19.02.2021 16:22

Continental-Aktie in Grün: Sozialtarif-Verhandlungen für Continental-Werk in Karben beginnen

Sozialtarifvertrag: Continental-Aktie in Grün: Sozialtarif-Verhandlungen für Continental-Werk in Karben beginnen | Nachricht | finanzen.net
Sozialtarifvertrag
Folgen
In der kommenden Woche beginnen Verhandlungen über einen Sozialtarifvertrag für das von der Schließung bedrohte Continental-Werk in Karben.
Werbung
Die IG Metall und der Betriebsrat erklärten am Freitag in einem Flugblatt an die Beschäftigten, dass sie das Werk und die Arbeitsplätze erhalten wollten, gleichzeitig aber über den Vertrag verhandeln müssten. "Für einen Sozialtarifvertrag können und werden wir auch streiken", kündigten sie an.

"Jeder Arbeitsplatz, den Continental abbauen will, wird die Unternehmensleitung viel Geld kosten", erklärte der Frankfurter Bevollmächtigte der Gewerkschaft, Michael Erhardt. Er hielt dem Unternehmen erneut vor, den Standort "aus reiner Profitgier" aufzugeben und die Arbeitsplätze in Billiglohnländer zu verlagern.

Angesichts der Rückschläge für die Automobilindustrie in der Corona-Krise verschärft der Top-Zulieferer Continental seinen Sparkurs deutlich. Die Schließung der Elektronik-Produktion in Karben mit knapp 1100 Beschäftigten ist aus Sicht des Managements unumgänglich, um die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit des Gesamtunternehmens zu sichern.

Im südhessischen Conti-Werk in Babenhausen hatten die dortigen Beschäftigten in den Verhandlungen um einen Sozialtarifvertrag eine Verlängerung der Produktion um drei Jahre erreicht. In Karben verfolge man einen anderen Ansatz, werde aber keinesfalls "unter Babenhausen" abschließen, hieß es in dem Flugblatt. Unter anderem verlangt die Gewerkschaft Qualifizierungsangebote und Abfindungen von bis zu 250 000 Euro für langjährig Beschäftigte. In Karben werden vor allem Vorprodukte für das Werk in Babenhausen produziert. Die Verhandlungen sollen am kommenden Mittwoch (24. Februar) beginnen.

Conti-Titel gewinnen im XETRA-Handel zeitweise 1,87 Prozent auf 119,95 Euro.

/ceb/DP/men

KARBEN (dpa-AFX)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Continental AG

  • Relevant
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Continental AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.03.2021Continental buyUBS AG
01.03.2021Continental NeutralUBS AG
23.02.2021Continental kaufenDZ BANK
22.02.2021Continental HaltenIndependent Research GmbH
22.02.2021Continental buyWarburg Research
03.03.2021Continental buyUBS AG
23.02.2021Continental kaufenDZ BANK
22.02.2021Continental buyWarburg Research
19.02.2021Continental buyJefferies & Company Inc.
17.02.2021Continental kaufenDZ BANK
01.03.2021Continental NeutralUBS AG
22.02.2021Continental HaltenIndependent Research GmbH
17.02.2021Continental Equal-WeightMorgan Stanley
27.01.2021Continental HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.01.2021Continental NeutralUBS AG
18.12.2020Continental NeutralUBS AG
22.10.2020Continental ReduceKepler Cheuvreux
01.09.2020Continental UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2020Continental UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2020Continental UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Continental AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX gibt ab -- Merck weitet operative Marge aus -- Vonovia übertrifft Gewinnerwartungen -- Evonik erfüllt Ziele -- Lufthansa schreibt geringeren Verlust als erwartet -- GEA, Uniper, ams, pbb im Fokus

Auch britische Behörde prüft Wettbewerb in Apples App Store. Siemens Energy ersetzt Beiersdorf am 22. März im DAX. Knorr-Bremse peilt 2021 wieder Umsatzplus an. Vivendi kommt robust durch die Corona-Krise. US-Notenbank: Moderates Wachstum der US-Wirtschaft. Uniper bei EBIT und Nettoergebnis 2020 am oberen Ende der Spanne. EU-Kommission leitet Kartellverfahren gegen Teva ein

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln