgelöst wurde.

Innerhalb weniger Monate stürzte der Kurs bis zum 19. März 2020 auf 21,02 Euro ab und erholte sich seither nur bedingt auf aktuell rund 41 Euro (Stand: 10. August 2020). Diesen Verlauf spiegeln auch die Geschäftszahlen des zweiten Quartals wider. Das Unternehmen verbuchte Verluste von rund 2 Milliarden Euro.

Henry Ely / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Daimler AG

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
15.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
28.05.2021Daimler NeutralUBS AG
25.05.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
16.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
15.06.2021Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
25.05.2021Daimler OutperformRBC Capital Markets
25.05.2021Daimler OutperformBernstein Research
28.05.2021Daimler NeutralUBS AG
23.04.2021Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.04.2021Daimler NeutralUBS AG
16.04.2021Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.04.2021Daimler NeutralUBS AG
18.02.2021Daimler SellWarburg Research
02.02.2021Daimler VerkaufenDZ BANK
26.10.2020Daimler VerkaufenDZ BANK
07.10.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2020Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX tiefer erwartet -- Asiens Börsen uneinheitlich -- CureVac-Impfstoff mit vorläufiger Wirksamkeit von 47 % -- Fed bestätigt Leitzins: Mögliche Zinsanhebungen bis 2023 -- Commerzbank, Tesla im Fokus

MorphoSys startet Barangebot für Constellation Pharmaceuticals. Der Credit-Suisse-Immobilienfonds 1a Immo PK soll an der Schweizer Börse gelistet werden. Kein Huawei: Deutsche Netzbetreiber setzen beim 5G-Kernnetz auf Ericsson. Befesa kauft US-Recycler - Kapitalerhöhung. Südzucker verdient im ersten Jahresviertel deutlich weniger.

Top-Rankings

Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
Die Unternehmen mit den meisten Patienten
Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
Materialien, die teurer sind als Gold
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Erstes Quartal 2021: Was sich in Carl Icahns Portfolio getan hat
Depot-Details
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln