finanzen.net
11.04.2019 22:32

Überraschender Bericht: Canceln Tesla und Panasonic ihre Gigafactory-Pläne? Tesla-Aktie unter Druck

Nachfragesorgen mehren sich: Überraschender Bericht: Canceln Tesla und Panasonic ihre Gigafactory-Pläne? Tesla-Aktie unter Druck | Nachricht | finanzen.net
Nachfragesorgen mehren sich
Folgen
Der Elektroautobauer Tesla und der japanische Elektronikkonzern wollen den Bau der Gigafactory offenbar zunächst nicht weiter verfolgen.
Werbung
Wie die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei" berichtet, soll der Bau der im US-Bundesstaat Nevada geplanten Batteriefabrik gestoppt worden sein. Dem Blatt zufolge legen Tesla und sein japanischer Partner Panasonic die Pläne vorerst auf Eis.

Nachfrage zu gering?

Für die Fabrik, deren Bau im Jahr 2014 begonnen wurde, hatten die Beteiligten Kosten von rund fünf Milliarden US-Dollar veranschlagt, insgesamt sollten vor Ort 6.500 Arbeitsplätze geschaffen werden. In der Fertigungsstätte sollten Panasonic Lithium-Ionen-Akkumulatoren für Elektroautos und Akkupacks für stationäre Stromspeicher hergestellt werden.

Die beiden Unternehmen hatten geplant, die Produktionskapazität bei Gigafactory 1 schrittweise auf bis zu 105 GWh Batteriezellenproduktion und 150 GWh Batteriepackproduktion zu erhöhen, um dem ständig steigenden Bedarf gerecht zu werden. An der Wall Street waren zuletzt nach schwachen Tesla-Auslieferungszahlen aber Sorgen aufgekommen, ob die Nachfrage nach dem als Massenmarktmodell konzipierten Model 3 von Seiten des Tesla-Managements überschätzt worden sei.

Ein Tesla-Sprecher wird in dem Bericht mit den Worten zitiert: "Wir werden natürlich weiterhin bei Bedarf neue Investitionen in Gigafactory 1 tätigen."

Auch Gigafactory in China liegt auf Eis

Wie "Nikkei" weiter berichtet, soll Tesla auch die Investitionen in das geplante Batteriewerk in China zunächst kappen - stattdessen sei geplant, dass der Elektroautobauer in Shanghai zunächst technischen Support bereitstellen und Batterien aus den existierenden Fabriken beziehen soll. Der Spatenstich für das Werk in China war erst im Januar erfolgt, für die Umsetzung der Pläne und den Ausbau hatte Tesla in China nach Kreditgebern gesucht, die das milliardenschwere Projekt stützen sollten.

Anleger reagierten verschnupft auf die neuerlichen Hiobsbotschaften und schickren die Tesla-Aktie im US-Handel 2,77 Prozent auf 268,42 Dollar abwärts.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Hadrian / Shutterstock.com, Josh Edelson/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2020Tesla VerkaufenDZ BANK
30.04.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
15.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
06.04.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
14.01.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
11.11.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
14.04.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
03.04.2020Tesla HoldJefferies & Company Inc.
24.03.2020Tesla NeutralUBS AG
25.02.2020Tesla HoldJefferies & Company Inc.
18.02.2020Tesla market-performBernstein Research
30.04.2020Tesla VerkaufenDZ BANK
30.04.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
03.04.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
03.04.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt vor Wochenende freundlich -- US-Börsen beenden Sitzung uneinheitlich -- LEG und TAG Immobilien in Fusionsverhandlungen -- Delivery Hero, Lufthansa, Alibaba, NVIDIA, IBM im Fokus

Euro bleibt im US-Handel schwach. Ströer-Aktie im Juni für pbb-Aktie im MDAX erwartet. Hongkongs Regierung weist Kritik an geplantem Sicherheitsgesetz zurück. Banken um Credit Suisse greifen nach Vermögen von Luckin-Coffee-Chef. Frankreichs Wirtschaftsminister: Renault kämpft ums Überleben. easyJet-Gründer mit Revolte gegen Management offenbar gescheitert. Roche übernimmt Stratos.

Umfrage

Sind sie aufgrund der Corona-Krise ins Homeoffice gewechselt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Amazon906866
TUITUAG00
Apple Inc.865985
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Allianz840400