30.04.2019 14:30

QIX Deutschland: Symrise klettert nach jüngster Umsatzexplosion auf neuen Rekordstand

QIX aktuell: QIX Deutschland: Symrise klettert nach jüngster Umsatzexplosion auf neuen Rekordstand | Nachricht | finanzen.net
QIX aktuell
Folgen
Robuste Geschäftsberichte sorgen beim QIX Deutschland am Dienstag nach der jüngsten Konsolidierung für frische Impulse. Dabei zieht der Index allerdings nur leicht um 0,2% nach oben und notiert am Nachmittag bei 12.525 Punkten.
Werbung
Beiersdorf startet mit starkem Umsatzplus in Q1 und Markanteilsgewinnen ins neue Geschäftsjahr. Symrise bekräftigt nach hohem Wachstum von fast 10% im Auftaktquartal sein Jahresziel und kündigt weitere Übernahmen an.

Durchweg positive Geschäftszahlen treiben heute im Qualitäts-Index die Beiersdorf-Aktie an. Aktuell liegt sie mit 2,7% im Plus und notiert damit bei 96,75 Euro. Der Hamburger Konsumgüterproduzent hat seinen Umsatz im 1.Quartal deutlich steigern können. Von Januar bis März zogen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahresquartal um 7,8% auf 1,95 Mrd. Euro an, wie Beiersdorf heute mitteilte. Aus eigener Kraft kletterte der Umsatz dagegen nur um 6,0%. Zum weltweiten Wachstum des Unternehmens trugen vor allem die weiterhin gut gehenden Geschäfte in Afrika, Asien und Australien mit jeweils zweistelligen Zuwachsraten bei. Neben der Kernmarke Nivea entwickelte sich auch die medizinische Hautpflegemarke Eucerin sowie das Geschäft mit Pflastern der Marke Hansaplast insgesamt gut. Besonders stark war das Plus aber bei der Luxusmarke La Prairie, die immerhin rund 29% zulegte. Eine Delle gab es bei Beiersdorf jedoch im US-Geschäft der Klebstoffmarke Tesa. Das organische Umsatzwachstum ging hier unerwartet um 6,4% zurück. Hierfür machte das Management das unsichere Marktumfeld verantwortlich, insbesondere im Bereich Automotive. Die Consumer-Sparte hat ein über der Marktentwicklung liegendes, breit abgestütztes Umsatzplus erreicht und Tesa konnte in einem teilweise schwierigen Umfeld weiter wachsen, sagte der Vorstand und bestätigte zugleich die Prognosen für das Gesamtjahr. Demnach erwartet Beiersdorf für 2019 weiterhin ein Umsatzwachstum aus eigener Kraft von 3 bis 5% und eine Umsatzrendite von 14,5%.

Dabei glänzt das Unternehmen als klassischer Kosmetik- und Konsumgüterhersteller operativ schon seit etlichen Jahren neben der soliden EBIT-Marge auch mit einer durchaus beachtlichen Eigenkapitalrendite. Aktuell beläuft sie sich auf 13%. Daneben verfügt Beiersdorf mit einer Eigenkapitalquote von 64% auch über eine gesunde Bilanz. In den vergangenen 5 Jahren ist der Konzern jedenfalls im Schnitt um 4% gewachsen. Und mit diesen robusten Zahlen entspricht die Aktie wichtigen Kriterien für eine Notierung im deutschen Qualitätsaktien-Index (QIX). Der QIX Deutschland ist ein Aktien-Index, der aus den besten 25 deutschen Aktien gebildet wird. Die 25 Aktien werden nach einem festgelegten und erfolgsbewährtem Regelwerk ausgewählt.

Ebenfalls deutliche Zugewinne verzeichnet heute im Qualitäts-Index dank robuster Geschäfte im letzten Quartal die Symrise-Aktie. Mit aktuell 85,40 Euro steigt sie damit auf ein Mehrjahreshoch. Der Aromen- und Duftstoffhersteller ist zu Beginn des Jahres etwas stärker gewachsen als erwartet. Der Umsatz stieg im 1.Quartal um 9,3% auf 848,8 Mio. Euro, wie das Unternehmen am Dienstag bekannt gab. Damit lag das Wachstum etwas über den durchschnittlichen Analystenschätzungen. Der gezielte Ausbau unserer Kapazitäten zahlt sich weiter aus, kommentierte der Symrise-Vorstand die Zahlen. Zudem sei die Nachfrage der Kunden weiterhin gut. Dem Manager zufolge trugen im Quartal auch alle Unternehmensbereiche zum jüngsten Anstieg der Erlöse bei. Mit einem Umsatzplus von knapp 11% legte aber das Geschäft mit Duftstoffen und Körperpflege (Scent & Care) am deutlichsten zu. Und auch die Symrise-Sparte mit Aromen für Lebensmittel und Getränke sowie das Geschäft mit Nutrition für die Anwendung in der Lebensmittelindustrie und Heimtiernahrungsbranche wuchsen im hohen einstelligen Prozentbereich.

Dank dieser Entwicklung sieht der Unternehmenschef den Hersteller von Geschmacks- und Riechstoffen auch auf einem guten Weg, 2019 das Ziel eines Umsatzanstiegs über dem prognostizierten Marktwachstum von 3 bis 4% zu erreichen. Erst im März hatte Symrise angekündigt, dass in diesem Jahr vom Umsatz rund ein Fünftel als Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) hängen bleiben soll. Bis 2025 soll der Jahresumsatz des Unternehmens sogar auf etwa 5,5 bis 6,0 Mrd. Euro zulegen. Immerhin wäre dies fast eine Verdopplung der Umsatzgröße des letzten Geschäftsjahres von 3,15 Mrd. Euro. Erreicht werden soll dies in erster Linie durch ein jährliches organisches Wachstum von durchschnittlich 5 bis 7%. Dazu kommen aber noch strategische Übernahmen wie der Anfang des Jahres von Symrise gemachte Zukauf des US-Anbieters von Proteinspezialitäten ADF/IDF.

Wenn Sie den QIX nachbilden wollen, bietet sich ein Index-Tracker der UBS an.

Hinweis: Da der QIX Deutschland von finanzen.net und der Traderfox GmbH, einer Tochtergesellschaft der finanzen.net GmbH, entwickelt wurde, partizipieren die finanzen.net GmbH und die TraderFox GmbH indirekt oder direkt an der Vermarktung des QIX Deutschland. Dies betrifft u.a. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.

Bildquellen: Traderfox

Nachrichten zu Symrise AG

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Symrise AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.02.2021Symrise market-performBernstein Research
03.02.2021Symrise HoldJefferies & Company Inc.
02.02.2021Symrise addBaader Bank
01.02.2021Symrise VerkaufenDZ BANK
01.02.2021Symrise market-performBernstein Research
02.02.2021Symrise addBaader Bank
27.01.2021Symrise buyUBS AG
27.01.2021Symrise addBaader Bank
27.01.2021Symrise buyGoldman Sachs Group Inc.
22.01.2021Symrise buyGoldman Sachs Group Inc.
19.02.2021Symrise market-performBernstein Research
03.02.2021Symrise HoldJefferies & Company Inc.
01.02.2021Symrise market-performBernstein Research
28.01.2021Symrise HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.01.2021Symrise HoldWarburg Research
01.02.2021Symrise VerkaufenDZ BANK
28.01.2021Symrise VerkaufenIndependent Research GmbH
27.01.2021Symrise UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.01.2021Symrise UnderweightMorgan Stanley
12.01.2021Symrise UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Symrise AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Live um 18 Uhr

Der neue US-Präsident Joe Biden tut alles, die Ära Trump schnell vergessen zu machen. Wie sollten sich Anleger nun positionieren? Im Online-Seminar am 1. März gibt Sandra Navidi, Gründerin der Unternehmensberatung Beyond Global und bekannt als ntv-Börsenexpertin, ab 18 Uhr ihre detaillierte Einschätzung zu den Folgen der US-Präsidentschaftswahl.

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Asiens Börsen im Plus -- Commerzbank zieht sich wohl aus Luxemburg und Hongkong zurück -- Buffett kauft eigene Aktien zurück -- Bertelsmann-Chef zeigt Interesse an ProSiebenSat.1

FDA erteilt Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson. Danone will Anteil an Chinageschäft von Mengniu losschlagen. Impfkommission prüft aktualisierte Empfehlung zu AstraZeneca-Vakzin. Robinhood verhandelt mit US-Aufsehern über Vergleich. BVB treibt Planungen für Frauenteam voran.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln