28.10.2020 13:58

Telefonica Deutschland-Aktie gewinnt: Gewinn dank Sondereffekt - Telefonica Deutschland will in weitere Glasfaser-Allianz investieren

Schätzungen übertroffen: Telefonica Deutschland-Aktie gewinnt: Gewinn dank Sondereffekt - Telefonica Deutschland will in weitere Glasfaser-Allianz investieren | Nachricht | finanzen.net
Schätzungen übertroffen
Folgen
Die Telefonica Deutschland Holding AG hat im dritten Quartal dank eines Sondereffekts erstmals seit 2016 wieder ein positives Nettoergebnis geschrieben und damit die Analystenschätzungen deutlich übertroffen.
Werbung
Auch operativ lief es etwas besser als erwartet.

Dank hohem Kundeninteresse vor allem an Mobilfunk-Tarifen der Kernmarke O2 sowie an Festnetzangeboten steigerte der Telekomdienstleister seinen Umsatz im dritten Quartal um 0,4 Prozent auf 1,873 Milliarden Euro. Das waren 10 Millionen mehr als von Analysten erwartet. Auch mit dem bereinigten operativen Gewinn OIBDA lag der Anstieg um 0,8 Prozent auf 595 Millionen Euro etwas über den Schätzungen. Nach Steuern verdiente Telefonica Deutschland 390 Millionen Euro, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Verlust von 24 Millionen Euro angefallen war. Hier hatten die professionellen Beobachter dem Konzern nur 75 Millionen Euro zugetraut. Der Abschluss des Verkaufs der Mobilfunkmasten führte zu einem positiven Sondereffekt von 407 Millionen Euro.

Telefonica Deutschland sieht sich auf Kurs, die selbstgesteckten Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen. Das Kerngeschäft erweise sich in der gesamtwirtschaftlichen Rezession als sehr widerstandsfähig. Demnach soll der Umsatz 2020 unverändert sein oder leicht steigen im Vergleich zum Vorjahreswert von 7,399 Milliarden Euro. Gleiches gilt für das OIBDA (Vorjahr: 2,316 Milliarden Euro).

Seit Anfang Juli erhöhte sich die Zahl der Vertragsanschlüsse im Mobilfunk (Postpaid) um 308.000. Grund dafür war vor allem die Nachfrage nach O2-Tarifen. Zudem lag die Abwanderungsrate auf einem historisch niedrigen Niveau von durchschnittlich 1,4 Prozent pro Monat. Diese Entwicklung führte das Unternehmen auf eine Verbesserung bei der Kundenzufriedenheit bezüglich der Netzqualität und des Service zurück. Auch im Geschäftskundensegment waren deutliche Zuwächse zu verzeichnen.

Die Erlöse mit Mobilfunkdienstleistungen hielten sich auch während der Pandemie mit 1,36 Milliarden Euro auf dem Niveau des Vorjahresquartals. Der Umsatz mit Endgeräten verringerte sich um 2,1 Prozent auf 311 Millionen Euro, da einige neue Modellgenerationen später auf den Markt kamen als im Vorjahr. Die Umsätze mit Festnetzprodukten stiegen gegenüber dem dritten Quartal 2019 um 6,7 Prozent auf 198 Millionen Euro.

Telefonica Deutschland will in weitere Glasfaser-Allianz investieren

Der Telekommunikationsanbieter Telefonica Deutschland will bis 2022 stärker als der Markt wachsen und dabei gleichzeitig seine Profitabilität steigern. Glasfaser soll dabei einen zunehmend wichtigen Teil der Strategie von Telefonica Deutschland ausmachen, wie CEO Markus Haas während der Telefonkonferenz zu den Drittquartalszahlen sagte. Telefonica Deutschland könne sich gut vorstellen, sich an einer weiteren Glasfaser-Allianz, wie sie die spanische Muttergesellschaft Telefonica derzeit für den deutschen Markt erarbeite, zu beteiligen, und einen kleineren Teil der Erlöse aus dem Tower-Verkauf über insgesamt 1,5 Milliarden Euro in eine derartige Allianz zu investieren.

Der Telefonica-Deutschland-Chef ließ durchblicken, dass die Ankündigung einer solchen Glasfaser-Allianz zeitnah erfolgen kann. Details wollte er auch auf Nachfrage nicht nennen.

"Wir sind überzeugt, dass insbesondere im ländlichen Raum, noch ein enormes Potenzial für diese Technologie und einen weiteren Anbieter besteht", führte Haas zu den Beweggründen aus. Viele dieser Haushalte verfügten lediglich über eine 50-Mbit/s-Leitung. "Als Kunde eines solchen Anbieters könnten wir uns dort zusätzliche Potenziale erschließen, wo wir aktuell noch nicht optimal aufgestellt sind." Zuletzt hatte sich Telefonica Deutschland bereits wie bekannt für die kommenden zehn Jahre Zugang zum bundesweit größten VDSL-Netz und künftig auch zum Glasfasernetz der Deutschen Telekom gesichert. Kooperationen mit Tele Columbus oder EWEtel und Wilhelm.Tel ergänzen den Zugang zum Glasfasernetz der Telekom.

Die Telefonica Deutschland-Aktie legt im XETRA-Handel aktuell um 3,51 Prozent auf 2,27 Euro zu.

DJG/jhe/mgo

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Bocman1973 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Telefonica Deutschland AG (O2)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Telefonica Deutschland AG (O2)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.05.2021Telefonica Deutschland HoldWarburg Research
14.05.2021Telefonica Deutschland SellGoldman Sachs Group Inc.
13.05.2021Telefonica Deutschland OutperformCredit Suisse Group
13.05.2021Telefonica Deutschland buyDeutsche Bank AG
13.05.2021Telefonica Deutschland overweightBarclays Capital
13.05.2021Telefonica Deutschland OutperformCredit Suisse Group
13.05.2021Telefonica Deutschland buyDeutsche Bank AG
13.05.2021Telefonica Deutschland overweightBarclays Capital
12.05.2021Telefonica Deutschland overweightBarclays Capital
13.04.2021Telefonica Deutschland overweightBarclays Capital
20.05.2021Telefonica Deutschland HoldWarburg Research
12.05.2021Telefonica Deutschland HaltenDZ BANK
15.04.2021Telefonica Deutschland HoldJefferies & Company Inc.
30.03.2021Telefonica Deutschland HaltenDZ BANK
24.02.2021Telefonica Deutschland HoldJefferies & Company Inc.
14.05.2021Telefonica Deutschland SellGoldman Sachs Group Inc.
12.05.2021Telefonica Deutschland ReduceKepler Cheuvreux
12.05.2021Telefonica Deutschland SellGoldman Sachs Group Inc.
11.05.2021Telefonica Deutschland SellGoldman Sachs Group Inc.
14.04.2021Telefonica Deutschland UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Telefonica Deutschland AG (O2) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht mit unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- Brenntag hebt Gewinnprognose an -- Antragsunterlagen von Tesla werden öffentlich ausgelegt -- VW, Lufthansa, Symrise, CureVac im Fokus

Urteil: AstraZeneca muss weitere 50 Millionen Dosen an EU liefern. HSBC vor Verkauf des französischen Retail-Geschäfts mit Verlust. EU lässt gesperrte Großbanken nun doch bei Finanzgeschäft für Wiederaufbaufonds zu. Aktionäre kippen neue Vergütungspläne für freenet-Vorstände. Letzter Verbrenner von AUDI kommt Mitte der Dekade.

Top-Rankings

Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
KW 21/24: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
Materialien, die teurer sind als Gold
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Erstes Quartal 2021: Was sich in Carl Icahns Portfolio getan hat
Depot-Details
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln