+++ BörsenTag Berlin ONLINE am 28. November +++ exklusiver Vortrag von finanzen.net zum Thema Robo-Advisor +++ Jetzt kostenfrei registrieren +++-w-
17.11.2019 16:39

Die besten MDAX-Aktien: alstria office REIT-AG legt um 37,5 Prozent zu

Folgen
Ein heller kleiner Stern am Aktienhimmel. Mit der alstria office-Aktie konnten Anleger seit Jahresanfang mehr als 37 Prozent Kurszuwachs erzielen. Welche MDAX-Aktien derzeit hohe Kursgewinne bescheren und welche zu den Flops gehören.
Werbung

Eine Kolumne von Michael Schnoor. Der Anlage­experte ist Risiko­manager beim Index­anbieter sysShares unter dem Dach der der VILICO Investment Service GmbH. Der unter Schnoors Verantwortung initi­ierte, risiko­optimierten Aktienindex sysShares® Mid-Cap Germany MinVar-Index verzeichnet seit Auflage im Dezember 2006 einen Kurszuwachs von 310 % (Stand: 13.11.2019).

Der Immobilienkonzern alstria office REIT-AG konnte zuletzt mit soliden Geschäfts­ergebnissen überzeugen. Aufgrund seiner geringen Markt­kapitalisierung von knapp 3 Mrd. könnte der Konzern auch ein Kandidat für eine Übernahme sein. Die Börsenbewertung liegt gerade einmal bei 12 % der Bewertung der Vonovia SE, und bei knapp einem Viertel der Marktkapitalisierung der Deutschen Wohnen AG.

Dabei ist die Aktie der alstria office REIT-AG ein heller, wenn auch kleiner Stern am Aktienhimmel. Investierte Anleger freuen sich seit Jahresbeginn über einen Kurszuwachs von +37,5 %. Die Volatilität liegt dabei bei lediglich 13,3 %. Zum Vergleich: Das Immobilien­schwergewicht Vonovia hat im gleichen Zeitraum um 21 % zugelegt (Vola: 19,6 %). Abgeschlagen dagegen die Deutsche Wohnen AG, bei der Anleger seit 1. Januar einen Kursverlust von 13,7 % hinnehmen mussten (Vola: 23,5 %).

Aufgrund ihres geringen Schwankungs­risikos empfiehlt sich die Aktie der alstria office REIT-AG für die Aufnahme in ein risiko­optimiertes Portfolio. Im sysShares® Mid-Cap Germany MinVar TR-Index beispiels­weise, der von den 60 Werten des MDAX® nur diejenigen umfasst, die in ihrer Kombination ein möglichst geringes Schwankungsrisiko erwarten lassen, ist alstria office REIT deutlich stärker gewichtet als im MDAX® selbst.

Die Tops und Flops aus dem MDAX

Der deutsche Mittelstandsindex MDAX® hat seit Jahresbeginn um 25,0 % zugelegt. Das Interessante daran: Alleine acht Aktien legten um mehr als 50 % zu. Zu den besten Aktien im MDAX® zählten dabei u. a. Dialog Semiconductor (+103 %), Cancom (+84,6 %) oder CTS Eventim (+69,9 %). Aber auch das Indexschwergewicht, die Airbus Aktie, legte mit 61,2 % deutlich zu. Mit ihrer fast zehn­prozentigen Gewichtung hat die Airbus-Aktie alleine einen Anteil von 43,1 % an der 12 Monats-Performance des MDAX. Ein Klumpenrisiko! Deutlich dahinter folgen die Hannover Rück-Aktie (3,8 % Gewichtung) und die Scout24 AG (2,3 % Gewichtung). Schlusslichter im MDAX® sind aktuell übrigens die Hugo Boss AG mit einem Verlust von 24,4 % seit Jahresbeginn, sowie die 1&1 Drillisch AG mit einem Minus von 45,9 % (alle Daten per 13.11.2019).

Risiko-optimierter sysShares®-Index

Leider ist es illusorisch, immer nur die Top-Performer im Portfolio zu haben. Anleger kaufen daher häufig den gesamten MDAX®, z. B. in Form eines Indexfonds, um langfristig an der Wert­entwicklung des deutschen Mittel­stands­index zu partizipieren. Besser und effizienter ist es allerdings, nur in jene Werte des MDAX® zu investieren, die in ihrer Kombination ein möglichst geringes Schwankungs­risiko aufweisen. Diese risikooptimierte Strategie wird im sysShares® Mid-Cap Germany MinVar TR-Index (ISIN DE000SLA9MR3) umgesetzt. Der sysShares-Index weist nicht nur ein um 15 % geringeres Schwankungsrisiko auf, sondern hat seit 2007 auch eine um 135 % höhere Rendite erzielt als sein "Eltern-Index", der MDAX®. An der Wertentwicklung des sysShares-Index können Anleger über ein von der HypoVereinsbank aufgelegtes Index-Zertifikat (WKN HY41P2) partizipieren.

Der sysShares® Mid-Cap Germany MinVar-Index hat seit Auflage um 310,2 % zugelegt (Stand 13.11.2019), der MDAX im gleichen Zeitraum um 175 %.

 

Der Autor dieser Kolumne: Michael Schnoor

Michael Schnoor Michael Schnoor ist Finanz­mathematiker und gilt als einer der deutschen Pioniere im Bereich systema­tischer Aktien­strategien. Der heutige CIO von sysShares® zielt mit seiner Minimum Varianz-Strategie darauf ab, Risiken im Portfolio zu reduzieren und damit nach­haltig besser als der Markt abzuschneiden.

Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Stefan Bülling setzt Schnoor konsequent auf systematische, regel­basierte Verfahren zur Aktien­auswahl, die frei von emotionalen Ent­scheidungen sind. Michael Schnoor war zuvor u. a. Leiter Risiko­management bei der Iduna Nova Versicherung und verantwortete bereits Spezial­fondsmandate mit Anlagevolumen von mehreren hundert Millionen Euro.

Die sysShares®-Strategien zielen darauf ab, das Risiko der Basisindizes zu reduzieren und dabei die Kurschancen zu erhalten. Derzeit sind diese sysShares®-Strategien investierbar:

» sysShares® Mid Cap Germany MinVar TR Index
» sysShares® Large Cap Europe MinVar TR Index
» sysShares® Large Cap Japan MinVar TR Index

Hinweise:
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.
finanzen.net erhält von der Emittentin der Zertifikate auf die sysShares®-Indizes für die Bereit­stellung von Informations­material eine Zuwendung in Höhe von jeweils einem Drittel des Verwaltungs­entgelts für das jeweilige Produkt in % p.a.

Bildquellen: Horoscope / Shutterstock.com

Nachrichten zu alstria office REIT-AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu alstria office REIT-AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.11.2020alstria office REIT-AG HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.11.2020alstria office REIT-AG HoldJefferies & Company Inc.
12.11.2020alstria office REIT-AG NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.11.2020alstria office REIT-AG buyKepler Cheuvreux
05.11.2020alstria office REIT-AG buyUBS AG
09.11.2020alstria office REIT-AG buyKepler Cheuvreux
05.11.2020alstria office REIT-AG buyUBS AG
05.11.2020alstria office REIT-AG buyWarburg Research
05.11.2020alstria office REIT-AG buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.11.2020alstria office REIT-AG addBaader Bank
17.11.2020alstria office REIT-AG HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.11.2020alstria office REIT-AG HoldJefferies & Company Inc.
12.11.2020alstria office REIT-AG NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2020alstria office REIT-AG HoldJefferies & Company Inc.
04.11.2020alstria office REIT-AG NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.02.2019alstria office REIT-AG UnderweightJP Morgan Chase & Co.
21.01.2019alstria office REIT-AG UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.08.2018alstria office REIT-AG UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2018alstria office REIT-AG UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2018alstria office REIT-AG UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für alstria office REIT-AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Goldpreis unter 1.800 Dollar -- VW will Marktanteile gewinnen -- Disney streicht noch mehr Stellen -- Medios, K+S im Fokus

Milliardenschwerer OneCoin-Anlagebetrug: Anklage eingereicht. Wirecard-Untersuchungsausschuss: Bussgelder gegen EY-Zeugen - BaFin ohne Hinweise auf Mitarbeiter-Insiderhandel. Lufthansa Cargo und DB Schenker starten CO2-neutrale Frachtflüge. adidas will Reebok verkaufen. Commerzbank: Starke deutsche Konjunkturerholung ab Frühjahr. Allianz sieht keine volle Entschädigung von Gaststätten.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln