10.05.2022 22:10

Apple-Nutzer können iPhone & Co. jetzt selbst reparieren

Self Service Repair: Apple-Nutzer können iPhone & Co. jetzt selbst reparieren | Nachricht | finanzen.net
Self Service Repair
Folgen
Seit Ende April können Apple-Endverbraucher eigenständig Ersatzteile für ihre iPhones bestellen und kaputte Geräte mit einer Reparaturanleitung selbst reparieren. Noch in diesem Jahr sollen auch Mac-Ersatzteile bereitgestellt und das Konzept "Self Service Repair" auf Europa ausgeweitet werden.
Werbung
• Seit 27. April stehen Kunden in den USA Reparaturanleitungen und Ersatzteile zur Verfügung
• Apple-Empfehlung: Nur Experten sollten Reparatur selbst vornehmen
• Jährlich werden viele Millionen Tonnen Elektrogeräte entsorgt - Self Service Repair bedeutet Schritt in Richtung Nachhaltigkeit


Wie Apple Ende April per Pressemitteilung bekannt gab, können iPhone-Besitzer in den USA seit 27. April bei einem neu angelegten Online-Shop originale Apple-Ersatzteile kaufen, Reparaturanleitungen einsehen und benötigtes Werkzeug ausleihen. Damit geht der Konzern auf immer lauter werdende Forderungen nach einem "Recht auf Reparatur" ein und macht einen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Kundenfreundlichkeit.

Akku, Bildschirm, Kamera & Co. können vom Nutzer gewechselt werden

Zunächst sei "Self Service Repair" nur in den USA verfügbar, man werde den Service aber noch in diesem Jahr in Europa ausrollen, heißt es in der Apple-Pressemitteilung. Außerdem stehen vorerst nur Ersatzteile für Modelle aus den Generationen iPhone 12 und iPhone 13 und SE-3-Geräte zur Verfügung, das Sortiment werde ebenfalls noch 2022 auf Mac-Teile erweitert. Zu den verfügbaren Ersatzteilen gehören unter anderem Akku, Bildschirm und Kamera. Bei den Ersatzteilen handle es sich um genau die gleichen Teile, die auch beim Apple-Reparaturservice oder in autorisierten freien Werkstätten eingesetzt werden. Freie Werkstätte können nach Angaben des Informationsportals heise seit 2019 originale Apple-Ersatzteile verbauen, sofern sie bestimmte von Apple gestellte Bedingungen erfüllen. Die Zahl solcher Werkstätte ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen, so Apple.

Reparatur zuhause kann sich rentieren

Wer bei Self Service Repair etwa ein Set für den Batteriewechsel bestellt, erhält neben einem neuen Akku auch direkt den benötigten Kleber und andere Materialien. Ein solches Akkureparaturset für das iPhone 12 kostet rund 70 US-Dollar, wobei Kunden, die ihren alten Akku nach der Reparatur an Apple schicken, einen Teil der Kosten erstattet bekommen und insgesamt nur noch rund 47 US-Dollar zahlen, berichtet heise - die Preise werden ohne Umsatzsteuer angegeben. Wer sein iPhone in Deutschland zum Batteriewechsel an den Apple-Reparaturservice schicke, zahle dafür momentan rund 87 Euro. Kunden, die ihr eigenes Werkzeug besitzen, können mit Self Service Repair also wirklich Geld sparen.

Apple empfiehlt, die Reparatur weiter von Fachleuten vornehmen zu lassen

Wer kein eigenes Werkzeug besitzt, kann auch für eine Laufzeit von einer Woche Apple-Werkzeug mieten - zu einem Preis von 49 US-Dollar. Hier lohnt es sich, den Gesamtbetrag mit den Kosten für eine Inanspruchnahme des Apple-Reparaturservice zu vergleichen. Denn: In der Pressemitteilung betont Apple ganz deutlich, dass die Reparatur zuhause nun zwar möglich ist, die Reparatur durch ausgebildete Fachkräfte jedoch dringend empfohlen wird.

Um sicherzugehen, dass sich die Kunden von Self Service Repair auch wirklich mit der Reparatur auseinandersetzen, werden bei der Bestellung die IMEI des Geräts und die Reparatur-ID abgefragt. Nach der Reparatur müssen Kunden Apple kontaktieren, um aus der Ferne eine Systemkonfiguration durchlaufen zu lassen. Dies dient nach Angaben des Herstellers der Überprüfung, ob das Ersatzteil tatsächlich ein sicheres und geprüftes Originalteil ist.

Mit den Neuerungen reagiert Apple auf Initiativen zum "Recht auf Reparatur"

"[Die Klimakrise ist] eine große Herausforderung, die keine einzelne Firma oder Privatperson allein bewältigen kann. Dieses Jahr widmen wir uns dem mit umfangreicheren Anstrengungen als je zuvor", so Lisa Jackson, Vice President of Environment, Policy and Social Initiatives bei Apple, im Apple-Nachhaltigkeitsbericht 2021. Tatsächlich bedeuten die umfangreicheren Reparaturmöglichkeiten einen Schritt in Richtung mehr Nachhaltigkeit: Einer Veröffentlichung des Europäischen Parlaments zufolge wurden allein 2019 53 Millionen Tonnen Elektronikabfälle entsorgt.

Allerdings kommen Apples Bemühungen nicht aus dem Nichts: In den vergangenen Jahren wurden immer mehr Stimmen laut, die unkomplizierteres Reparieren von Elektrogeräten einforderten - die Apple zunächst konsequent ignorierte. Wie das Europäische Parlament Anfang April berichtete, wollen ganze 77 Prozent der EU-Bürger ihre Geräte lieber reparieren als ersetzen. Deswegen habe das Parlament mit einer sehr großen Mehrheit dafür gestimmt, einen Legislativvorschlag der Europäischen Kommission zum "Recht auf Reparatur" anzunehmen. Sollte es bald neue Gesetze zur Bereitstellung von Reparaturmöglichkeiten geben, wäre Apple mit seinen alten Regelungen vermutlich spätestens dann in die Bredouille geraten.

Olga Rogler / Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Apple Inc.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Apple Inc.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Anton_Ivanov / Shutterstock.com, Apple

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    2
  • Alle
    8
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.08.2022Apple OutperformCredit Suisse Group
29.07.2022Apple BuyDeutsche Bank AG
29.07.2022Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.07.2022Apple NeutralCredit Suisse Group
29.07.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
17.08.2022Apple OutperformCredit Suisse Group
29.07.2022Apple BuyDeutsche Bank AG
29.07.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2022Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
21.07.2022Apple BuyUBS AG
29.07.2022Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.07.2022Apple NeutralCredit Suisse Group
19.07.2022Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.07.2022Apple Equal WeightBarclays Capital
07.06.2022Apple Equal WeightBarclays Capital
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX freundlich -- Asiens Börsen geben nach -- SAP schlägt SAP Litmos los -- Cisco schneidet besser als erwartet ab -- HELLA verspricht sich bessere Entwicklung -- Adyen, Walmart und Co. im Fokus

TAKKT: Finanzchef Tomaszewski will Vertrag nicht verlängern. SAF-HOLLAND ist bei Übernahme von Haldex am Ziel. Fed-Protokoll: US-Notenbanker sehen Notwendigkeit für Anhebung der Zinssätze - Tempo könnte sich abschwächen. Drittes BVB-Tor in Freiburg hätte nicht zählen dürfen.

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln