16.10.2018 14:20

METRO baut Online-Angebot für unabhängige Gastronomie aus

Neue Plattform "DISH": METRO baut Online-Angebot für unabhängige Gastronomie aus | Nachricht | finanzen.net
Neue Plattform "DISH"
Folgen
METRO weitet das Online-Angebot für unabhängige Unternehmen in der Gastronomie aus, nachdem der Düsseldorfer Großhandels- und Lebensmittelkonzern in den ersten neun Monaten die eigenen Ziele in diesem Bereich übertroffen hat.
Werbung
Ab sofort sollen Gastronomen mit einer neuen Online-Plattform namens DISH vernetzt werden und über die Plattform weitere digitale Tools zur effizienten Steuerung ihrer Betriebe erhalten.

Zwischen Januar und September verhalf METRO nach eigenen Angaben bereits mehr als 100.000 Gastronomie-Betrieben in 14 Ländern zu einer kostenlosen Website, doppelt soviel wie die 50.000 Internetauftritte, die METRO bis Ende 2018 angepeilt hatte.

DISH, was laut METRO für "Digital Innovations and Solutions for Hospitality" steht, soll über eine kostenfreie Mitgliedschaft funktionieren. Über die bereits verfügbare kostenfreie Tischreservierungssoftware soll in Zukunft auch ein Instrument zur effizienten Kalkulation von Gerichten angeboten werden, das derzeit noch im Testlauf mit Gastronomen ist. Zudem werden Mitgliedsbetriebe Zugang haben zu einem "komplexen betriebswirtschaftlichen Cockpit", in dem zusammen mit externen Partnern Lösungen zu Personalplanung, webbasierten Kassensystemen und Social-Media-Präsenz angeboten werden. Die Online-Plattform soll zudem die Vernetzung der Betriebe, den Erfahrungsaustausch und den Zugang zu branchenspezifischen Informationen in der Gastro- und Food-Branche stärken. Sie startet zunächst in Deutschland und Italien, ab 2019 soll sie sukzessive in weiteren Ländern angeboten werden.

METRO hat als Ziel ausgegeben, dass die DISH-Plattform bis 2020 auf 500.000 Mitglieder anwächst. Federführend bei der Digitalisierungsinitiative der Gastronomie ist METROs 2015 ins Leben gerufene Einheit Hospitality Digital. Alle Digitalanwendungen werden vor der Einführung in fünf europäischen Metropolen von rund 500 Gastronomen getestet.

Bisher sind klassische, inhabergeführte Restaurants wenig digitalisiert. Mit der Digitalisierungsinitiative will METRO diese inhabergeführten Restaurants unterstützen, die durch Startups wie Lieferdienste und Food-Ketten zunehmend unter Druck geraten. Eine gute Online-Präsenz könne den Umsatz eines Gastronomen um 20 Prozent steigern und zu einer Verdopplung der Aufrufe der Unternehmenswebsite führen, so METRO.

Darüber hinaus soll digitalen Startups über die Online-Plattform der Zugang zur Gastronomiebranche ermöglicht werden.

Zudem hofft sich METRO, mit dieser Initiative die eigene Relevanz für den Großhandel zu stärken und damit Voraussetzungen für weitere Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Metro Group, FotograFFF / Shutterstock.com

Nachrichten zu METRO (St.)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu METRO (St.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.12.2021METRO (St) AddBaader Bank
22.12.2021METRO (St) HoldKepler Cheuvreux
21.12.2021METRO (St) HaltenDZ BANK
17.12.2021METRO (St) Equal WeightBarclays Capital
16.12.2021METRO (St) NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.12.2021METRO (St) AddBaader Bank
21.10.2021METRO (St) AddBaader Bank
06.08.2021METRO (St) AddBaader Bank
29.07.2021METRO (St) AddBaader Bank
28.07.2021METRO (St) AddBaader Bank
22.12.2021METRO (St) HoldKepler Cheuvreux
21.12.2021METRO (St) HaltenDZ BANK
17.12.2021METRO (St) Equal WeightBarclays Capital
16.12.2021METRO (St) NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.12.2021METRO (St) HoldWarburg Research
05.05.2021METRO (St) ReduceBaader Bank
29.04.2021METRO (St) VerkaufenDZ BANK
22.04.2021METRO (St) VerkaufenIndependent Research GmbH
21.04.2021METRO (St) ReduceBaader Bank
15.02.2021METRO (St) VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für METRO (St.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

METRO (St.) Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht schwächer ins Wochenende -- WACKER CHEMIE übertrifft Erwartungen 2021 -- SAP zieht Tempo im Cloudgeschäft an -- JPMorgan, Citigroup, Wells Fargo, DWS im Fokus

AT&T und Dish geben Milliarden für Frequenzen für 5G-Dienste aus. Corona-Impfstoff von Novavax soll ab 21. Februar verfügbar sein. Drägerwerk mit Umsatzeinbußen. Wechsel im AUDI-Aufsichtsrat. Nagarro will Umsatz 2022 um fast ein Drittel steigern. Siemens-Kunden müssen wohl auf Steuerungs-Chips warten. EZB: Lagarde rechnet mit Inflationsrückgang 2022. Streit um Zukunft von Generali-Chef eskaliert im Verwaltungsrat.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende 2022?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln