25.09.2021 06:39

MedMen: Zahlen zum abgelaufenen Jahresviertel

Folgen
Werbung

MedMen hat am 24.09.2021 die Geschäftsergebnisse zum am 30.06.2021 abgelaufenen Quartal offengelegt.

MedMen vermeldete für das jüngste Quartal einen Verlust je Aktie von 0,050 USD. Im Vorjahr hatte das Unternehmen ein EPS von -0,480 USD je Aktie erwirtschaftet.

Auf der Umsatzseite standen 42,0 Millionen USD in den Büchern. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen 27,4 Millionen USD umgesetzt.

Der Verlust je Aktie belief sich im Gesamtjahr auf 0,220 USD. Im Vorjahr hatten -0,935 USD je Aktie in den Büchern gestanden.

Umsatzseitig standen 145,10 Millionen USD in den Büchern – ein Minus von 7,64 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, in dem MedMen 157,10 Millionen USD erwirtschaftet hatte.

Für das Geschäftsjahr hatten Analysten mit einem Verlust je Aktie von 0,130 USD sowie einem Umsatz in Höhe von 139,70 Millionen USD gerechnet.

Redaktion finanzen.net

Nachrichten zu MedMen

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MedMen

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

MedMen Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Asiens Börsen in Grün -- Snap mit Umsatz unter den Erwartungen und enttäuschender Prognose -- L'Oreal setzt mehr um

USA einigen sich mit fünf Ländern auf Kompromiss bei Digitalsteuer. Vivendi steigert Umsatz dank Wachstum bei Canal+. Telekom plant Satelliten-Internet. Carl Icahn warnt vor langfristigen Folgen der Inflation. Kommt jetzt ein Fonds auf Ethereum? Apple erwirtschaftet 75 Prozent der weltweiten Smartphone-Gewinne. So viel Technik aus Deutschland steckt bereits in Teslas Model 3.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln