Optimistisch für die Zukunft

Sartorius verdient 2018 mehr als erwartet und will weiter wachsen - Aktie zweistellig im Plus

29.01.19 17:48 Uhr

Sartorius verdient 2018 mehr als erwartet und will weiter wachsen - Aktie zweistellig im Plus | finanzen.net

Der Laborausrüster Sartorius hat im vergangenen Jahr deutlich mehr verdient als erwartet.

Werte in diesem Artikel
Aktien

203,00 EUR -5,00 EUR -2,40%

Indizes

27.124,2 PKT -69,6 PKT -0,26%

3.437,4 PKT -12,6 PKT -0,36%

Beide Konzernsparten und alle Regionen trugen zu dem Wachstum bei. Für 2019 stellte das im MDAX und TecDAX notierte Unternehmen weiteres Wachstum in Aussicht.

Der Umsatz stieg nach vorläufigen Zahlen um 13,2 Prozent auf 1,57 Milliarden Euro, wie die Sartorius AG mitteilte. Der nicht-organische Anteil am Umsatzanstieg lag bei rund einem Prozentpunkt. Der Auftragseingang erhöhte sich wechselkursbereinigt um 12,5 Prozent auf 1,67 Milliarden Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wuchs um 14,7 Prozent auf 405 Millionen Euro. Die entsprechende Marge stieg um 0,8 Prozentpunkte auf 25,9 Prozent. Der Nettogewinn legte um 21,9 Prozent auf 175,6 Millionen Euro zu.

Analysten hatten Sartorius einen Umsatz von 1,57 Milliarden Euro, ein bereinigtes EBITDA von 396 Millionen und einen Nettogewinn von 151 Millionen Euro prognostiziert.

"Für 2019 sind wir - trotz schwächerer Konjunkturdaten und einiger weltwirtschaftlicher Risiken - optimistisch und planen, unseren profitablen Wachstumskurs fortzusetzen", sagte Vorstandschef Joachim Kreuzburg laut der Mitteilung.

Das Unternehmen prognostiziert für das laufende Jahr auf Basis konstanter Wechselkurs ein Umsatzwachstum um etwa 7 bis 11 Prozent und einen Anstieg der underlying EBITDA-Marge auf etwas über 27,0 Prozent. Dabei werde die operative Steigerung voraussichtlich etwa einen halben Prozentpunkt betragen und der übrige Anstieg aus einer Änderung der Bilanzierungsregeln resultieren.

So bewegt sich die Sartorius-Aktie

Die guten Nachrichten kommen am Markt gut an. Schon in kurzer Zeit konnten die Sartorius-Papiere zweistellige Gewinne verbuchen. Zum Handelsschluss verbuchten die Vorzugsaktien im Xetra-Handel ein Plus von 18,20 Prozent auf 133,80 Euro. Damit setzten sie sich an die Spitze des MDAX.

DJG/sha/brb

Dow Jones Newswires

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Sartorius

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Sartorius

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Sartorius AG, Sartorius

Nachrichten zu Sartorius AG St.

Analysen zu Sartorius AG St.

DatumRatingAnalyst
13.01.2012Sartorius buyCommerzbank Corp. & Markets
01.12.2011Sartorius buyWestLB AG
25.07.2011Sartorius buySociété Générale Group S.A. (SG)
18.02.2008Sartorius kaufenDie Actien-Börse
25.01.2007Sartorius akkumulierenAC Research
DatumRatingAnalyst
13.01.2012Sartorius buyCommerzbank Corp. & Markets
01.12.2011Sartorius buyWestLB AG
25.07.2011Sartorius buySociété Générale Group S.A. (SG)
18.02.2008Sartorius kaufenDie Actien-Börse
25.01.2007Sartorius akkumulierenAC Research
DatumRatingAnalyst

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
DatumRatingAnalyst

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sartorius AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"